Unmenschliches Beatboxing: Voltak lässt Sydney bei Nacht beben [Video]

Wenn du denkst, du bist im Club, aber es sind nirgends Strobolichter zu sehen, kann das an Voltak liegen. Das Beatbox-Genie beherrscht es Sounds hervorzubringen, die täuschend echt nach der treibenden Atmosphäre des Nachtlebens klingen. Unmenschliche Bassfrequenzen und Synthesizer-Klänge bringt er genauso locker hervor wie fachgerechte DJ-Scratches. Es lohnt kaum zu erwähnen, dass der Vietnamese auch im Handumdrehen einen Beat erschaffen kann, ohne irgendwelche Instrumente, Computerprogramme oder ein Mischpult zu benutzen.

Wer mehr von dem Künstler sehen möchte, dem sei sein Instagram-Account empfohlen. Dort wird schnell ersichtlich, dass er nicht nur ein Meister im Beatboxing ist. Beim Ausflug im obigen Video zu "Blue (Da Ba Dee)" von Eifel 65 sollte man daher getrost ein Auge zudrücken (ab Minute 4:28).

[ VOLTAK ] (@_voltak_) * Instagram photos and videos

10.7k Followers, 411 Following, 397 Posts - See Instagram photos and videos from [ VOLTAK ] (@_voltak_)

Eine kurze Umfrage zum Schluss

Wir würden uns riesig freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest. Die Umfrage kann in wenigen Minuten ausgefüllt werden und all deine Angaben werden uns anonym übertragen.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

DJ Khaled wird für "peinliche" Performance bei Box-Event getrollt

DJ Khaled wird für "peinliche" Performance bei Box-Event getrollt

Von Michael Rubach am 13.06.2021 - 16:31

DJ Khaled hat am Wochenende einen Auftritt absolviert, den man als Artist wohl schnell abhaken möchte. Bei einer Boxveranstaltung in Miami, die mit YouTubers vs TikTokers überschrieben war, sollte der US-Star im Vorfeld eines Kampfes für ein bisschen Stimmung sorgen. Das ging offenbar ziemlich in die Hose. Die Twitter-Community schlachtet diesen Moment nun gnadenlos aus.

DJ Khaled bekommt auf Twitter die volle Breitseite

Bei dem Pay-Per-View-Event, welches auch als Battle Of The Platforms promotet wurde, traten zum Hauptfight Austin McBroom (YouTuber) und Bryce Hall (TikToker) gegeneinander an. Vor dem Kampfbeginn enterte DJ Khaled (jetzt auf Apple Music streamen) samt seiner Hymne "All I Do Is Win" den Ring. Der Text zum Hit aus dem Jahr 2010 war in den Köpfen des wohl vornehmlich jungen Publikums augenscheinlich nicht so präsent, wie DJ Khaled angenommen hatte. Vielleicht hat es auch an Mikrofonen gemangelt, um die Stimmung einzufangen. Es blieb in der weitläufigen Location auf jeden Fall auffällig ruhig.

Auf Twitter macht man sich nun einen Spaß daraus, diese kuriose Szene aufzuarbeiten. Hier ein paar der besten Memes und Kommentare zum Auftritt von DJ Khaled.

DJ Khaled selbst ließ sich von diesem kleinen Dämpfer offenbar nicht beirren. Auf seinen eigenen Social Media-Kanälen teilt er Eindrücke von dem Event. Dort kommt eine ganz andere Stimmung auf.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!