Rassendiskriminierung, Schnulzensänger, Alkoholsucht & Vaterglück: Macklemore veröffentlicht Tracklist zum kommenden Album!

Nach mehr als drei Jahren erscheint am 26. Februar wieder ein Album von Macklemore & Ryan Lewis: This Unruly Mess I’ve Made. Jetzt ist die Tracklist raus!

Im Spätsommer 2015 gab’s mit Growing Up den ersten Vorgeschmack auf die neue Platte. Der ruhige und von Ed Sheeran gefeaturete Song ist Macklemores Tochter Sloane gewidmet. Ganz andere Töne schlug das Hiphop-Duo aus Seattle im zweiten Song Downtown an: Sehr funky ging’s da zur Sache, gepaart mit einer ordentlichen Prise Oldschool in Person von Eric Nally, Melle Mel, Kool Moe Dee und Grandmaster Caz.

Weitere bisher veröffentlichte Songs sind Kevin mit dem Retro-Soulsänger Leon Bridges und White Privilege II, das die Rassendiskussion innerhalb der Hiphop-Szene aufgreift. Definitiv also ein weites Themenspektrum, das Macklemore & Ryan Lewis auf den bereits bekannten Tracks anbieten.

 Tracklist: Macklemore & Ryan Lewis – This Unruly Mess I've Made

1. Light Tunnels

2. Downtown (ft. Eric Nally, Melle Mel, Kool Moe Dee & Grandmaster Caz)

3. Brad Pitt’s Cousin

4. Buckshot

5. Growing Up (ft. Ed Sheeran)

6. Kevin (ft. Leon Bridges)

7. St. Ides

8. Deed To Know

9. Dance Off

10. Let’s Eat

11. Bolo Tie

12. The Train

13. White Privilege II (ft. Jamila Woods)

Grund für die lange musikalische Abstinenz war Macklemores Rückfall in die Drogensucht. Nach der Geburt seiner Tochter scheint sich der 32-Jährige aber gefangen und neue Motivation fürs Musizieren geschöpft zu haben. Ob das neue Album allerdings so erfolgreich wird wie sein Vorgänger aus dem Jahre 2012 – The Heist – bleibt abzuwarten. Immerhin bekam das den Grammy in der Kategorie „Best Rap Album“ und Gold- und Platinauszeichungen für die Hitsingles Thrift Shop und Can’t Hold Us.

Wer sich in Deutschland von Macklemore & Ryan Lewis’ Live-Künsten überzeugen will, hat im März und April die Chance dazu: Die beiden spielen insgesamt sechs Shows in Köln, Berlin, Stuttgart, Hamburg, Dortmund und München. Vielleicht ja auch mit Musik aus dem neuen Album. Schau dir hier den Trailer zu This Unruly Mess I’ve Made an:

Das Cover gibt's hier zu sehen!

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Eminem & Kanye West liefern die beliebtesten Workout-Tracks aller Zeiten

Eminem & Kanye West liefern die beliebtesten Workout-Tracks aller Zeiten

Von Michael Rubach am 03.01.2019 - 13:14

Der Jahreswechsel ist immer auch die Zeit der guten Vorsätze. Die eigene Fitness ist in diesem Zusammenhang seit jeher ein großes Thema. Wie man sich 2019 zu mehr sportlicher Aktivität motivieren kann, lässt sich nun aus einem Spotify-Report entnehmen.

Der Streaming-Dienst hat die meistgespielten Workout-Songs aller Zeiten zusammengestellt. Dabei wurden 43,5 Millionen Playlisten ausgewertet, die mit Fitness oder Sport in Verbindung stehen. Auf den vorderen Positionen rangieren ausschließlich Rap-Acts. Die ersten vier Plätze machen gar nur Eminem und Kanye West unter sich aus.

Eminems "'Till I Collapse" ist der absolute Workout-Dauerbrenner

"'Till I Collapse" steht laut Spotify schon das dritte Jahr in Folge an der Spitze der beliebtesten Trainings-Tracks. Der Song stammt ursprünglich aus dem Album "The Eminem Show" und hat auch einen gewissen Sportbezug. Als Teil des Soundtracks zum Science-Fiction-Box-Film "Real Steel" (2011) unterlegt er Kampf- und Trainingssequenzen. Eine klassische Nate Dogg-Hook unterstützt zudem die Message.

Mit Eminem und Kanye West zur Fitness

Eine ewige Motivationshymne bleibt wohl Eminems "Lose Yourself". Schließlich gewinnt B-Rabbit mit dem Track gegen seine Aufregung und seine Battlegegner. Auch Kanye West hat in seiner Karriere Songs abgeliefert, welche schon durch die Titel total geeignet für eine Workout-Session erscheinen. Schließlich quält man sich, um "Stronger" zu werden und den Alltag mit mehr "Power" bewältigen zu können.

An fünfter Stelle stehen Macklemore und Ryan Lewis. Die beiden haben mit "Can't Hold Us" 2013 auch eine musikalische Aufforderung zum Durchziehen herausgebracht.

Die Top Workout-Tracks aller Zeiten in der Übersicht

  • 1. "Till I Collapse" - Eminem 
  • 2. "Lose Yourself" - Eminem 
  • 3. "Stronger" - Kanye West 
  • 4. "Power" - Kanye West 
  • 5. "Can't Hold Us" - Macklemore & Ryan Lewis 

Bei der Unterteilung in männliche und weibliche Hörer stellt sich die Sache übrigens ein bisschen anders dar. Bei den Männern bleibt "'Till I Collapse" an der Spitze. Frauen trainieren vorwiegend zu "Uptown Funk" von Mark Ronson und Bruno Mars.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!