Teil 2: 5 Kollegah-Lines, die es so nicht hätte geben dürfen

Wortspiele, Vergleiche, Reimketten: wohl keinen anderen Deutschrapper assozi... Okay, wir beginnen nicht wieder mit dem gleichen Satz. Eben jene Worte waren es, die einen unserer erfolgreichsten Artikel in diesem Jahr einleiteten. Da dachten wir uns, ein zweiter Teil muss her!

Die Frage war natürlich: Hat Kollegah in seiner Karriere genügend Material geliefert, um einen weiteren Artikel über fehlerhafte Lines zu füllen? Die Antwort lautete eindeutig: ja. Sorry, Kolle. Bei einer solchen Masse an Punchlines, Vergleichen und Co. schleichen sich nun mal hier und da Fehler ein. All diejenigen, denen gleich die Vorstellung eines übertriebenen Wortspiels jäh geraubt wird, mögen uns verzeihen. Falls dir weitere fehlerhafte Lines einfallen, schreib's in die Kommentare!

Los geht es - o Jubel, o Freud - mit etwas Physik:

"Und hat er seinen Schmuck nicht grad' wie Zuggleise verlegt/zieht er mehr Edelmetall an als ein Hufeisenmagnet."

Zugegeben, unsere Redaktion ist nicht gerade mit Physik-Professoren besetzt, doch wie heißt es so schön: Google, dein Freund und Helfer. All die Wissensseiten stimmen überein, dass Edelmetalle wie Gold, Silber oder Kupfer nicht magnetisch sind. Zumindest nicht in dem Sinne, wie Kollegah es meint. Edelmetalle wirken diamagnetisch, sprich dem Magnetfeld entgegen. Von einem (Hufeisen-)Magneten angezogen werden nur Eisen, Nickel und Cobalt, allesamt unedle Metalle.

Sollten wir völligen Blödsinn reden, korrigier uns bitte in den Kommentaren. Wenn nicht, ab Minute 00:44 Kollegahs Track 1001 Nacht aus dem Album Kollegah hören:

Seiten

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Hufeisenmagnet kann auch magnetisch sein, wenn er im Stromkreis liegt, da er leitet und Stromfluss immer Magnetfelder erzeugt.

Du hast wohl nicht verstanden, dass es nicht um den Hufeisenmagnet geht, sondern um
edle Metalle wie Gold oder Silber, die im eigentlichen Sinne (als Schmuck oder Goldnugget) keine
magnetischen Eigenschaften besitzen. Allerdings ist es gelungen, auf einer Skala von wenigen
Nanometern den Magnetismus von Goldstaub nachzuweisen.

Trotzdem bleibt die Line falsch. ;-)

Als "Chemiker", bzw. eher Masterstudent in Pharma- u. Chemietechnik, muss ich dich leider korrigieren. Die Stärke eines Magnetfeldes wird in Ampère pro Meter (Feldstärke H) oder in Tesla (magnetische Flussdichte B) gemessen. Ab und zu misst man auch den magnetischen Fluss in Weber (hab die Abkürzung nicht im Kopf, aber vermute mal stark das es "W" oder "Wb" ist). Soweit zum Lehrauftrag. Solltest dich gekränkt fühlen, merke ich an, dass es so nicht gewollt ist. Wollte lediglich den kleinen Fehler korriegieren.

Die line is nich falsch, da er sein Schmuck nich verlegt hat, zieht er mehr Edelmetalle (Schmuck) an, als n hufeisenmagnet, denn der zieht ja keine Edelmetalle an ;)

das stimmt nicht. wenn er seinen Schmuck nicht verlegt hat, also er hat hat seine nschmuck am Start, zieht er mehr Edelmetalle an als ein magnet, also keinen schmuck, da ein magnet kein Edelmetall anzieht. LG

bzw. du hast schon recht, da mehr, aber das wäre <= 1. das ist ja nicht besonders beeindruckend, und die line sollte wohl uebertreibend gemeint sein

Theoretisch richtig, aber Kolle möchte vermutlich eine Steigerung zum Hufeisen-Magneten darstellen nach dem Motto "ein Hufeisen-Magnet zieht schon viel Edelmetall an, aber ich NOCH mehr". Ansonsten wäre es ja keine große Leistung und er könnte jeden x-beliebigen Gegenstand als Vergleich heranziehen.

Alpha: "keiner hat mich auf dem Schirm, wie ein New-Era Etikett"
Eigentlich behält doch jeder das new-era etikett auf der cap, damit man sieht dass sie orginal ist oder?
also ich seh fast nie jemanden der es abmacht. Also so ganz richtig finde ich die line nicht :D
aber lässt sich drüber streiten.

...deswegen ist die Line aber nicht falsch, da das relativ betrachtet wird.

jeder der diesen furchtbaren sticker drauflässt sieht aus wie ein totaler *********.

Das ziehlt auf den Trend ab das Eticket oben AUF dem Schirm zu entfernen und UNTEN an den Schirm zu kleben. Hat man gemacht dass das dieses nicht von der Sonne ausgebleicht wird :D
Weiß aber nicht ob das heute noch so viel gemacht wird wie früher. Auf jeden gibt die line sinn in dem Zusammenhang.

Sind "karibikstrände" nicht einfach nur ein synonym für schöne strände?

"Der verweichlichte ****** zu dem du Papa sagst/Kriegt von mir einen Stiefbruder geschenkt per Motherf*ck"

es ist ja nicht sein Vater, sondern nur ein verweichlichter ****** den er Pappa nennt. Und von dem ****** hat er die Mutter geschwängert

Der ****** bekäme trotzdem einen Halb-, keinen Stiefbruder.

Seit wann wird Magnetismus in Nanometer gemessen??

Man behält nur den Lizenz-Sticker (glänzen immer so silbrig)

Und die Lizenz-Sticker der Sport-Ligen sind IMMER unter dem Schirm

Line somit 100% richtig egal ob man den sticker wegmacht oder nicht...

Thema Relgion:
[...] den in Sachen Punchlines keiner schlägt [Kain erschlägt] als sei er Abel. (aus dem Track "King")
Abel wird aber von Kain erschlagen und nicht umgekehrt.

Glaub eher, dass sich das "als sei er Abel" auf seine(n) Gegner bezieht, denn niemand schlägt ihn, Abel schlug niemanden und er selbst ist kain, der Abel/seinen Gegner (er)schlägt ;)

ABER wer sagt denn das die Line falsch ist.
Kollegah zieht mehr Edelmetalle an als ein Hufeisenmagnet....
Selbst wenn ein Hufeisenmagent gar keine Edelmetalle anzieht.

schön geschrieben dieser artikel, war es aber wirklich so nötig kollegahs fehler in lines auseinander zu pflücken?
ich mein du kannst nicht immer einen guten reim in einen zusammenhang mit dem inhalt bringen, der sich dann auch noch gut anhören soll..

Ihr solltet den Begriff "Hoden" nochmal genauer nachschlagen. Ist ja schön, wenn ihr hier mit Google den Schlaumeier raushängen lassen wollt, aber das hilft halt auch nichts, wenn man schlicht und ergreifend nicht lesen kann :)

Auch Wespen verlieren ihren stachel! Zwar nicht beim ersten Stich, wie es bei Bienen der fall ist, aber es passiert durchaus.

Hey schonmal an $Platin Armbanduhren$ gedacht, ist nicht nur ein Zeitmessgerät sondern auch ein schönes Schmuckstück!
Ja Platin zählt zu den Edelmetallen und hat in der Vergangenheit sogar fast immer mehr gekostet als Gold!

Natürliches Platin ist eine exotische Mineralprobe und ein teueres Metall. Unglücklicherweise sind gut ausgebildete Kristalle des Platins sehr selten und das übliche Vorkommen sind Nuggets und Körnchen. Reines Platin ist in der Natur unbekannt. Es ist normalerweise mit anderen Metallen wie Eisen, Kupfer, Gold, Nickel, Iridium, Palladium, Rhodium, Ruthenium und Osmium legiert. Diese Legierung bewirkt, dass die Dichte von natürlichen Proben auf 14 abnimmt und selten 19 übersteigt. Einige der selteneren Metalle bilden keine eigenen Vorkommen aus, so dass Platin bei diesen Metallen das Primärerz ist. Das Vorhandensein von Eisen führt zu einem leichten Magnetismus in den Platinnuggets. Dieser Effekt ist häufig genug, um als Erkennungsmerkmal zu dienen. In den Platinlagerstätten findet sich auch das seltene Platin****nid Sperrylit aus der Pyrit-Gruppe, das einen wichtigen Beitrag zur Weltproduktion stellt.

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Morten, Plusmacher, Sinan-G, Booz &amp; mehr im Deutschrap-Update

Morten, Plusmacher, Sinan-G, Booz & mehr im Deutschrap-Update

Von HHRedaktion am 07.02.2020 - 13:58

Wie jeden Freitag findet ihr auch heute wieder eine bunte Palette an Neuzugängen, die heute in der deutschsprachigen Rapwelt gelandet sind. Mit dabei sind unter anderem der Plusmacher, Morten (3x), Money Boy, Farid Bang mit Kollegah und Fler, Greeny mit OG Keemo, Sero El Mero und viele mehr:

Allen voran steht natürlich das Trio im Fokus, das vor ein paar Jahren noch undenkbar war: Farid Bang versammelt erstmals Kollegah und Fler auf einem Song. Der Beat von Kyree und Deats lässt allen drei Rappern Platz, ihre eigene Note in den Song zu bringen und geht ordentlich nach vorne.

Die gleiche Marschrichtung – allerdings in einem ganz anderen Sound-Gewand – gibt es heute beim Hamburger Booz mit "Drip Check". Material, zu dem man bestens durch den Moshpit bouncen kann. Unser Tipp des Tages. Zeitgemäßen Abriss machen außerdem Greeny und OG Keemo mit ihrer neuen Nummer "Schwör ma" möglich.

Bei Sinan-G und dem jungen Künstler Milano gibt es währenddessen eine Mischung aus Rap und Pop, aus Deutsch und Französisch, die mit modernem Westcoast-Vibe von Rocks inszeniert wird. In eine ähnliche Kerbe schlägt der neue Plusmacher-Song "Wo sind meine Fische", der auf französische und poppige Einflüsse verzichtet, aber dafür umso mehr die Nackenmuskulatur stimuliert.

Der Wochenbeste ist Morten, aus dessen neuem Tape "Escape The City (Level 1)" wir gleich drei Songs in unserer Playlist platziert haben. Bei "Frio" hat er den Kölner Lugatti an Bord, mit "Violett" liefert er solo tanzbar-verträumten Sound und in "Hartz V" mit Opti Mane trifft 90er Dirty South auf Berlin 2020.

Apropos 90er: Bei Benyo51 von der Schälsick gibt es heute Boombap auf EP-Länge mit jeder Menge kölschem Humor. Für authentischen Rap von der Straße sorgen aber auch Bangs von der Army Of Brothers mit Ulysse ("Das Selbe"), Jaill ("24 Tanquerays") oder Erabi und Jam ("Unter Druck").

Soweit der wöchentliche Sneak Peek in unser Playlist-Update. Neben den genannten gibt es noch einige andere Songs zu entdecken, also pickt hier euren Streaming-Anbieter und checkt die gesamt "Groove Attack" ab!


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)