Wie forbes.com berichtet, hat sich der Wu-Tang Clan dazu entschieden, nur ein Exemplar ihres geheimen Albums The Wu - Once Upon A Time In Shaolin zu veröffentlichen.

Und wenn wir sagen "nur ein Exemplar", dann meinen wir das auch so. Es geht nicht darum, dass es nur eine Version des Albums geben wird, sondern es wird buchstäblich nur eine einzige CD geben.

Irgendwo in Marrakesch, Marokko, in einem Haus, im Schatten des Atlasgebirges, liegt eine gravierte Box aus Silber und Nickel. Diese Box könnte das Potential haben, die Art und Weise, in der Musik konsumiert und monetarisiert wird, zu verändern. Wie die Arbeit eines wahren Impressionisten wird es wahrhaft ein Einzelstück sein.

RZA sagte, sie werden ein Album verkaufen wie niemand zuvor. Es sei ein einzigartiges Projekt in der Geschichte der modernen Musik.

"We're about to sell an album like nobody else sold it before."

Weiterhin heißt es:

"We're about to put out a piece of art like nobody else has done in history of [modern] music. We're making a single-sale collector's item. This is like somebody having the secpter of an Egyptain king".

Das Ziel ist es, das Album dazu zu nutzen, Musik als Kunstform neu zu überdenken. Das einzigartige Album ist ein seperates Projekt zu dem Geburtstags-Album A Better Tomorrow das anlässlich des 20-jährigen Band-Bestehens als Standard-Release diesen Sommer erscheinen soll. 

Nach Angaben von RZA und dem Hauptproduzenten des Albums, Tarik Azzougarh, auch bekannt als Cilvaringz, soll Once Upon A Time In Shaolin auf eine Tour durch Museen, Festivals und Gallerien genommen werden. Dort soll man es gegen eine Bezahlung von 30 bis 50 Dollar hören können. Es beinhaltet 31 Songs und hat eine Spieldauer von 128 Minuten. Besucher müssen Sicherheitskontrollen über sich ergehen lassen, um sicher zu stellen, dass keine Aufnahmegeräte in die Ausstellungsräume gelangen. Bereits ein Mitschnitt des Albums würde das gesamte Konzept zerstören. Cilvaringz sagte:"One leak of this thing nullifies the entire concept." 

Obwohl noch keine Termine für Ausstellungen bekannt sind, sei der Wu-Tang Clan mit einigen möglichen Ausstellungsorten in Gesprächen, sagte Cilvaringz. Wenn das Album seine Reise hinter sich habe, würde man es zum Verkauf, voraussichtlich in Millionenhöhe, freigeben. Mögliche Käufer könnten beispielsweise Firmen sein, die es dann über die üblichen Kanäle veröffentlichen, aber auch Privatpersonen kämen in Frage, diese könnten dann entscheiden ob sie es veröffentlichen oder nicht.

RZA beklagte, dass Wu-Tang sich immer für die Idee eingesetzt habe, dass Musik Kunst sei und auch als solche behandelt werden solle. Dies sei gerade in der heutigen Zeit nicht mehr gegeben, da Musik beinahe verschenkt werde.

"The idea that music is art has been something we advocated for years".

Weiter heißt es:

"And yet it doesn't receive the same treatment as art in the sense of the value of what it is, especially nowadays when it's been devalued and diminished to almost the point that it has to be given away for free".

Cilvaringz sagte: "It took a long time. After five years, I'm sitting here and I'm like, 'Am I really going to release this record and see it die after a week?"

Dieses Gefühl brachte ihn und RZA auf die "ein Exemplar-Idee". Nachdem sie sahen, wie Jay Z sein letztes Album in Zusammenarbeit mit Samsung veröffentlichte, hatten sie ein ähnliches Konzept für Once Upon A Time In Shaolin im Kopf.

Wu-Tang-Mitglied Jamiel Arief, auch als Masta Killa bekannt, sagte: "I think it's a musical portrait that's going to revolutionize music in the future. And I'm thankful to my brother Ringz, to collaborate with, and I'm ecstatic to be a part of it".

Jetzt müssen nur noch die digitalen Daten von Once Upon A Time In Shaolin auf eine CD transferiert werden, in der Box eingeschlossen werden, und Daten zur Ausstellung bekannt gegeben werden.

Cilvaringz sagte:

"I know it sounds crazy. It might totally flop, and we might be completely ridiculed. But the essence and core of our ideas is to inspire creation and originality and debate, and save the music album from dying."

RZA sieht dieses Konzept auch als Möglichkeit für eine einzigartige Form der Verewigung, nicht nur durch die Musik, sondern durch dieses Modell.

"There will be a time when we can't tour, and that's just the natural evolution of man. And yet this particular privatized album, I think-this idea we have-will be something that will go longer than all of us."

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Ghostface Killah & RZA – On That Sh*t Again [Audio]
RZA

Ghostface Killah & RZA – On That Sh*t Again [Audio]

Von Clark Senger am 16.05.2019 - 12:34

Zur morgen erscheinenden EP des Wu-Tang Clans veröffentlichen RZA und Ghostface Killah den ersten Vorgeschmack. Mit einem simplen Beat, bei dem Drums und Piano im Fokus stehen, liefern die beiden MCs Storytelling und lassen etwas Nostalgie hochkommen. Infos zur Showtime-Doku "Wu-Tang: Of Mics and Men", von der die Musik auf der EP inspiriert ist, findest du hier.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)