Rap polarisiert: Die 30 meistgehassten Alben 2015 von Laut.de

Lass uns ein bisschen Liebe verbreiten und dir die meistgehassten Alben 2015 von Laut.de präsentieren. Das heißt nicht, dass die Redakteure sich hinsetzen und das Jahr einmal durchs ********-Sieb jagen. Das heißt, dass diverse Leser sich dazu berufen fühlten, die unten stehenden Alben schlecht zu bewerten.

Insgesamt haben wir hier jetzt 16 Platten, die mehr oder weniger Rap enthalten. Sieht irgendwie so aus, als wäre einfach alles dabei, was die Leute irgendwie polarisiert. Klar. Wer eine Platte ganz okay findet, wird sich nicht die Mühe machen, eine schlechte Bewertung abzugeben.

29. Animus - Purpur

23. Schwesta Ewa - Kurwa

20. Farid Bang - Asphalt Massaka 3

17. Denyo - Derbe

16. Sido - VI

15. Cro - MTV Unplugged

14. Massiv - Ein Mann ein Wort 2

13. KC Rebell - Fata Morgana

11. Kay One - J.G.U.D.Z.S.

09. Justin Bieber - Purpose (was das mit Rap zu tun hat)

08. Majoe - Breiter als 2 Türsteher

07. Fettes Brot - Teenager vom Mars

06. B.S.H - Musik wegen Weibaz 

03. Spongebozz - Planktonweed Tape

02. Metrickz - Ultraviolett 2

01. LionT - Löwenkind (logisch bei dem *****torm nach zwei Disstracks)

Auf laut.de gibt's außerdem die Nicht-Rap-Alben und einige miese Leserkommentare. In den 50 BESTEN Alben 2015 landete ein Rap-Album auf Platz 2.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Gute Liste! KC wurde richtig ****** und verkauft seinen Arsch ! Spongebozz peinlichste Typ in Deutschland. LionT sowie nichts mit Rap zu tun.

Nur Apshalt Massaka verstehe ich nicht,das Album ist nicht mal schlecht dafür das Farid normal ******e ist

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

KC Rebell – Quarterback [Video]

KC Rebell – Quarterback [Video]

Von Clark Senger am 19.04.2019 - 12:31

Das heutige Release seines neuen Albums "Hasso" feiert KC Rebell mit einer weiteren Videoauskopplung. Im Clip zu "Quarterback" findet er sich zwischen Cheerleadern wieder, um seine Rolle im Rap Game mit der des Spielmachers im Football zu vergleichen. Das Video wurde in Mexico City unter der Regie von Christoph Szulecki gedreht.

Das Instrumental kommt von Juh-Dee, der angehenden Beatmakern im Juni bei der Beatcon Einblicke in seine Arbeitsweise geben wird. Alle Infos zur Beatcon und weiteren Speakern sowie Acts bei dem Event findest du hier.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!