Scott Storch angeklagt
Apple Music
Scott Storch wurde jüngst von einer Sängerin angeklagt, da er einen Produktionsdeal nicht eingehalten haben soll. Das berichtet allhiphop.com . Demnach habe Storch einen Vertrag unterschrieben, sechs Songs für die Sängerin Treena Ruberg zu produzieren. TMZ.com zufolge habe Ruberg ingesamt 45.000 Dollar für den Deal bezahlt. In der Klage wird außerdem behauptet, dass Storch aufgrund seiner Drogensucht nicht imstande gewesen sei, die Tracks zu liefern.  In Gänze verlangt Ruberg nun einen Schadensersatz von 100.000 Dollar.
Im Jahr 2008 begann die persönliche Finanzkrise des Produzenten. Trotzdessen das sein Vermögen auf 70 Millionen Dollar geschätzt wurde, verkaufte er zu der Zeit seine Yacht. Ebenfalls soll er Steuern hinterzogen haben ( News: Harte Zeiten für Scott Storch ).  
Im gleichen Jahr wurde außerdem von einem Kokain-Entzug des Produzenten berichtet. 
Ein Jahr später ging es mit der Misere weiter, als er nach Finanzproblemen, Drogensucht und anschließendem Entzug seine Luxusvilla verlor ( News: Scott Storch verliert seine Luxusvilla ). 

Umfrage

Eine kleine Umfrage zum Schluss

 

Groove Attack by Hiphop.de