Vinyl-Verkäufe erreichen 30-Jahre-Hoch

Die CD mag sterben, aber Vinyls erfreuen sich weiterhin steigender Beliebtheit. Wie aus einem Bericht von Billboard hervorgeht, wurden in der Dezember-Woche vor Weihnachten allein in Amerika mehr als zwei Millionen Platten verkauft. Ein neuer Rekord.

Vinyl auf dem Vormarsch – auch in Deutschland

2,11 Millionen Platten: Seit MRC Data die Vinylabsätze in den Staaten checkt (1991), wurde keine derart starke Verkaufswoche registriert. Bereits im letzten Jahr zur Weihnachtszeit wurde in den USA ein Verkaufsrekord aufgestellt. Damals konnten um die 1,8 Millionen Platten abgesetzt werden.

In Deutschland hat der Bundesverband Musikindustrie e.V. 2021 ebenfalls eine gestiegene Nachfrage festgestellt. Allein im ersten Halbjahr wurden circa 50 Prozent mehr Platten verkauft als im Vorjahr. Bei der CD geht es hingegen weiter bergab. Durch sie kommt nicht einmal mehr 15% des Gesamtumsatzes der hiesigen Musikindustrie zustande (Vinyl knapp 6%). Fast 80 % des Geschäfts spielt sich inzwischen digital ab.

Kid Cudi schreibt Chart-Geschichte mit Vinyl-Auflage

Jemand, der vom Vinyl-Boom profitiert, ist Kid Cudi (jetzt auf Apple Music streamen). Mit der Auflage seines Albums "Man On The Moon III: The Chosen" setzte er ein dickes Ausrufezeichen. Mehr als 40.000 Einheiten der Platte gingen dieses Jahr kurz vor Weihnachten weg. Unter anderem ein neuer Rekord für ein Rapalbum, wie Chart Data hervorhebt. Kid Cudi zeigt sich hocherfreut und bedankt sich bei den Fans.

Ursprünglich erschien das Projekt im Dezember 2020. Die passende CD kam Mitte des Jahres 2021 raus. Hier kannst du das Album streamen:

Artist
Kategorie

Umfrage

Eine kleine Umfrage zum Schluss

 

Groove Attack by Hiphop.de