Vom eigenen Vater verklagt: Frank Ocean soll 14,5 Millionen Dollar zahlen

Calvin Cooksey verklagt seinen eigenen Sohn Frank Ocean auf 14,5 Millionen Dollar.

Laut TMZ wirft Cooksey seinem Sohn vor, er habe seinen Namen beschmutzt. In einem Tumblr-Post aus dem Jahr 2016 habe Frank seinen Vater in einem rufschädigenden Licht dargestellt.

Damals hatte er sich zur Schießerei in einem Nachtclub in Orlando geäußert und dabei auch eine Anekdote aus seiner Kindheit preisgegeben: "Ich war sechs Jahre alt als mein Vater unsere transsexuelle Kellnerin als Tunte bezeichnete und mich aus dem Diner zog, da er nicht von dieser schmutzigen Person bedient werden wollte."

Oceans Vater behauptet, der Post habe ihn sehr verletzt und auch seinem Berufsleben geschadet. Jetzt verlangt er mehrere Millionen Dollar von seinem Kind.

Das letzte Album Blonde des Odd Future-Mitglieds erschien letzten August und dominierte am Jahresende die Bestenlisten vieler Musikmagazine. Hier findest du einen Stream zur LP:

Frank Ocean - Blonde

Nur zwei Alben auf dieser Welt wurden von unserer Generation so sehr herbeigesehnt, dass sie zum Mythos mutierten. Dazu zählt Dres Detox (das wir uns schon längst abgeschminkt haben) und natürlich Frank Oceans Channel Orange -Nachfolger. Nach jahrelanger Verzögerungen, die schon an eine Schikane grenzten, veröffentlichte Frankendlich das Werk und konnte damit genau den Medienrummel erzeugen, den er sich wohl gewünscht hatte.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Tyga wegen häuslicher Gewalt festgenommen

Tyga wegen häuslicher Gewalt festgenommen

Von Till Hesterbrink am 13.10.2021 - 10:40

UPDATE vom 13. Oktober: Wie angekündigt hat sich Tyga im Laufe des gestrigen Tages der Polizei in Los Angeles gestellt. Die Beamten nahmen ihn vor Ort fest. Mittlerweile ist er aber wieder auf freiem Fuß, da er die Kaution von 50.000 Dollar hinterlegte.

Originalmeldung vom 12. Oktober: Tygas mittlerweile wohl Ex-Freundin Camaryn Swanson wirft dem Rapper vor, ihr gegenüber handgreiflich geworden zu sein. Nachdem sie Anzeige bei der Polizei gegen den 31-Jährigen erstattet hatte, kündigte dieser an, sich heute der Polizei in Los Angeles zu stellen, um seine Version der Geschichte vorzutragen.

Tyga wird häusliche Gewalt von Ex-Freundin vorgeworfen

Wie TMZ berichtet, soll Camaryn Montag um drei Uhr Nachts bei Tyga vor der Tür gestanden und rumgeschrien haben. Dem ging wohl eine Trennung der beiden zuvor. Der Rapper soll sie daraufhin hineingelassen haben, was allerdings zu weiteren Streitereien geführt habe. Dabei soll "Taste"-Rapper ihr gegenüber handgreiflich geworden sein und sie habe sich von ihrer Mutter abholen lassen sowie die Polizei gerufen.

Die eintreffenden Polizisten sollen "sichtbare Spuren" von Gewalt an Camaryn entdeckt haben und nahmen Anzeige gegen Tyga auf. Auf Instagram zeigte sich die 22-Jährige später mit einem blauen Auge.

Tyga wurde von der Polizei nicht in Gewahrsam genommen, da er erklärte, heute auf das zuständige Polizeirevier zu kommen, um seine Version der Geschehnisse darzulegen. Bekannte aus Tygas Umfeld erklärten gegenüber dem Nachrichtenportal, dass Camaryn zum Haus des Rappers gekommen sei, obwohl er gesagt habe, er wolle dies nicht. Sie hingegen erklärte, sie habe Screenshots, die beweisen, dass er sie darum gebeten habe zu kommen.

Die beiden waren seit Anfang des Jahres in einer Beziehung. Zwischenzeitlich spekulierten Fans sogar, ob Tyga und Camaryn sich verlobt hätten.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)