Soulja Boy hat Floyd Mayweather als Boxtrainer gefeuert und bereits legendären Ersatz gefunden

Dass Chris Brown und Soulja Boy Beef haben und diesen in einem Boxkampf klären wollen, weiß mittlerweile gefühlt jeder. Während Mike Tyson Chris Brown trainiert und kürzlich sogar einen Disstrack gegen Soulja Boy veröffentlichte, holte dieser sich eigentlich Unterstützung von Boxprofi Floyd Mayweather.

Jetzt gab der Rapper allerdings bekannt, seinen Trainer gefeuert zu haben. Dieser habe einfach zu viel zu tun und könne ihn aus Zeitmangel nicht entsprechend auf den Kampf vorbereiten, verriet Souljas Promoter Wack 100 dem TMZ-Magazin. Evander Holyfield, vierfacher Schwergewichtsweltmeister, soll nun die Aufgabe übernehmen, Soulja Boy fit für den großen Kampf zu machen. 

Für Mike Tyson wird das den Kampf wohl auf ein ganz neues Level heben: Im Jahr 1997 ging der Boxkampf zwischen Mike Tyson und Evander Holyfield als einer der größten Skandale in die Boxgeschichte ein. Mike Tyson biss damals ein Stück von Evander Holyfields Ohr ab, woraufhin er disqualifiziert wurde.

Durch das ewige Hin und Her der beiden Streithähne fragten sich viele, ob dieser Kampf überhaupt noch stattfinden wird. Soulja Boy weiß aber anscheinend, wie man die Spannung bei diesem Beef aufrecht erhält. Austragungsort des Boxkampfes wird angeblich im März sein und in Dubai stattfinden. Übertragen werden soll das Ganze, was für ein Zufall, im Pay-TV. 

 

Mike Tyson - If You Show Up/Soulja Boy Diss Song [Video]

Chris Brown und Soulja Boy treten demnächst in einem Boxkampf gegeneinander an. Chris Brown wird auf dieses Event von niemand Geringerem als Mike Tyson vorbereitet. Der veröffentlicht jetzt seinen bereits angekündigten Disstrack gegen Soulja Boy: If You Show Up soll wohl einschüchternd wirken.

Eine kurze Umfrage zum Schluss

Wir würden uns riesig freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest. Die Umfrage kann in 10 Minuten ausgefüllt werden und all deine Angaben werden uns anonym übertragen. Vielen Dank im Voraus!

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Soulja Boy präsentiert McDonald's eine "Milliarden-Dollar-Idee"

Soulja Boy präsentiert McDonald's eine "Milliarden-Dollar-Idee"

Von Till Hesterbrink am 08.07.2021 - 11:18

Soulja Boy ist nicht nur in fast allem der erste Rapper, er ist auch immer auf der Suche nach neuen Business-Ideen. Jetzt hat er McDonald's einen dieser Vorschläge präsentiert. Erst zeigte sich der Konzern angetan, doch als Big Drako dann erklärte, was genau seine Idee sei, gab es von der Fast-Food-Kette keine öffentliche Antwort.

Soulja Boy schlägt McDonald's Business-Idee vor

Der erste Rapper auf YouTube, der erste Rapper mit einem viralen Tanz und womöglich bald sogar der erste Rapper im Weltall? Soulja Boy (jetzt auf Apple Music streamen) hat bereits eine beeindruckende Karriere hinter sich, die wahrscheinlich kaum jemand so beeindruckend findet wie Soulja Boy selber. Jetzt möchte er den nächsten Meilenstein setzen und dafür kontaktierte er McDonald's über Twitter. Eben wie ein richtiger Geschäftsmann.

Er behauptete, er habe eine "Milliarden-Dollar-Idee" für McDonald's, sie müssten ihm lediglich vertrauen. Der Twitter-Account von McDonald's antwortete und erklärte, dass man beim goldenen M ganz Ohr sei.

Soulja Boy präsentierte daraufhin seine weltbewegende Idee: Der SouljaBurger. Wohl mit Sorge, dass dieser Vorschlag noch nicht bahnbrechend genug sei, führte Soulja Boy aus, dass das Geheimnis die Zutaten seien. Diese würden dafür sorgen, dass der Burger definitiv viral ginge.

Er forderte McDonald's daraufhin auf, sich bei ihm zu melden. Ob eine private Nachricht bei Soulja angekommen ist bleibt unbekannt. Eine öffentliche Antwort gab es allerdings nicht. Es bleibt also abzuwarten, ob Soulja Boy bald Travis Scott-Level erreicht.

Leute drehen durch wegen Travis Scotts McDonald's Kollabo

Travis Scott wurde vielerorts bereits als der König der Kollaborationen gekürt und kann mit seiner jüngsten McDonalds-Zusammenarbeit großen Erfolg verzeichnen. Fans freuen sich, Travis freut sich und McDonalds auch. Wen die Werbekampagne allerdings negativ trifft, sind die unterbezahlten Mitarbeiter der Fast Food Kette.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)