Wieso Fler unzufrieden mit seinem Auftritt beim Openair Frauenfeld ist

 

Beim diesjährigen Openair Frauenfeld bildeten Fler und Jalil den Abschluss-Act am Freitag. Bei bester Stimmung feierten einige tausend Fans das Berliner Duo bis spät in die Nacht. Jetzt zeigt sich jedoch, dass Fler nicht ganz glücklich mit dem Gig zu sein scheint. Auf Twitter ließ der Maskulin-Chef seiner Unzufriedenheit freien Lauf.

Der Auftritt beim Openair Frauenfeld sei nur 50% von dem gewesen, was eigentlich geplant gewesen sei, erklärt Fler. Angesichts der Tatsache, dass Fler und Jalil immerhin ein spektakuläres Feuerwerk abfeuerten, stellt sich allerdings die Frage, was die beiden sonst noch in der Hinterhand hatten.

FLER on Twitter

Frauenfeld Auftritt war 50% von dem eigentlich geplant war!

Weiterhin bemängelt Fler, dass "der Sound von den Mics" sehr schlecht gewesen sei. Immerhin gibt es Lob für das Licht. 

FLER on Twitter

Der Sound von den Mics wurde verschissen....

FLER on Twitter

Gott sei dank war das Licht top!

Die Konsequenz? Ein Treffen mit der Produktion. Dabei hebt Fler allerdings hervor, dass all dies nichts mit dem Festival an sich beziehungsweise mit dem Veranstalter zu tun habe.

FLER on Twitter

Habe nachher ein Meeting mit der Produktion und ich bin Aggro!

FLER on Twitter

@MarkusIZT Hat doch nichts mit dem Festival zutun

FLER on Twitter

Auf der Epic-Tour werden wir mehr liefern.... die Mucke ist einfach zu krass dafür!!!!

Bei unserem Festival-Rundgang zeigte sich allerdings ein anderes Bild: Für viele Besucher war Flers Auftritt das Highlight des diesjährigen Openair Frauenfeld Festivals, was auch damit zusammenhängen mag, dass Fler seit Jahren nicht auf Festivals zu sehen war. Den Rundgang übers Gelände von Toxik und Aria kannst du dir hier ansehen:

Toxik & Aria stürzen sich in die Menge - Backstage beim Openair Frauenfeld 2017

Was passiert, wenn Toxik und Aria auf dem Openair Frauenfeld 2017 einen Rundgang übers Gelände starten?! Es gibt jede Menge Hiphop-Talk, Begegnungen mit Fans und einen detaillierten Einblick ins Geschehen des Festivals. Dabei finden die zwei unter anderem heraus, welchen Act die Besucher am meisten gefeiert haben.

Artist
Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de