Ufo361 kündigt "Ufuk Bayraktar" an
 

 

Ufo361 rät seinen Fans schon einmal, Popcorn bereitzustellen. Am kommenden Sonntag um 20:15 Uhr soll "Ufuk Bayraktar" droppen. Um was genau es sich dabei handelt, ist noch unklar: Ein Song, ein Film, eine Doku, eine Kunstinstellation? Auf jeden Fall war der Berliner auf den Straßen unterwegs und hat Plakate angebracht.

Ufo361 plakatiert für "Ufuk Bayraktar"

Im Fokus von Ufos kommendem Projekt steht er selbst. Über einem Foto aus früheren Tagen ist dick sein bürgerlicher Name und ein Release Date (16. Oktober 2022) zu lesen. Dazu ein kurzer Text, der wie eine Kurzbiografie samt Danksagung erscheint:

"Mein Name ist Ufuk Bayraktar, aber die meisten nennen mich Ufo. Ich bin am 28. Mai 1988 in Berlin Deutschland geboren und bin türkischer Herkunft. Ich wollte, seitdem ich denken kann Rapper werden und habe sehr viel Zeit meines Lebens damit verbracht, meinen Stil, meinen Sound und vor allem meine Ideen weiterzuentwickeln. Danke an jeden, der mich unterstützt und an jeden, der mich unterstützt hat."

Das Ganze teast Ufo auf Instagram für die große Leinwand an. "[...] in allen Kinos" soll es "Ufuk Bayraktar" zu sehen geben. Und wer weiß: Vielleicht steht der Berliner tatsächlich mit ein paar Kinos in Kontakt, um dort seine Premiere laufen zu lassen. Produzent Sonus030, der durch den engen Draht zu Ufo etwas besser Bescheid wissen könnte, schreibt unter dem Insta-Post "MOVIETIME".

Der Link in Ufos Bio führt zum YouTube-Account seines Label Stay High. Dort wurde schon einmal die Premiere-Funktion aktiviert. Das Titelbild zeigt eine Person samt Kopf verhüllender Camouflage-Maske. Der Verdacht liegt nahe, dass sich Ufo darunter befindet. Schließlich ist der Highfashion-Experte gerne in extravaganten Outfits unterwegs.

Einblicke in Ufos Leben gab es zuletzt immer wieder durch aufwendige Vlogs. Ein neues Album soll nächstes Jahr kommen.

Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de