Kollegahs Hoodtapes in absoluten Zahlen: Wir haben für dich durchgezählt

KOLLEGAH - HOODTAPE 2 Hörprobe

Seit vergangenem Freitag können Kollegah-Fans nicht nur sein neuestes Album Imperator hören, sondern auch das Hoodtape Vol. 2 – zumindest die Box-Besteller. Das Tape ist – Achtung kommt überraschend – der zweite Teil der Hoodtape-Saga.

Das Hoodtape Vol. 1 wurde am 14. August 2010 in einer auf 1111 Stück limierten Steelbox-Ausgabe releast. Im selben Jahr legte Kollegah pünktlich zum Weihnachtsgeschäft mit einem Re-Release nach. Das Hoodtape Vol. 1 (X-Mas Edition) beinhaltete einige zusätzliche Tracks.

Auf den Hoodtapes geht es vor allem um eines: S*x, Drogen, Gewalt und Rumgeprotze. Das typische Leben eines Zuhälters eben. Ein Mafiafilm fürs Ohr. Das Ganze gespickt mit wechselnden Szenerien, den verschiedensten Charakteren und einer Menge Wortwitz.

Bei zwei Alben derselben Reihe liegt es natürlich nahe, nach dem besseren der beiden zu fragen. Musik ist nach wie vor Geschmackssache und die Bewertung meistens subjektiv. Warum nicht mal mit ganz objektiven Kriterien an die Sache rangehen und damit bestimmen, welches denn nun das pimpigere Hoodtape ist?

Wir haben einen auf Germanistikstudent gemacht, sind alle Songs des Hoodtape Vol. 1 (X-Mas Edition) und des Hoodtape Vol. 2 durchgegangen und haben alle Lines zu bestimmten Themen akribisch gezählt.

Im Folgenden wurden dafür die Themenblöcke Drogen, Gewalttat & Totschlag, S*x und Statussymbole ausgewählt – eben das "Wichtigste" auf einem Hoodtape. Es wurden die Tracks Bosshafte Weihnachten und Apokalypse außen vor gelassen, da sie sich zu sehr vom roten Faden der Hoodtapes abheben. Somit wurde beim ersten Hoodtape-Teil mit 30 Songs und beim zweiten Teil mit 26 gerechnet.

Seiten

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Juckt

"Absolute Zahlen" und dann Prozente. WOW

Ich klick mich sicher nicht 6 Seiten durch so einen halbwitzigen Trash-Artikel

Witzlos artikel ala noisey, top!

S*x

Toxik: Zählt bitte nochmal durch, nur so zum Spaß.

****** auf Kollegah

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Seyed kündigt neues Album "Engel mit der AK II" an

Seyed kündigt neues Album "Engel mit der AK II" an

Von Michael Rubach am 08.07.2019 - 13:01

Nachdem Seyeds Abgang von Kollegahs Label Alpha Music Empire ohne viele Nebengeräusche ablief, war es ruhig um den Wiesbadener Rapper. Nun kündigt er auf Instagram sein neues Album "Engel mit der AK II" an.

"Engel mit der AK II": Seyed droppt Cover & Release Date

In einem Trailer erklärt Seyed, dass es Zeit werde, "diesen steinigen Weg alleine zu gehen". Er sei seinen Fans etwas "schuldig", daher erscheine am 18. Oktober der Nachfolger zu seinem Debütalbum "Engel mit der AK".



Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an


Es geht los

Ein Beitrag geteilt von SEYED (@seyed) am

Wie dem Trailer und den Vorbestellungslinks zu entnehmen ist, wird Seyed künftig mit Universal Music zusammenarbeiten. Auf iTunes ist zudem der Name eines Tracks zu sehen: "Paragraph 84". Dabei handelt es sich um den Paragraphen, der sich mit schwerer Körperverletzung befasst.

Das (Vorab)-Cover für die Platte sieht folgendermaßen aus:


Foto:

Cover: Engel mit der AK II

Das letzte Release von Seyed war die EP "D.F.K.A.G.D." und ging medial geradezu unter. Zuvor konnte Seyed zwei Top 5-Alben abliefern. "Cold Summer" holte sich 2017 die #4. Sein Debüt "Engel mit der AK" chartete 2016 auf Platz #3. Als erstes Signing auf Kollegahs damals neu gegründeten Label Alpha Music Empire wurde Seyeds Karriere stets von kritischen Kommentaren begleitet, obwohl ihm Rapskills kaum abzusprechen sind. Nun macht er also sein eigenes Ding und lässt die "Dämonen" der Vergangenheit hinter sich.

Seyed - Dämonen [Video]

Seyed droppt die nächste Single aus seinem dritten Album "D.F.K.A.G.D.", das am 14. September erscheint. Wie bei schon so manchem anderen Rapper stehen dabei - zumindest in der Hook - "Dämonen" im Fokus. Den Beat dazu liefert Neo Unleashed, der selbst als Rapper millionenfach geklickte Songs auf YouTube vorzuweisen hat.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)