Der wohl innovativste US-Newcomer veröffentlicht morgen sein Debütalbum

Während andere Rapper ihr Album-Release immer weiter nach hinten verschieben, zieht GoldLink es vor, sein Debütalbum And After That, We Didn't Talk eine Woche früher als geplant zu veröffentlichen. Der Junge scheint für den Durchbruch bereit zu sein, den wir bereits im Mai prognostiziert hatten.

Wenn du dir die bisherigen Singles gibst, wirst du merken, dass der Kollege sich auch soundtechnisch von anderen Rappern unterscheidet. Auf Soundcloud, wo GoldLink fast viermal so viele Follower hat wie auf Facebook, findet man unter seinen Songs manchmal den Hashtag #FutureBounce. Das beschreibt das Gefühl eigentlich ganz gut: eine Mischung aus Funk, Rap und RnB mit starken elektronischen Einflüssen und eben dem gewissen Bounce und Groove.

Gestern hat er die neue Single New Black veröffentlicht. Dieses und vier weitere Stücke sowie eine Tracklist und alle Infos zu And After That, We Didn't Talk findest du hier. Auf der Platte ist auch Dr. Dres neuer Zögling Anderson .Paak vertreten.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

GoldLink ft. Miguel – Got Friends [Video]

GoldLink ft. Miguel – Got Friends [Video]

Von Samira Yontar am 27.09.2018 - 13:15

Zuletzt überzeugte GoldLink mit einer Kollaboration mit Christina Aguilera namens "Like I Do". Jetzt meldet er sich mit einem weiteren neuen Song zurück. Für die Single "Got Friends" holt er sich Miguel an seine Seite. Mit den Veröffentlichungen sollen wir auf GoldLinks nächstes Projekt vorbereitet werden. Im letzten Jahr droppte er das Album "At What Cost".


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!