Wieso MoTrip bereut, Fler beim Diss gegen Farid Bang geholfen zu haben

Es stimmt also offenbar tatsächlich: MoTrip gibt jetzt mehr oder weniger direkt zu, Fler beim Schreiben seines Disstracks Autopsie geholfen zu haben. Darin wurden unter anderem Sido, Kollegah, Farid Bang, Eko Fresh und Summer Cem erwähnt.

Farid Bang hatte bereits im Outro seines Albums Asphalt Massaka 3 behauptet, dass Autopsie nicht auf Flers Kappe, sondern vielmehr auf MoTrips Konto gehe (was auch Eko Fresh damals offenbar schon wusste). Dass der viel als Ghostwriter in der deutschsprachigen Rapszene unterwegs ist, stellt eine Art offenes Geheimnis dar.

Im Interview mit rap.de spricht MoTrip jetzt zum ersten Mal offen und ausführlich über sein Mitwirken an Autopsie und gibt an, dass er so etwas heute definitiv nicht mehr machen würde. Damit steht dann wohl auch fest, dass er die Zeilen geschrieben hat.

"Da habe ich Dinge gemacht, die würde ich so auf jeden Fall nicht mehr machen. Da habe ich wirklich Menschen geholfen, ihre Streitigkeiten auszutragen."

MoTrip erklärt in dem Gespräch sogar, dass Farid Bang mit seinen Aussagen im Recht sei und er sich dafür vielleicht sogar entschuldigen müsse:

"Das sind Punkte, da muss man dann vielleicht auch mal sagen, ganz ehrlich: 'Der junge Mann hat Recht!' Man muss sich vielleicht sogar entschuldigen für sowas."

Er selbst habe Farid Bang allerdings schon länger nicht mehr gesehen, gehe aber davon aus, dass ihre Beziehung jetz etwas vorbelastet sei.

Die Angelegenheit rund um Autopsie, Fler und Farid Bang nennt MoTrip nur als Beispiel. Es habe eben Vor- und Nachteile, Teil der Rapszene zu sein:

"Also es gibt so ein paar Punkte, da finde ich es äußerst positiv, Teil der Szene zu sein. Manchmal ist es aber auch eher belastend: wenn du zwischen Zweien bist, die Streit haben und du magst beide."

Hier findest du das komplette rap.de-Interview mit MoTrip. Um Flers Disstrack Autopsie und Farid Bangs Zeilen gegen MoTrip geht es ungefähr ab Minute 26:34:

MoTrip über Jimek, Rap mit Orchester, Erfolg, Mainstream, die HipHop-Szene u.v.m (rap.de)

http://rap.de ► rap.de-TV abonnieren: http://goo.gl/M27mcB MoTrip hat einiges erlebt, seit wir ihn das letzte Mal zum Interview trafen. Vor anderthalb Jahren war das, seinerzeit ging es um sein Album „Mama". Kurz darauf hatte er seinen endgültigen Durchbruch mit der Single „So wie du bist".

Was MoTrip aktuell so treibt, kannst du dir hier ansehen:

MoTrip - Eine Nation (orchestrated by Jimek) [Video]

MoTrip haut mit Eine Nation ein weiteres Video von dem denkwürdigen Abend raus, an dem er mit Jimek im großen Saal des Konzerthauses Berlin aufgetreten ist.Das ganze Konzert erscheint als Live-Doppelalbum bereits nächste Woche, am 2. Dezember, und es gibt auch schon mehrere Videos von dem Ausnahme-Konzert:

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

31

Kartoffelbrei

Fler kann nicht schreiben HAHAHAHAHA opfer

Pumas*****en

Man oh man, bei nem Disstrack zu helfen ist schon so ne Sache. Sollte ja eigentlich was persönliches werden...

https://www.insane-beatz.com

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Warum Summer Cem trotz eigenem Label bei Banger Musik bleibt

Warum Summer Cem trotz eigenem Label bei Banger Musik bleibt

Von Till Hesterbrink am 13.10.2021 - 16:04

Summer Cem hat kürzlich bekannt gegeben, dass er mit Scorpion Gang sein eigenes Label an den Start bringt. Gleichzeitig kündigte er an, als Solokünstler weiter bei Banger Musik zu bleiben. Im neuen HYPED Interview mit Aria auf Apple Music erklärt der Gladbacher, wieso er weiterhin ein Banger bleibt.

Summer Cem bleibt bei Banger Musik

Eigentlich wäre es der perfekte Zeitpunkt gewesen, sich von Banger Musik zu verabschieden. Nach dem letzten Summer Cem (jetzt auf Apple Music streamen) Album "Endstufe" lief eigentlich sein Vertrag mit dem Düsseldorfer Label aus.

Für Summer gab es aber gleich mehrere sehr gute Argumente bei Banger Musik als Künstler zu bleiben. Einerseits wisse er genau, was dort für eine gute Arbeit geleistet wird. Für ihn sei klar, dass man es nur gemeinsam an diesen Punkt geschafft habe. Dadurch sei für ihn klar gewesen, dass man den Erfolg auch gemeinsam genießen müsse.

Selbst wenn er durch ein Verlassen des Labels hätte viel Geld sparen können, das wäre einfach nicht sein Vibe. Denn einfach so nach dem Erfolg zu gehen, wäre für ihn ein "unnötiger Arschtritt" gegenüber den Bangern gewesen und "charakterlos".

"Man hätte jetzt auch sagen können: 'Weißt du was, war eine coole Zeit, aber ich hab hier ein krasses Angebot und kann hier locker viele Hunderttausend Euro sparen, wenn ich das mit denen direkt mache und euch ausspiele'. Aber das kam für mich nicht in Frage."

Nach wie vor sei er "sehr zufrieden" bei Banger Musik.

Hier könnt ihr euch das ganze Summer Cem Interview mit Aria reinziehen:

Summer Cem bringt Label-Sampler raus

Für das erste Release seines neuen Labels hat sich Summer Cem direkt für einen Label-Sampler entschieden, der den Namen "Scorpion To Society" tragen wird und am Freitag erscheint. Szeneuntypisch stellt Summer seine Signings dabei nicht nacheinander vor, sonder alle zusammen. Auf Scorpion Edition hat er dabei aber nicht nur MCs unter Vertrag genommen, sondern auch Produzenten, sodass das ganze Projekt im eigenen Haus entstanden ist.

Im Interview erklärt Summer, dass ihm und seinen Künstlern so die Arbeit an dem Projekt besonders leicht gefallen sei und man in enger Zusammenarbeit etwas Besonderes schaffen konnte.

Die neuste Single "Ice Cubes" zusammen mit Billa Joe, Kozikoza und Faroon könnt ihr euch hier anhören:


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (1 Kommentar)

Register Now!