Rick Ross schießt auf "Rather You Than Me" massiv gegen Birdmann – Lil Wayne reagiert

Gestern Nacht releaste Rick Ross sein neues Album Rather You Than Me (Stream) und schon jetzt sorgt es für Schlagzeilen. Besonders zwei Personen werden über die Platte nicht wirklich erfreut sein: Nicki Minaj und Birdman.

Im ersten Track Apple of My Eye nimmt Rozay Stellung zur Trennung seines Homies Meek Mill von Nicki Minaj. Er habe Meek gesagt, dass er selbst Nicki nicht trauen würde. Außerdem hätte er sich einfach von Drake distanzieren sollen, anstatt ihn so anzugreifen, wie es bekanntermaßen passiert ist:

"I told Meek I wouldn't trust Nicki / Instead of beefing with your dog you just give him some distance"

I told Meek I wouldn't trust Nicki, instead of beefing with your dog you just give him some distance
― Rick Ross (Ft. Raphael Saadiq) – Apple of My Eye

Viel heftiger hat allerdings Birdman kassiert. Auf dem Track Idols Become Rivals wird der Cash Money-Gründer massiv angegriffen. Rick Ross erklärt erst, dieser sei früher ein Idol für ihn gewesen, bevor es daran geht, Birdmans Business Moves und das zerrüttete Verhältnis zu Lil Wayne zum Thema zu machen. Der Vergleich mit der katholischen Kirche ist alles andere als nett gemeint:

"Catholic record labels, ni**as gettin' raped, boy / Birdman's a priest, moans in his synagogue / Publishin' is a sin, repent, forgive me, Lord"

Im dritten Part bricht er eine Lanze für Weezy und sieht sich selbst ein wenig in der Schuld, da er erst so spät eingreife. Er wirft Birdman vor, das Geld seiner Artists für den Erwerb von Scott Storchs bescheidener Villa benutzt zu haben und Produzenten oft nicht (korrekt) bezahlt zu haben:

"You stole them boys pub and bought a foreclosure / Scott Storch demons in it, which is more poison / [...] I pray you find the kindness in your heart for Wayne / His entire life, he gave you what there was to gain / I watched this whole debacle so I'm part to blame / Last request, can all producers please get paid?"

Catholic record labels, niggas gettin' raped, boy<br> Birdman's a priest, moans in his synagogue
― Rick Ross (Ft. Chris Rock) – Idols Become Rivals

You stole them boys pub and bought a foreclosure<br> Scott Storch demons in it, which is more poison
― Rick Ross (Ft. Chris Rock) – Idols Become Rivals

Weezy hat sich bereits bei Rick Ross bedankt. Er habe das gebraucht:

Lil Wayne WEEZY F on Twitter

dam big bro that msg hit me in the heart and put the motivation on automatik start. I needed that. 1 boss 2 another

Und am Ende steht Birdman wieder als der geldgeile Sack da, der er vermutlich ist. Aber mal ehrlich: Wen wundert das noch? Der Name seines Label war halt immer Programm. Cash Money 4 life!

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Nicki Minaj wird in den USA zum Impfgegner-Idol

Nicki Minaj wird in den USA zum Impfgegner-Idol

Von Leon Schäfers am 19.09.2021 - 17:25

Nur wenige Tage ist es her, als Nicki Minaj zahlreiche Tweets zu ihrer skeptischen Einstellung gegenüber der Corona-Impfung abgegeben hatte. Mithilfe ihrer Meinung versuchte sie zu erklären, wieso sie nicht an der Met Gala am vergangenen Montag teilnehmen könne. Nun haben Nickis Tweets in der Folge eine Reihe an kuriosen Ereignissen ausgelöst: Die Rapperin wurde nicht nur vom Weißen Haus kontaktiert, sie wurde außerdem auf Demos von amerikanischen Impfgegner*innen idolisiert.

Nicki Minaj-Flagge auf Anti-Vax-Demos

Die Corona-Impfung sei verpflichtend und sie selbst habe noch nicht genug Forschungen angestellt  das führte Nicki Minaj (neben ihrem jungen Sohn, um den sie sich kümmern muss) als Grund an, nicht an der Met Gala teilnehmen zu können. Sie lieferte noch weitere Contra-Argumente gegen die Impfung an, die in den Augen vieler Fans eher fragwürdig erschienen. Für die US-amerikanische Impfgegnerschaft scheinen Nickis Tweets aber gefundenes Fressen zu sein.

Ein User auf Twitter veröffentlichte kürzlich ein Bild von einer Anti-Vax-Demo in den Vereinigten Staaten. Zu sehen ist dort ein Mann, der die Flagge der USA hochhält. Vorne drauf posiert eine patriotisch salutierende Nicki Minaj in farblich abgestimmtem BH. Die Nicki-Flagge ist zwar schon einige Jahre alt, macht sich mittlerweile aber wohl gut auf etwaigen Demos. Der Kommentar des Twitter-Users bleibt nüchtern und stumpf:

"They're flying Barb flags at anti-vaxx rallies."

Nicki Minaj-Fans werden oftmals als "Barbz" bezeichnet. Den Tweet samt Bild kannst du dir hier anschauen:

Die schiere Absurdität dessen lassen Twitter-User*innen natürlich nicht unkommentiert. Eine Userin postet als Antwort etwa ein TikTok-Video, das als parodiehafte Anlehnung an Nickis Tweet über Impotenz und Hodenschwellungen als Impfnebenwirkungen dienen soll. Zwei junge Männer posieren vor der selben Flagge, die auch auf der Demo zu sehen war und sprechen der Rapperin eine Art Treueschwur aus.

Weitere Twitter-Nutzer machen sich über die nun scheinbar neu erschlossene Nicki Minaj-Zielgruppe lustig.

Weißes Haus bietet Nicki Minaj Aufklärung an

Die bizarre Geschichte geht aber noch weiter: Wenige Tage nach ihren kritisch beäugten Tweets zur Corona-Impfung wandte sich Nicki nochmals an ihre Twitter-Community. Sie erzählt, dass sie eine persönliche Einladung vom Weißen Haus, dem Regierungssitz des US-amerikanischen Präsidenten, erhalten habe. Dort könne sie an einem Aufklärungsgespräch über die Impfung teilnehmen. Sie bestätigte umgehend, dass sie die Einladung annehmen werde.

Des weiteren bot sie ihrer Community an, Fragen unter ihrem Tweet stellen zu können, die sie bei ihrem Gespräch im Weißen Haus stellen soll. Sie kündigte außerdem an, das Gespräch im Zuge der Transparenz in Echtzeit übertragen zu wollen. Wann das Gespräch stattfinden wird, hat Nicki Minaj bislang jedoch noch nicht bekanntgegeben.

Wenn du all ihre Tweets zur Corona-Impfung lesen und ihre Argumente gegen die Impfung nachvollziehen möchtest, kannst du das hier tun:

Nicki Minaj verwirrt Fans mit Aussagen zur Corona-Impfung

Kurzzeitig hielt sich gestern das Gerücht, dass Nicki Minaj bei der diesjährigen Met Gala erscheinen würde. Seit der Geburt ihres Babys vor knapp einem Jahr zeigte die Rapperin sich nur noch äußerst selten in der Öffentlichkeit. Über Twitter meldete sich Nicki zu Wort und erklärte, warum sie nicht bei der Gala erscheinen würde.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!