Kendrick Lamar, A$AP Rocky, Shindy & mehr: Wireless Germany 2020 verkündet erste Acts

Die Macher des Wireless Germany schalten keinen Gang zurück: Auch 2020 bringen sie große internationale Künstler und Hochkaräter der Deutschrapszene auf die Bühne. Für das Festival, das dieses Jahr am 10. und 11. Juli stattfinden wird, hat bereits King Kendrick Lamar eine Audienz im Frankfurter Rebstockpark zugesichert.

Kendrick Lamar, A$AP Rocky, Shindy & viele mehr beim Wireless Germany 2020

Im letzten Jahr gaben sich noch unter anderem die Migos, Cardi B und Travis Scott die Ehre. Das 2005 im Londoner Hyde Park uraufgeführte Festival-Franchise legt knapp einen Sommer später knackig nach. In der ersten Lineup-Welle ragen Kendrick Lamar und A$AP Rocky heraus. Mit Young Thug, Meek Mill und Tyga hat man weitere Schwergewichte der US-Szene an Land gezogen. Den Spot der heißesten Newcomer könnten darüber hinaus wenige so gut besetzen wie DaBaby und Nummer-1-Rapper Roddy Ricch.

Wer deutschsprachige Künstler mehr fühlt, bekommt ebenfalls Stars aus dem obersten Regal präsentiert. Shindy schaut in Hessen vorbei, um den Flavour seines viel gelobten Albums "Drama" an die Crowd zu transportieren. Die Live-Qualitäten von Trettmann und SSIO dürften sich eh schon bundesweit herumgesprochen haben. Von den jungen Chartstürmern der Deutschrapszene geben sich gleich vier Repräsentanten die Ehre. Loredana, Shirin David, Apache 207 und Mero können auf reihenweise Hits verweisen. Außerdem zelebrieren KC Rebell und Summer Cem die nächste "Maximum"-Season.

Der Vorverkauf für das Wireless Germany 2020 startet morgen um 10 Uhr (28. Januar) via ticketmaster. Mehr Infos zum Festival findet ihr auf wireless-festival.de. Hier kannst du das Lineup in der Übersicht sehen:

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Was ist eigentlich aus Genetikks A$AP Rocky Feature geworden?

Was ist eigentlich aus Genetikks A$AP Rocky Feature geworden?

Von Michael Rubach am 28.10.2020 - 14:29

Die Veröffentlichung der Geburtstagsedition ihres Debütalbums "Foetus" war für Genetikk offenbar nur der Startschuss für eine regelrechte Release-Offensive. Das "Outta This World"-Duo meldet sich in einer frischen Folge von Arias HYPED-Radioshow zu Wort und verkündet, das bereits in wenigen Wochen ein neues Album droppen soll. Außerdem beantworten die beiden auch die Frage, wie es um das Feature mit US-Star A$AP Rocky steht, das im Sommer 2018 angekündigt wurde.

"German Angst" im November: Genetikk arbeiten an 3 Alben gleichzeitig

Eigentlich sah es danach aus, dass Genetikk in den nächsten Monaten mit "Outta This World 2" auf dem Release-Radar aufploppen. Der Nachfolger zu "Outta This World" aus dem Jahr 2019 kündigte die Saarbrücker Formation kürzlich zusammen mit einer Serie und eigenen Cornflakes an. Doch diese Pläne scheinen sich kurzfristig geändert zu haben. Bereits in knapp zwei Wochen soll demnach erst einmal "German Angst" droppen.

"Wir arbeiten an drei Sachen parallel, ehrlich gesagt. Wir haben drei Alben in der Pipeline. Wir wollten eigentlich 'OTW 2' raushauen, aber wir switchen jetzt und hauen 'German Angst' am 13. November raus!"

Wie diese "German Angst" so klingt, wenn sie von Genetikk produziert wird, beschreibt das Duo mit ein paar knackigen Adjektiven.

"'German Angst' ist extrem rough, kompromisslos, hart – Genetikk Trademark. [...] Das ist anti-assimilierter Rap."

Genetikk mit A$AP Rocky oder Travis Scott? Kommt "auf jeden Fall"

Genetikks Weg in den US-Markt ist kurz. Ihr Album "Y.A.L.A" entstand in Zusammenarbeit mit dem Starproducer Mike Dean. Der gute Herr zeigt sich ansonsten für das Mixing und Mastering bei Travis Scott, Kanye West, Drake und Co verantwortlich. Mit ihm wollen Kappa und Sikk noch am kommenden Album "German Angst" feilen. Auf die konkrete Nachfrage hin, ob wir jemals Songs mit Beteiligung von A$AP Rocky oder sogar Travis Scott hören werden, lassen Genetikk wissen, dass es nur eine Frage der Zeit sei, bis Kollabos dieses Kalibers das Licht der Welt erblicken.

"Auf einem oder zwei der Alben wird es auf jeden Fall kommen. Die Sachen liegen rum und werden stattfinden. Wir wissen noch nicht genau, in welchem Rahmen wir das machen. [...] Wir werden auf jeden Fall auch noch mit Mike Dean arbeiten, der ist ein Bruder geworden – wahrscheinlich auch jetzt schon für 'German Angst'."

Die gesamte Folge "HYPED Radio" mit Genetikk könnt ihr euch auf Apple Music reinziehen.

Genetikk auf Apple Music

Geh mit Musik auf Entdeckungsreise. Hör dir Genetikk - einen Streaming-Radiosender - auf Apple Music an.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!