Der heißeste Sneaker des Jahres? Die Supreme x Nike TNs kommen

Supreme und Nike releasen eine Kollaboration, die schon lange überfällig ist: der Supreme x Nike Air Max Plus. Die Kultmarke branded damit einen Sneaker, der aktuell Kernstück der Streetwear- und Hiphop-Szene ist. Die Zusammenarbeit wurde in kleinerem Rahmen schon im Them Magazine angeteast, einer japanischen Modepublikation. Dort war eine All-Black-Version des Sneakers zu sehen, die aktuell nicht Teil der Releasereihe ist. Im Kommen sind dafür bunte Modelle in Neon-Farben. 

Supreme x Nike TN: So sieht die Kollaboration aus

Supreme hat auf Instagram drei Modelle der neuen Nike Air Max Plus gepostet, die etappenweise releast werden sollen. Darunter zwei auffällige Sneaker, einmal in Grün mit orange-blauen Akzenten und in Schwarz mit rosaroten Akzenten. Der dritte Schuh im Bunde ist klassischer gehalten. Das Modell ist komplett weiß und hat lediglich einen kleinen Farbklecks in Form des roten Swooshs.

Das Supreme-Boxlogo siedelt sich in unterschiedlichen Farben an der Schuhlasche an.



Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an


Supreme®/Nike® Air Max Plus. 10/15/2020

Ein Beitrag geteilt von Supreme (@supremenewyork) am

Die bunten Modelle sind am 15. Oktober über die Supreme Website sowie die Stores in New York, London und Los Angeles erhältlich. Das weiße Modell soll am 1. November erscheinen. Preise wurden bis jetzt noch nicht veröffentlicht, man kann aber allein der Natur der Kollabo wegen von Kosten im oberen Preissegment rechnen – vielleicht nicht im Retail aber auf dem Resell-Markt.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Nach Islamophobie-Vorwürfen: Adidas benennt Yeezys um

Nach Islamophobie-Vorwürfen: Adidas benennt Yeezys um

Von Alina Amin am 02.10.2020 - 15:55

Adidas hat erklärt, dass sie den Yeezy Boost "Asriel" umbenannt haben. Nachdem der Release des Yeezy Boost 350 V2 "Israfil" für großen Gegenwind und Entrüstung aus Teilen der islamischen Community sorgte, reagiert der Sportartikelhersteller aus Herzogenaurach mit einem Namenswechsel. Der zweite Schuh des Releasepacks soll fortan "Carbon" heißen und nicht wie geplant Asriel.

Adidas ändert den islamischen Namen des Yeezy Boost 350 V2

Laut Complex hat Adidas dazu in einer Mail an die Verkäufer erklärt, dass der Name geändert wurde, weil das Original nicht den Diversitäts- und Inklusivitätsvorstellungen der Marke entsprach. Außerdem wurde das Release-Datum des Modells vom 19. September auf den 2. Oktober verlegt.

Je nach Verkaufsregion reagiere Adidas wohl unterschiedlich auf die kurzfristige Veränderung. In den USA beispielsweise trägt der Schuh noch das originale Label mit der Aufschrift "Asriel", obwohl der Sneaker offiziell nun "Carbon" heißt. Im arabischen Raum sollen einige Verkäufer laut Angaben von Complex neue Etikette mit dem neuen Namen "Carbon" bekommen haben, die sie mithilfe einer Videoanleitung von Adidas anbringen sollen. Einige Läden hingegen sollen die Schuhe direkt mit geupdatetem Label erhalten haben.



Teile der muslimischen Community forderten den Boykott der Sneaker

Kanye Wests neue Yeezys ziehen Zorn der muslimischen Community auf sich

Mal wieder Gegenwind für Kanye West: Teile der muslimischen Community sind mit der Bezeichnung von aktuellen Yeezy-Modellen überhaupt nicht einverstanden. Im Fokus stehen dabei der Yeezy Boost 350 V2 Israfil und der wohl bald erscheinende Yeezy Boost 350 V2 Asriel. Mit diesen gewählten Namen würden Adidas und Kanye fehlenden Respekt gegenüber den Gläubigen offenbaren.

Ende August sorgten Kanye Wests Sneaker-Modelle für Kontroverse. Zum Release des Yeezy Boost "Israfil", der am 22. August in die Ladentheken kam, forderten einige Mitglieder der islamischen Glaubensgemeinschaft den Boykott des Sneakers, andere den Boykott von Adidas, bis sich die Angelegenheit geregelt hätte. Israfil verkündet in der islamischen Glaubenslehre das Ende der Welt. Asriel stellt den Engel des Todes dar. Die Verwendung von Namen, die sich aus dem Islam herleiten, wurde von vielen als respektlos und beleidigend empfunden.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)