Warum The Game bald um 10 Millionen Dollar ärmer sein könnte

Läuft gerade nicht so gut bei The Game. Nachdem er bereits Anfang Januar einen Gerichtsprozess verloren hatte und 100.000 US-Dollar zahlen musste, befindet er sich jetzt offenbar wieder in einem ziemlich ernsten Rechtsstreit. 

Im August 2015 war The Game von Model Priscilla Rainey wegen ***ueller Nötigung auf 10 Millionen US-Dollar verklagt worden. Angeblich habe Game sie während dem Dreh seiner TV-Sendung mehrfach bedrängt.

Das Problem?! The Game reagierte bisher angeblich nicht auf das Gerichtsschreiben, sodass ihm nun ein Versäumnisurteil droht. Bis zum 24. Februar hat ihm der Richter eines Gerichtes in Illinois Zeit gegeben, um auf die Vorwürfe zu antworten und zur nächsten Anhörung zu erscheinen.

Passiert das nicht, dürfte The Game bald um einige Millionen ärmer sein. 

Eine kurze Umfrage zum Schluss

Wir würden uns riesig freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest. Die Umfrage kann in wenigen Minuten ausgefüllt werden und all deine Angaben werden uns anonym übertragen.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

The Game hat sich auf Instagram geäußert und ist der Meinung das seine Anwälte alles regeln.

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Kodak Black geht viral, nachdem er angeblich $100k in den Ozean geworfen hat

Kodak Black geht viral, nachdem er angeblich $100k in den Ozean geworfen hat

Von Michael Rubach am 01.07.2021 - 11:05

Kodak Black hat - mal wieder - für große Verwunderung gesorgt. Auf Social Media ist ein Video viral gegangen, das den US-Rapper dabei zeigt, wie er reichlich Geld von einem Boot aus ins Wasser befördert. Glaubt man den Überschriften der US-Magazine, soll er um die 100.000 Dollar über Bord geschmissen haben. Auch eine Toilette wurde wohl von Kodak Black mit 1000 Dollar gefüllt.

Beef mit Signing? Kodak Black vernichtet Geld

Kodak Black postete die Aufnahmen von dem Bootstrip zunächst selbst auf seiner Instagram-Seite. Dazu schrieb er unter anderem:

"Ich schulde dir einen Scheiß, ich wollte dich nur scheinen sehen!!!"

("I Ain’t Owe You S**t N***a I Just Wanted To See You Shine!!!")

Was genau Kodak Black zu diesem Umgang mit Geld getrieben hat, lässt sich nicht eindeutig aufklären. Allerdings ging der Aktion offenbar eine Meinungsverschiedenheit mit seinem Signing Jackboy voraus. Dieser ist Teil von Kodak Blacks Label Sniper Gang. Neue Member dürften in naher Zukunft nicht dazu kommen. Kodak Black ließ auf Twitter verlauten:

"Scheiß auf Freundschaft, ich bin auf dem Business-Film! Ich signe keine Rapper mehr, diese N***as sind undankbar."

("F**k a Friendship, I’m On Businezz! I Ain’t Signing Rappers No More These N****s Ungrateful.")

Auch hat Kodak Black in seiner Insta-Story behauptet, eine Million Dollar mit Jackboy verdient zu haben. Jackboy selbst hat auf diese Ansagen in einem Live-Stream reagiert. Er rief vor allem dazu auf, ruhig zu bleiben. "Am Ende des Tages ist das mein Bruder. Also werde ich nicht ins Detail gehen und jemanden die Scheiße erklären", sagte er dort.

Kodak Blacks Instragram-Account ist aktuell nicht mehr auffindbar. Auch auf Twitter ist er verschwunden. Uploads von Kodak Blacks Aktion wurden inzwischen millionenfach aufgerufen. Ein paar Reaktionen findest du hier:


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (1 Kommentar)