Copyright by Denis Ignatov

Bushido sagt im Interview mit Welt Online , dass er seine Pläne, in die Politik einzusteigen, erneut in Angriff nehmen wird. "Ich werde definitiv eine Partei gründen [...]" , sagt Bushido im Interview mit Welt Online

Der Einzug der Piratenpartei ins Berliner Abgeordnetenhaus hat in diesem Jahr gezeigt, dass Politik-Interessierte durchaus das Heft selber in die Hand nehmen können. Von den Piraten hält Bushido allerdings wenig und sagt im Interview mit Welt Online :


"Allein der ganze Piratenpartei quatsch: Mit Palästinensertuch beim Parteitag erscheinen oder den Freund als Chauffeur einstellen, die sind mir echt zu teenymäßig unterwegs. Zu lasch mit der Verantwortung."


Daran will Bushido etwas ändern und will mit einer eigenen Partei versuchen "die Einstellung der Menschen zu ändern" , heißt es im Interview mit Welt Online .

"Ich muss ran! Ich muss in die Politik – und ganz ehrlich: Das kommt auch. Ich weiß, ich hab das mal so aus Spaß gesagt, aber ganz ehrlich, ich glaube, ich würde echt Wähler bekommen. Deswegen werde ich es auch einfach mal machen. Ich werde definitiv eine Partei gründen [...]. Bushido for a better world."


Zudem stellt Bushido im Interview mit Welt Online fest:

"Uns fehlt es an Eiern – damit will ich nicht Angela Merkel angreifen. Im Gegenteil, gerade jetzt in der Euro-Zeit hat sie mich positiv überrascht."  Angela Merkel habe nicht dieses "[...] oft so devote, duckmäuserische Deutsche [...] , erklärt Bushido weiter.  
"Die haut auf den Tisch, kloppt das weg. Die hat Führungsqualitäten. Und ich finde das schön, dass eine deutsche Politikerin über die nationale Ebene hinaus wirklich mal wieder selbstbewusst und mit Führungsqualitäten auftritt. Merkel finde ich cooler als Obama ."

Bereits im Januar 2010 hatte Bushido  nach übereinstimmenden Medienberichten Pläne in die Politik einzusteigen. Sein erstes Ziel war es, den amtierenden Bürgermeister Berlins, Klaus Wowereit , zu beerben. Dieses Vorhaben ist nichts geworden - im Berliner Wahlkampf war von Bushido nichts als Kandidat zu sehen. Auf welcher Ebene (Kommunal-, Landes-, Bundespolitik) sich der Rapper vorstellen könnte in der Politik aktiv zu sein, ist spekulativ.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

PA Sports über sein Signing Jamule, Bushido, LKA & 31er (Interview)  #waslos

PA Sports über sein Signing Jamule, Bushido, LKA & 31er (Interview) #waslos

Von Marcel Schmitz am 02.01.2020 - 22:03

Das Jahr hat gerade erst angefangen und Rooz ist schon wieder mit einer frischen Folge #waslos am Start. Wie im Vorjahr zum Neujahrsinterview, hat Rooz sich wieder mit PA Sports getroffen um die neuesten News aus dem Hause Life Is Pain abzugreifen. PA spricht über sein Signing Jamule, der letztes Jahr mit "Ninio" eine starke Debüt-EP gedroppt hat und im Januar mit seinem Album "LSD" nachlegt. Außerdem erfahrt ihr PAs Meinung zum Thema Bushido, LKA und 31er. Fast 2 Stunden pure Unterhaltung.

Lehnt euch zurück und gönnt euch PA Sports und Rooz in der ersten Folge #waslos für 2020!


PA Sports über sein Signing Jamule, Bushido, LKA & 31er (Interview) #waslos

Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)
  •  

Register Now!