Samy Deluxe, Trettmann, Beginner: "Rap for Good" vereint zahlreiche Rapper für guten Zweck

In der Berliner C-Halle steigt am 26. September ein Hiphop-konzert der Extraklasse – mit Message. Für karitative Zwecke kommen einige der legendärsten Rapper des Landes zusammen, um auf die schwere Krankheit ME/CFS aufmerksam zu machen.

Marteria, Beginner, Max Herre & Co.: Raps für den guten Zweck

Initiator der Benefiz-Show "Rap for Good – Julia's Fundraising Jam Session" ist das Beginner-Mitglied Denyo. An der Seite von Julia S., einer an ME/CFS erkrankten Freundin, hat er ein umfangreiches Lineup erstellt, auf das sich Rapfans freuen dürfen. So treten Samy Deluxe, Max Herre, Afrob und Megaloh ebenso an wie Trettmann, Marteria, Chefket oder Nico Suave. Denyo steht zudem natürlich mit den Beginnern auf der Stage. Weitere Special Guests dürften an dem Abend folgen.

Was verbirgt sich hinter ME/CFS?

ME/CFS steht für eine chronische neuroimmunologische Multisystemerkrankung, bei der die Betroffenen kaum noch ein eigenständiges Leben führen können. Jede kleinste körperliche und mentale  Anstrengung macht ihnen sofort zu schaffen. In der Regel leiden sie unter chronischer Erschöpfung. In einigen Fällen ist es sogar möglich, dass Wohnung oder Bett kaum noch verlassen werden können.

So auch bei Julia S., die Anfang 2018 an ME/CFS erkrankte. Darüber hinaus leidet sie zusätzlich noch an CCI/AAI, einer Instabilität zwischen Kopfgelenk und dem ersten Halbswirbel. Während die Behandlungsmöglichkeiten für ME/CFS sehr gering sind, gibt es bei Julias anderer Erkrankung die Chance auf eine Operation. Da die Kosten dafür allerdings mit 100.000 im sechsstelligen Bereich liegen, soll die Finanzierung über das Event erfolgen.

Zugunsten von Julia S. verzichten alle Künstler bei "Rap for Good" auf ihre Gage. Zusätzlich ist die Hoffnung, mit der Veranstaltung auch ein Zeichen für alle Betroffenen zu setzen und auf die Erkrankungen aufmerksam zu machen. Die Rapper werden dadurch zudem Teil der Millions Missing Kampagne, die sich für ME/CFS Patienten engagiert. Eine mehr als starke Sache, für die Hiphop da gemeinsam einsteht, Wir wünschen Julia und allen anderen Betroffenen eine gute Genesung.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Marteria & Green Berlin droppen nachhaltige Back2Green-Kollektion

Marteria & Green Berlin droppen nachhaltige Back2Green-Kollektion

Von Alina Amin am 27.02.2020 - 18:27

Nachhaltigkeit kommt auch in der Rap-Szene an: Am vergangenen Wochenende haben Marteria und Green Berlin ein Zeichen gesetzt und die lange angeteaserte BACK2GREEN Kollektion gedroppt. Mit viel Unterstützung von Szene-Kollegen und einer knapp 20-minütigen Doku – für die Bildung.

BACK2GREEN-Kollektion von Marteria & Green Berlin

Bevor die Kollektion am vergangenen Freitag veröffentlicht wurde, gab es erstmal eine Doku zum Thema Nachhaltigkeit in der Textilproduktion. In der knapp 20-minütigen Doku nimmt uns Marteria mit und zeigt uns die großen Probleme der Textilindustrie auf, die die Umwelt belasten. Wie Green Berlin sich von althergebrachten Produktionsmuster löst, wird natürlich auch erklärt.

Kleidung gemacht aus Plastik

 

Die 17-teilige Kollektion ist vorwiegend aus Recycling-Plastik und Bio-Baumwolle – also Teil eines Werstoffkreislaufs. In den YT-Kommentaren weist das Team aber auch darauf hin, dass es sich dabei natürlich nur um einen Schritt in die richtige Richtung handelt. Noch nachhaltiger wäre es logischerweise, wenn man seine vorhandene Kleidung so lange wie möglich trägt.

 

Erhältlich sind Hoodies, Hosen, ja sogar Windbreaker. Für ein komplettes Outfit sind damit alle Komponenten enthalten. Farblich arbeitet die Kollektion hauptsächlich mit Gelb und Schwarz. Für einen wirklich grünen Drop in Zukunft lässt man sich vorerst alle Türen offen.

Release-Party: Unterstützung durch die Rap-Szene

Dass Umweltschutz und Recycling längst kein Nischenthema mehr sind, zeigte das Line-Up für die Release-Party: Unter anderem waren Nura, SSIO und natürlich Marteria dabei. Es gibt also keine Ausreden mehr dafür, sich nicht mit dem Thema zu befassen. Do your homework, kids!


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!