Vater von Nicki Minaj stirbt nach Autounfall

Der Vater von Nicki Minaj ist an den Folgen eines Autounfalls gestorben. Schon am vergangenen Freitag wurde der 64-jährige Robert Maraj als Fußgänger von einem Wagen erfasst. Er erlag später seinen Verletzungen, wie die Polizei mitteilte.

Vater von Nicki Minaj kommt ums Leben

Robert Maraj soll in Mineola (New York) von einem Auto angefahren worden sein. Der Fahrer oder die Fahrerin des Wagens habe nicht angehalten, sondern sich vom Unfallort entfernt. Der Vater von Nicki Minaj sei daraufhin in ein Krankenhaus gekommen. Dort wurde am Samstag sein Tod festgestellt. Die Polizei sucht aktuell nach Personen, die den Vorfall beobachtet haben.

Gegenüber TMZ hat das Team von Nicki Minaj den Tod bestätigt. Weitere Angaben erfolgten nicht. Die US-Rapperin hat sich noch nicht persönlich zu dem Todesfall geäußert.

Nicki Minaj & ihr Vater hatten ein schwieriges Verhältnis

Wie genau es gegenwärtig um die Beziehung zwischen Nicki Minaj und ihrem Vater stand, ist unklar. Das Verhältnis galt als kompliziert. 2018 schilderte die US-Künstlerin erneut Vorfälle von häuslicher Gewalt. Sie habe im Kindesalter miterlebt, wie ihre Mutter unter den Wutausbrüchen von Robert Maraj gelitten habe.

In einem Interview 2012 bei ABC's Nightline beschrieb die US-Rapperin ihren Vater als "Drogenabhängigen und Alkoholiker". Auch habe sie als Kind den Wunsch verspürt, ihre Mutter mit allen Mitteln vor ihm zu beschützen: "Ich wollte meinen Vater töten. Ich wünschte immer, er wäre tot". Gleichzeitig erklärte die US-Künstlerin jedoch, dass sie ihrem Vater verzeihen konnte. Gemeinsame Fotos aus den vergangenen Jahren deuten ebenfalls daraufhin.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

New Yorker U-Bahn: Young M.A, Cam'ron & Jadakiss machen Corona-Ansagen

New Yorker U-Bahn: Young M.A, Cam'ron & Jadakiss machen Corona-Ansagen

Von Michael Rubach am 18.02.2021 - 12:55

Der öffentliche Nahverkehr in New York ist um eine Attraktion reicher. Der Filmemacher Nicolas Heller aka New York Nico hat sich mit dem Verkehrsunternehmen des Bundesstaats (MTA) zusammengetan, um den inzwischen üblichen Corona-Durchsagen im U-Bahn- und Busbetrieb ein Update zu verpassen. Für die Aktion konnte er jede Menge prominente Stimmen New Yorks gewinnen.

Masken & Abstand: Young M.A, Cam'ron & Jadakiss informieren

Seit dem 12. Februar werden die neuen Botschaften abgespielt. Dabei steht der Umgang mit COVID-19 im Fokus. Das Ganze ist als Kampagne für die öffentliche Gesundheit angelegt. Young M.A, Jadakiss, Fivio Foreign, Dave East oder auch Hollywood-Schauspielerin Whoopie Goldberg erinnern die Fahrgäste daran, Masken zu tragen und den Abstand zu wahren. Mindestens vier Wochen soll dieses Ansage-Special durch die Lautsprecher zu hören sein. Wie beispielsweise die Messages von Cam'ron und Jadakiss an die New Yorker*innen klingen, hörst du hier:

Alle Promis, die an der Aktion teilgenommen haben, findest du hier aufgelistet.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)