Die Musikindustrie ist überfüllt mit Künstlern, Produzenten oder anderen Leuten, die ein Problem mit dem schnellen Ruhm zu scheinen haben und sich nicht anders zu helfen wissen, als zu Drogen zu greifen. Einer von diesen ist auch Scott Storch , der frühere Super-Producer, der unter anderem mit Künstlern wie Dr. Dre, Ludacris, Lil Wayne, DMX und vielen anderen arbeitete. Auch er kam mit dem schnellen Erfolg nicht zu Recht und verprasste nach eigenen Aussagen in den letzten 3 Jahren 30 Millionen Dollar für Kokain, Häuser, Autos und Parties.

In einem Interview mit MTV sprach er über seine Sucht und seinem aktuellen Kokain-Entzug:

"Ich habe mich gehen lassen. Ich fing an mit Drogen. Ich muss mich von dem Ganzen nun erholen. Das Leben das ich gelebt habe - ich lebte auf der Überholspur, ich konnte machen was ich wollte, überall hingehen wohin ich nur hingehen wollte - das ließ mich den Blick für die Realität verlieren. Ich muss nun zu den Anfängen zurückkehren, in die Hit-Fabrik, wo ich jede Menge meiner Hits produziert habe."

Heute scheint das Bankkonto des Produzenten leer. Zuletzt machte er Schlagzeilen wegen eines Bentleys, den er im Jahre 2006 geleast, aber nie zurückgegeben hat.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Register Now!