Wie 2Pacs Mutter auch nach ihrem Tod das Vermächtnis ihres Sohnes schützt

2Pacs Mutter Afeni Shakur ist im Alter von 69 Jahren gestorben. Sie hat das Vermächtnis, die Finanzen sowie die Musik ihres Sohnes aber nicht nur Zeit ihres Lebens beschützt, sondern tut dies auch noch über den Tod hinaus.

Wie TMZ berichtet, hat Afeni Shakur dafür Sorge getragen, dass ein wasserdichter Deal steht, wenn sie aus dem Leben scheidet. Dieser von ihr initiierte Trust sorgt dafür, dass genau festgelegt ist, bei wem die Rechte an Tupac Shakurs Musik liegen.

Darum kümmert sich jetzt Tom Whalley, der ehemalige Chef von Warner Bros. Records. Laut TMZ geht ein Teil der Einnahmen, die durch 2Pacs Vermächtnis erwirtschaftet werden, als Spende an Wohltätigkeitsorganisationen. 

Den Rest erhalten die noch lebenden Familienmitglieder Gloria (Afeni Shakurs Schwester) und Sekyiwa Shakur (Afeni Shakurs Tochter und Tupacs Halbschwester). 

2Pacs Mutter wurde vom Anwalt Howard King vertreten, der unter anderem auch schon mit Prince zusammengearbeitet hat. Der soll seinerseits nur extrem wenig für Papierkram übrig gehabt haben – Afeni Shakur sei ganz im Gegensatz dazu aber sehr sorgfältig gewesen.


Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Digital Undergrounds Shock G ist tot
Tod

Digital Undergrounds Shock G ist tot

Von Michael Rubach am 23.04.2021 - 09:57

Die Hiphop-Welt muss einen weiteren Verlust verkraften: Shock G von Digital Underground ist im Alter von 57 Jahren verstorben. Über die Todesursache wurde zunächst nichts bekannt. Digital Underground-Mitbegründer Chopmaster J hat die Nachricht via Instagram bestätigt.

Digital Underground ebnete den Weg für 2Pac

Digital Underground wurde Ende der Achtziger gegründet. Mit "The Humpty Dance" gelang der Gruppe 1990 ihr größter Hit. Der Track stieg in den Billboard Charts bis auf Platz #11 . Das dazugehörige Album "Sex Packets" konnte den Platinstatus erreichen.

Die Formation spielte in der Karriere von 2Pac zudem eine entscheidende Rolle. Die Rap-Legende unterstützte Digital Underground einst auf Tour – zunächst als Roadie und Backup-Tänzer. Auf der Digital Underground-Single "Same Song" trat 2Pac erstmals offiziell mit seinem Künstlernamen als Rapper in Erscheinung.

Shock G sagte bezüglich der Zeit mit 2Pac einmal gegenüber dem Rolling Stone:

"Er war vier Jahre lang mit uns bei TNT Records. Er war neun Monate mit Death Row. Also zähl die Fakten zusammen. Er hat fünf Touren mit uns gemacht, einschließlich Japan. In den drei oder vier Jahren, in denen er bei uns war, haben wir viel getourt und viel zusammen im Tourbus gelebt, und so kennen wir den Mann."

US-Szene trauert um Shock G

Jay-Z Producer Young Guru weist in seinem Gedenkpost daraufhin, dass Shock G weitaus mehr als der lustige Charakter aus dem "The Humpty Dance"-Video war. Viele weitere Künstler wie El-P oder Statik Selektah schließen sich dem an und verabschieden sich von einem großen Musiker. Rest in Peace!


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)