Sierra Kidd: "Hatte keinen Bock mehr auf das Versteckspiel"

Nachdem RTL 2 News gestern unabgesprochen Sierra Kidds wahre Identität verrieten und Bilder sowie seinen Namen und den Wohnort des jungen Rappers zeigten, äußerte sich nun der 17-jährige dazu.

Er hätte "halt einfach eh' keinen Bock mehr auf das Versteckspiel" gehabt und könne nun "wenigstens jedem persönlich danken auf ner Tour".

Zudem schreibt er:

"Ich geb einfach keinen Fick. Ich hab ein Team wofür andere sterben würden und Fans wie eine Familie. Ich bin glücklich. #proud"

Auf Facebook und Twitter rechtfertigte sich Sierra Kidd darüber hinaus zu den Gerüchten, das alles sei nur ein Promomove:

"An alle die schreiben ich bin selbst schuld oder mein Gesicht nicht zu zeigen wäre nur Marketing, ich hab damals dasselbe geglaubt bei fast allem. Aber glaubt mir, dem ist einfach nicht so. Zudem hab ich RTL die Informationen die sie preisgegeben haben sicher NICHT gegeben."

"Christopher ****** ich wollte nie gesehen werden. Wenn du wüsstest, ich hab damals als ich noch unbekannt war mein Gesicht auch nicht gezeigt nachdem ich meinen Namen änderte. Ich hatte eben keinen Bock mehr auf die Leute die das lustig fanden. Als ich "entdeckt" wurde haben wir das dann einfach beibehalten."

Für heute Abend hat auch Indipendenza-Gründer RAF Camora ein Statement zu dieser Geschichte angekündigt.