Das SEK stürmt Mois' Studio und kassiert sein Album ein

 

Mois postete kürzlich ein Video auf YouTube, in dem er die Folgen eines SEK-Einsatzes in seinem Studio zeigte. Er berichtet, dass die Beamten vor einem Monat den "Keller" gestürmt hätten und dabei seine Räumlichkeiten verwüsteten sowie seinen Laptop samt neuem Album beschlagnahmten. Grund: In einem Musikvideo zeigte der YouTuber und Rapper Softairwaffen. Das diente als Begründung für eine Durchsuchung des Studios.

Mois zeigt sein Studio nach SEK-Einsatz

Mois ging nun zum ersten Mal seit dem Einsatz wieder in sein Studio und zeigt zu Beginn die aufgebrochenen Türen und die kaputten Schlösser. Sodann zeigt er unteranderem heruntergerissene Poster, Wandbedeckungen und zerstörte Möbel. Er erklärt, dass die Beamten diverse Computer und Festplatten mitnahmen. Auf einem beschlagnahmten MacBook befand sich sein Kollaboalbum "FML", an dem er gemeinsam mit Maestro arbeite. 

Er erzählt, dass der Verlust seines Albums das Schlimmste an der ganzen Sache sei. Wann und ob er sein Eigentum zurückerlangen kann, ist unklar. Er habe nur noch eine komplette Rohfassung des Albums bei sich.

Außerdem gebe es weiterhin einen Haftbefehl wegen illegalen Waffenbesitzes gegen ihn. Er würde mit seiner Anwältin dagegen vorgehen. Diese würde aber niemanden erreichen, der für die Sache zuständig sei. Sie ginge davon aus, dass die Behörden das Bild des kriminellen YouTubers malen wolle.

Artist
Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de