US-Charts: Big Sean und Juicy J fallen aus der Top 5

 

Mit seinem zweiten Album Hall Of Fame schafft es Big Sean in der zweiten Woche mit nur 18.000 verkauften Einheiten auf Platz 24 der US-Charts. Insgesamt verkaufte sich das Album bisher rund 89.000 Mal. Auch Juicy J musste diese Woche die Top 5 verlassen und ließ sich in der zweiten Verkaufswoche mit 86.000 verkauften Einheiten auf Platz 15 nieder. In der ersten Woche schaffte Stay Trippy Platz 4 zu erobern und verpasst nur knapp mit 67.000 verkauften Einheiten den Sprung auf das Siegertreppchen. Juicy J gelang hier der bisher höchste Charteinstieg seiner Solokarriere. John Legend schafft es, sein neues Album Love in the Future auf Platz 4 zu platzieren und verkaufte 68.000 Einheiten. Alle relevanten Chartplatzierungen im Überblick: #04 John Legend Love in the Future - 68.000
#06 Jaheim Appreciation Day - 58.000
#15 Juicy J Stay Trippy  - 22.000 (86.000)
#18 Jay Z Magna Carta Holy Grail  - 20.000 (957.000)
#24 Big Sean Hall of Fame  - 18.000 (89.000)
#27 Macklemore & Ryan Lewis The Heist  - 16.000 (1.057.000)
#55 Kendrick Lamar good kid, m.A.A.d. city  - 7.000 (1.027.000)
#87 A$AP Ferg Trap Lord  - 5.000 (46.000)
#92 Earl Sweatshirt Doris  - 4.000 (62.000)