Soooo knapp: Als Haftbefehl und Bushido fast "CCN 3" aufgenommen haben

Bevor CCN 3 bekanntgegeben wurde, war es schon ein Running Gag, mögliche Konstellationen zu verbreiten. Seit CCN 3 ist CCN 4 an der Reihe, diese Tradition einer der großen Kollabo-Reihen des deutschen Rap-Kosmos fortzuführen. Mal mehr, mal weniger ernst gemeinte Vorschläge fliegen regelmäßig durch Twitter, Facebook und Co.

Eine der realistischeren Spekulationen sorgte bereits 2013 und 2014 für News bei uns im Mag. Haftbefehl und Bushido sollten gemeinsame Sache machen – zwei Straßenrap-Ikonen, die womöglich zwei Generationen an Fans hinter einer Platte vereint hätten. Es ist kein Geheimnis: Aus dieser Kollabo ist nichts geworden.

In der einer Folge #waslos äußerte Haft sich erstmals konkret zu diesem Thema und machte dabei deutlich, wie weit die Planungen der beiden tatsächlich schon fortgeschritten waren. Es war angerichtet, lediglich die Unterschrift fehlte:

"Das war ja schon fest, Digga. Die Verträge wurden ja schon hin- und hergeschickt."

Haftbefehl erinnert sich daran, wie er sofort heiß war:

"Ich war in Berlin mit Erfan und [Arafat und Bushido haben] mich halt gefragt, ob ich da Bock drauf hab'. Und ich so: Digga, das ist Bushido. Weißt du was ich meine? [...] Ich war in Frankfurt und habe ihm zwei Songs direkt geschickt. So wie ich bin: Ich gehe direkt ins Studio, habe auch selber direkt Beats genommen."

Zwei Nummern auf einem M3- und einem Bazzazian-Beat hatte er damals Kostproben nach Berlin geschickt. Erstere habe Bushido vermutlich nicht so "geflasht", auf die mit dem Blanco-Instrumental sei er hingegen "gut abgegangen". Irgendwie hat es dann aber nicht gepasst, was vermutlich zu einem Großteil an unterschiedlichen Sound-Vorstellungen gelegen hat. Im Interview (2016) formuliert Haft:

"Vielleicht ist es sogar besser, dass es so gekommen ist. Wenn ich vor zwei Jahren CCN gebracht hätte, hätte ich jetzt kein Album mit Giwar bringen können."

Also wäre der grobe Release-Zeitraum wohl 2014 gewesen. Vergleicht man jetzt Russisch Roulette (2014) mit seiner experimentelleren Ausrichtung und den Trap-Anleihen mit dem Sound auf Bushidos Alben Sonny Black (2014) oder Carlo Cokxxx N**ten 3 (2015), wird deutlich, dass die musikalischen Vorstellungen vielleicht nicht ganz perfekt zusammengepasst haben. Aber mal Hand auf Herz: Hättest du Bushido x Haftbefehl - CCN 3 gefeiert? Hätte das gepasst?

Wie die Zusammenarbeit der beiden funktioniert hat und mehr darüber, warum es mit Bushido nicht geklappt hätte, erfährst du bei #waslos ab etwa 16 Minuten:

Klartext! Haftbefehl & Xatar über Bushido, Farid Bang, KC Rebell, Beef uvm. (Interview) #waslos

✔ ABONNIEREN: http://bit.ly/HiphopdeAbo ✚ ALLE FOLGEN: http://bit.ly/waslosrooz ► MEHR VON COUP: http://hiphop.de/coup FILTR-PLAYLIST MIT SONGS VON COUP & CO.: ► Spotify: http://spoti.fi/29DwFEJ COUP - "DER HOLLAND JOB": ► Lmt. Box: http://amzn.to/1Vlolhz ► Audio-CD: http://amzn.to/1qO7dUV ► MP3 (Amazon): http://amzn.to/29MX5bt ► MP3 (iTunes): http://apple.co/1qO75ou Mal wieder eine brandheiße Folge #waslos!

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Ich denke auch ,dass es besser so ist.die passen sound technisch nicht wirklich und das heißt ,dass es entweder ein absolutes Meisterwerk oder aber eher so ne (gefühlt )erzwungene Sache wie 23 damals geworden wäre....just my 2 cents

Glaube Jeder Rapper würde Haftbefehls krassen Style nur aufhalten.

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Wie Haftbefehl 10.000 Euro an einem Tag verprasst hat – Throwback

Wie Haftbefehl 10.000 Euro an einem Tag verprasst hat – Throwback

Von Marcel Schmitz am 30.03.2020 - 13:50

Wer kennt es nicht? Ein bisschen hier, ein bisschen da und schon hat man 10.000 Euro an einem Tag verprasst. Für den Frankfurter Rapper Haftbefehl ist das keine Seltenheit. Er ist "Saudi Arabi Money Rich", bezahlt seine Autos in bar und auch im Alltag fliegen bei ihm die Scheine wie Schneeflocken.

Im Interview mit Toxik aus 2014 erzählt Hafti Abi wie man ganz einfach 10 Mille an einem Tag auf den Putz haut.


Wie Haftbefehl 10.000 Euro an einem Tag verprasst hat – Throwback

Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!