US-Charts und Albenverkäufe der Woche

 

August Alsinas Testimony, Jason Derulos Talk Dirty und Pharells Girl schaffen es in die Top 10. 

Eminems The Marshall Mathers LP 2 und Nas Illmatic erleben ein Verkaufshoch.

Diese Woche gibt es einige Neueinsteiger in den Billboard Hot 200 Album-Charts. August Alsina steigt mit dem Album Testimony auf Platz 2 ein, die Platte hat über 67.000 Einheiten in der ersten Woche verkauft.

R&B-Sänger Jason Derulo schafft es auch in die Top 5 mit Talk Dirty. Er ergattert Platz 4 mit über 44.000 verkauften Platten.

Dizzy Wrights State Of Mind hat sich in der ersten Woche knapp 7.000 Mal verkauft und Pharoahe Monchs P.T.S.D. (Post Traumatic Stress Disorder) hat sich knapp 4.000 Mal verkauft, genug um auf Platz 102 zu landen.

Doch auch andere Alben stehen nicht still.

Pharrells Album Girl fällt auf Platz 7 in dieser Woche und verliert damit fünf Plätze in den Charts. Letzte Woche war es noch auf Platz 2. Diese Woche verkauften sich immer noch über 32.000 Einheiten der Platte. Im kompletten Monat März hat sich Girl über 300.000 Mal verkauft.

Eminems Marshall Mathers LP 2 springt auf Platz 16 und verkaufte sich knapp 17.000 Mal in dieser Woche. Das ist ein Anstiegt von 43 Prozent im Vergleich zu der Woche davor und konnte somit 4 Plätze in den Charts gut machen. Insgesamt hat es sich schon über 2 Millionen Mal verkauft. 

Nas und sein Album Illmatic erleben einen Anstieg der Verkaufszahlen von 844 Prozent und landen so auf Platz 18 der Charts. Grund für diesen enormen Anstieg war sein 20 jähriges Bestehen. Das Debutalbum des New Yorker Rappers das am 19. April 1994 erschienen ist, hat sich in der letzten Woche fast 15.000 Mal verkauft. Insgesamt hat sich das Produkt im Laufe der letzten 20 Jahre fast 1,7 Millionen Mal verkauft. 

Hier ein kleiner Überblick der US-Charts:

#2. August Alsina - Testimony (67.000)

#4. Jason Derulo - Talk Dirty (44.000)

#7. Pharrell Williams - Girl (33.000)

#16. Eminem - The Marshall Mathers LP 2 (16.000)

#18. Nas - Illmatic (15.000)

#27. YG - My Krazy Life (11.000)

#31. Rick Ross - Mastermind (11.000)

#50. ScHoolboy Q - Oxymoron (7.500)

#54. Dizzy Wright - State Of Mind (6.800)

#55. Childish Gambino - Because The Internet (6.800)