Selfmade Records verraten Gesamtverkaufszahlen der Labelgeschichte

Seit vergangenem Freitag ist mit Chronik III der dritte Sampler aus dem Hause Selfmade Records im Handel erhältlich. In dem der Deluxe Box beiliegenden Buch wird quasi die gesamte Geschichte des Labels gezeichnet. Auch einige Fakten werden preisgegeben.

Im Kapitel Rekorde werden einige unfassbare Zahlen offengelegt. Demzufolge hätten Selfmade Records bislang über 2,5 Millionen Einheiten weltweit abgesetzt. Ob auch Singles in diese Statistik mit reinspielen, bleibt unklar. "29 Alben & Mixtapes mit weltweit über 2,5 Millionen verkauften Einheiten", heißt es.

Auch Verkaufszahlen einzelner Releases werden verraten. Spitzenreiter ist mit einer Platinauszeichnung für über 200.000 abgesetzte Einheiten bekanntlich Kollegahs King. Den Impala Double Gold Award (> 150.000 Einheiten) gab es für Jung, Brutal, Gutaussehend 2 von Kollegah und Farid Bang. Die beiden Genetikk-Alben D.N.A. und Achter Tag bekamen Impala Gold für über 75.000 verkaufte Einheiten. Mit Impala Double Silver (>40.000 Einheiten) wurden Kollegahs Bossaura und Boomshakkalakka von den 257ers ausgezeichnet.

Ältere Alben aus dem Hause Selfmade Records werden ebenfalls aufgeführt. Gleich sieben Alben haben Impala Silver für über 20.000 abgesetzte Einheiten erhalten. Mit dabei sind unter anderem Alphagene (Kollegah), Christoph Alex (Favorite) und Voodoozirkus (Genetikk).

Äußerst beeindruckende Zahlen, die Selfmade Records dort vorweist.

Etliche weitere Fakten, Interviews und Hintergrundstories bekommst du im Buch zu Chronik III:

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Respekt! Immer weiter so... Sky is the limit... 

http://www.hiphopbeat.de

Mit Impala Silver (>40.000 Einheiten)

...

Gleich sieben Alben haben Impala Silver für über 20.000 abgesetzte Einheiten erhalten.

Was denn jetzt?

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Genetikk x Deutschrap: Re-Release von "Y.A.L.A" angekündigt

Genetikk x Deutschrap: Re-Release von "Y.A.L.A" angekündigt

Von Michael Rubach am 20.03.2019 - 10:41

"Y.A.L.A" von Genetikk konnte sich letztes Jahr die Pole Position in den Albumcharts sichern. Für April haben Sikk und Kappa nun ein Re-Release der Platte mit sieben Features angekündigt.

GENETIKK on Twitter

Y.A.L.A Re-Release im April!! 7 FEATURE-GÄSTE auf der BUTTERFLY EDITION!

Genetikk meets Deutschrap: "Y.A.L.A" in der "Butterfly Edition"

Das Album "Y.A.L.A" haben Genetikk zusammen mit dem amerikanischen Starproducer Mike Dean (Travis Scott, Kanye West, Jay-Z und viele mehr) ausgearbeitet. Für die Neuauflage scheinen deutsche Rapper als Feature-Gäste vorgesehen. Zumindest legt "Genetikk meets Deutschrap" diesen Schluss nahe.

Das erste Feature steht fest

Eine Kollabo haben die Jungs auch schon enthüllt. Kurdo wird auf einer neuen Version des Tracks "Magic" vertreten sein.

GENETIKK on Twitter

1. KOLLABO : KURDO auf MAGIC

Einen kurzen Trailer zum kommenden Re-Release kannst du hier sehen:

Die letzte Videosingle aus der regulären Version von "Y.A.L.A" war "B*tches":

Genetikk - B*tches [Video]

Von Jonas Lindemann am 24.12.2018 - 17:05 Die letzten Tage des Jahres sind nicht nur die Zeit unserer Hiphop.de Awards und Jahresrückblicke in versammelter Runde, sondern auch der Autorencharts. Was haben die einzelnen Redakteure 2018 besonders gefeiert? Egal ob Alben, Songs, Interviews oder sonstige Momente und Ereignisse des Hiphop-Kosmos: Hier kommen sieben persönliche Rap-Highlights von Jonas Lindemann aus der Chefredaktion.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!