Wie hiphopdx.com berichtet, schafft es Michael Jacksons Xscape in die Top 10. 50 Cent verlässt mit seiner aktuellen Platte Animal Ambition die Top 10 und Iggy Azaleas The New Classic verabschiedet sich aus den Top 20.

Michael Jacksons Xscape schafft es die Woche auf Platz 9 der Charts und verbessert sich im Vergleich zu letzter Woche um 3 Plätze. In dieser Woche hat sich das Album mehr als 24.000 Mal verkauft. Doch das soll noch nicht das Ende der Karriere des King Of Pop sein. In einem Artikel von Rolling Stone ist von bis zu acht weiteren Alben die Rede. Diese sollen aus bisher noch unbekanntem und neu überarbeitetem Material bestehen. Wir sind auf jeden Fall gespannt was uns da erwartet.

50 Cent landet mit Animal Ambition diese Woche auf Platz 15.

In dieser Woche hat sich das Album mehr als 17.000 Mal verkauft. Das ist ein starker Abstieg im Vergleich zu der letzten Wochen. Da konnte er noch über 46.000 Einheiten absetzen. 50 hat auch vor Kurzem über seine Erwartungen zu diesem Album gesprochen:

"I know I can’t actually have the success I’ve had in the past,"

"It’s impossible…This is the warm up…I put this record out to cut through the cloud of my audience's mind, success. Some people are not conditioned or prepared for success. And it’s an adjustment. If you leave the environment thinking the exact same way you were in the environment chances are you won’t be successful. You have to make some adjustments as you actually go. Inquiring new information. Being exposed to different situations is what allows me to continue to do it, but if you don’t do it you’ll forget about it. The people, they’re gon’ bring you back. They gonna pull you back."

Doch Animal Ambition ist momentan nicht das einzige Album von 50 in der Billboard Top 200 Liste. Get Rich Or Die Tryin schaffte es diese Woche auch in die Liste. Mit über 2.000 verkauften Exemplaren landet die Platte auf Platz 199.

Iggy Azaleas The New Classic verabschiedet sich aus den Top 20.

Diese Woche landet die Scheibe auf Platz 22 der Charts. Sie hat sich in der letzten Woche über 14.000 Mal verkauft. Auch Iggy hat sich zu dem Album geäußert:

"The New Classic is me trying to experiment with new sounds as much as I can in the environment that I’m in,"

"It’s me trying to think about the sounds I hear in music now and which ones will stick around. I’m thinking about what will be the sound of our generation, Hip Hop and sampling, and Electronic music versus old Soul records and Blues music. I’m thinking about how [the term] classic can evolve throughout the eras. Look at how classic has evolved in art to the point where we have all these classic eras. I think we’ll have different eras in Hip Hop, and what’s sonically classic in this generation may be sampled 20 years from now. What if they want to re-do our sound? It’s the type of thing that makes you question why we’re so nostalgic for different eras. Why do we think other eras are so great and get stuck in this mentality of, 'It was so great then, and what we have now is complete ****?' I tried to think about sending a time capsule to the future with my reflection of all the things I think are the coolest now."

Einen weiteren Überblick zu den Verkäufen gibt es hier:

#9. Michael Jackson - Xscape  (24.861)

#15. 50 Cent - Animal Ambition (17.118)

#22. Iggy Azalea - The New Classic (14.781)

#29. Pharrell Williams - Girl (10.722)

#35. Jason Derulo - Talk Dirty (9.299)

#41. John Legend - Love In The Future (8.551)

#43. Mariah Carey - Me...I Am Mariah....(8.369)

#45. Mayday & Murs - Mursday (8.024)

#52. Eminem - The Marshall Mathers LP 2 (6.087)

#66. Justin Timberlake - 20/20 Experience Complete (5.214)

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Neuer Deal: 50 Cent produziert Horrorfilme

Neuer Deal: 50 Cent produziert Horrorfilme

Von Michael Rubach am 19.10.2020 - 15:44

50 Cents Schaffen abseits der Musik als untriebig zu bezeichnen, wäre gnadenlos untertrieben. Nach der kürzlichen Ankündigung einer Serie über den Beef mit The Game hat es Fiddy nun auf ein Publikum abgesehen, das sich gerne gruselt. Wie das Branchenblatt The Hollywood Reporter berichtet, kann die New Yorker Raplegende einen Produktions-Deal über gleich drei Horrorfilme verbuchen.

Kult-Regisseur freut sich auf 50 Cent

In Zusammenarbeit mit dem Indie-Studio 3BlackDot und der Produktionsfirma von Regisseur Eli Roth will 50 Cent der Menschheit das Fürchten lernen. Eli Roth ist im Horrorbereich vor allem für Filme wie "Hostel" oder "Cabin Fever" bekannt. Auch pflegt er eine Freundschaft zu Quentin Tarantino und taucht als Darsteller in "Death Proof" und "Inglorious Bastard" auf.

Der Filmemacher zeigt sich angetan davon, dass 50 Cent sich nie vor "kontroversem, grenzüberschreitendem Material" gescheut habe. Ausdrücklich hebt er auch die "rohe kreative Energie" seines neuen Geschäftspartners hervor. Diese Unangepasstheit von 50 Cent soll sich letztlich in den kommenden Produktionen niederschlagen.

"Wir wollen den gleichen Spaß und die gleiche Bedrohlichkeit in diese neue fantastische Auswahl von Gruselfilmen einbringen. Wir wollen die Filme machen, die sich andere nicht trauen zu machen."

("We want to bring that same fun and danger to this new fantastic slate of elevated scary films. We want to make the movies others are too afraid to make")

Ein Statement von 50 Cent wird ebenfalls von The Hollywood Reporter aufgegriffen. Dieser könne nicht erwarten, der Welt zu zeigen, an was sie arbeiten. Nicht weniger als die "Übernahme des Horrorgenres" stehe bevor.

Wenn 50 Cent nicht gerade seine Karriere als Produzent und Schauspieler vorantreibt, ist er des Öfteren in Social-Media-Scharmützel verwickelt. Neulich mit der Tochter von Dr. Dre.

Dr. Dres Tochter geht auf 50 Cent & Xzibit los

Der Scheidungskrieg zwischen Dr. Dre und seiner Ehefrau Nicole Young beschäftigt offenbar auch 50 Cent. Der 45-Jährige mit einem eindeutigen Faible für Gossip-Themen zieht nun mit einem seiner zahlreichen Instagram-Beiträge die Wut von Dr. Dres Tochter Truly Young auf sich, weil er ihre Mutter eine "b*tch" genannt hat.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!