Rec-Z ' EP Epilog erscheint am 15. Juni exklusiv auf Hiphop.de . Im Newsartikel findest du alle Infos dazu , außerdem kannst du dir auch das Snippet anhören . Bevor am Montag das Video zu Sie Premiere bei uns feiert, liefert dir der ehemalige VBT -Rapper und intonorecords -Künstler, der mit dem Video zu Westwind/Melodie übrigens bei unserem Video Vote mit einem Rekordergebnis glänzte, ein paar Einblicke hinter die Kulissen:

Hiphop.de: Hi Rec-Z! Stell dich doch bitte kurz unseren Lesern vor.
Rec-Z : Hallo HipHop.de, ich mache seit etwa 2005 deutschen Rap und lebe in der schönen Stadt Oldenburg – parallel dazu in Hannover, meiner Heimat. Neben meinem kürzlich erschienenen Soloalbum Kolibri habe ich in den letzten Jahren einiges an Free-EPs, Videos und Featureparts rausgebracht.

Du veröffentlichst am 15. Juni deine EP Epilog . Was hat es mit der EP auf sich? Was erwartet den Hörer?
Die EP ist sozusagen das Nachwort zum Album. Mit dem Song + Video Prolog habe ich mein Album im Vorfeld angekündigt und Epilog bildet das nachträgliche Pendant dazu. Mit der EP schließe ich das Gesamtwerk Kolibri ab und widme mich anschließend neuen Projekten.
Neben zwei Tracks, die als Remixversionen von Kolibri direkt ans Album anschliessen, gibt es vier neue Songs auf der EP zu hören. Die Songs nehmen die Stimmung des Albums auf und sind thematisch eher deep angehaucht.

Wie kam es zu den Features mit Calli und B-Chris?
Das Feature mit B-Chris ist im Prinzip eine ganz klare Sache: Zum einen wohnen wir gemeinsam in einer WG und nehmen unsere Songs hier auf, zum anderen haben wir im vergangenen Jahr jeden Livegig miteinander gespielt und sind auch in Zukunft in dieser Formation mit DJ Trackatteasy unterwegs. Wir sind einfach ein eingespieltes Team und so ein Featurepart ist dann 'ne total unkomplizierte Sache.
Trotz der Entfernung zu Calli in Flensburg ist es auch bei ihm immer gar kein Thema. Ich feier es total, Tracks mit Calli zu machen, weil er einfach zuverlässig ist und sofort ein Ohr hat, wenn ich mit einer Songidee komme. Nicht zuletzt, weil die zwei Songs vom Album mit Calli so gut angekommen sind, ist er auf der EP wieder vertreten (Anm. d. Red: Zu Kontraste ft. Calli gab es auch ein Video ).

Epilog ist sehr tiefgründig, berührend geworden. Gab es spezielle Anlässe zu den Tracks?
Ich denke die Songs spiegeln meinen aktuellen Geschmack und einen Teil meiner momentanen Stimmungen wider. Für mich lässt sich Musikmachen immer durch Phasen begreifen, die sich jederzeit wieder abwechseln und ändern können. In der letzten Zeit habe ich mich beim Schreiben in erster Linie auf persönliche Gedanken und Gefühle konzentriert. Daher sind meine Songs überwiegend tiefgründig geworden und ich habe kaum bzw. gar keinen Battlerap gemacht, mit dem ich ursprünglich auch begonnen habe, mich zu entwickeln. Für meinen Geschmack gibt es aber in der aktuellen Raplandschaft definitiv genug Leute, die die Battleschiene fahren und gerade durch zahlreiche Online-Turniere wirkt diese Sparte für mich übersättigt.
Zu guter Letzt ist es einfach Tatsache, dass ein geiler deeper Song mir viel mehr gibt als irgendein gegnerbezogener Text. Einen Song mit einer interessanten Thematik und einer gewissen Tiefgründigkeit kann ich mir tausendmal anhören.

Auf der EP befinden sich zwei Remixe von CreepaBeats. Was sind das für Tracks und wie kam es zur Zusammenarbeit?
Der gute Creepa war in meiner Albumphase für zwei Wochen in Hannover und wir hatten einige Male Kontakt im Studio von intonorecords (meinem Label), während er gerade für ein anderes Projekt produzierte. Wir hatten uns davor allerdings auch schon auf einigen Jams getroffen und verstanden uns gut. Da wir uns musikalisch schätzen, planten wir sowieso schon lange eine Zusammenarbeit. Für Kolibri hat es dann zeitlich nicht mehr gereicht, dafür hat Creepa nun zwei Songs vom Album geremixt und sogar noch einen weiteren Beat für Epilog produziert. Sein Sound trägt die EP also quasi zur Hälfte.

Auf Drahtseilakt sprichst du von dem Spagat zwischen Studium und der Musik. Wie meisterst du deinen Alltag?
Naja, man muss schon sagen, dass ein Studium einem die nötigen Freiräume zum Musikmachen bietet – man muss sie sich allerdings auch nehmen. Ich bin auf jeden Fall kein braver Student und verbringe auch meist nur die nötigste Zeit in der Uni. So war das bei mir aber auch schon in der Schule. Ich habe in der Hinsicht immer nach dem Minimalprinzip gearbeitet: Mit möglichst wenig Einsatz das vorgegebene Ziel erreichen. In der Musik habe ich da ganz andere Prinzipien!
Allerdings komme ich im Studium auf jeden Fall Stück für Stück voran und kann nebenbei meine musikalischen Projekte durchziehen. Auch wenn ich dann teilweise kaum mehr Zeit für andere Dinge habe, das Einkaufen vergesse und mich von Haferflocken ernähre. Ich mag es so!

Deine erste Videoauskopplung ist der Track zu Sie . Um wen geht es auf dem Track?
Es geht in dem Song ganz offensichtlich um meine wunderbare Freundin, die immer zu 100% hinter mir steht! Zu dem Track muss ich auch kurz was erzählen: Ich habe von Anfang an, quasi schon beim Schreiben, versucht, den Track nicht besonders kitschig werden zu lassen. Auch beim Video war das einer meiner Ansprüche... Es ist bei so einer Art von Song einfach unmöglich!!! Naja, jeder Mann muss auch mal kitschig sein, vor allem wenn er sonst nicht so der Romantiker ist.

Wie sieht deine Zukunft aus in musikalischer Hinsicht?
Neben einigen Featureparts auf Alben von Kumpels, die in nächster Zeit erscheinen, werde ich auch selbst wieder was Großes in Angriff nehmen. Ich plane, mein zweites Album irgendwann 2014 zu releasen. Davor geht es vor allem auf der Bühne rund! Wir haben im laufenden Jahr schon etwa zehn Auftritte gespielt und es stehen für die kommenden Monate noch einige Termine auf dem Plan. Die nächsten drei Gigs spielen wir zusammen mit einer Rockband, die unsere Instrumentals neu interpretiert hat. Die Beats kommen zur Abwechslung also mal nicht von Teasy s Platte, sondern größtenteils aus den Instrumenten der Jungs. Ich freue mich riesig drauf, weil es einfach noch mal eine ganz andere Art des Auftretens ist. Das flasht mich!

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Register Now!