Prodigys tatsächliche Todesursache scheint geklärt

 

Mit dem Tod von Prodigy starb gleichzeitig ein riesiger Teil von Hiphop. Fast die gesamte Szene verneigte sich vor einer der prägendsten Figuren des Straßenraps. Der Rapper litt seit seiner Kindheit unter Sichelzellenanämie. Diese Erbkrankheit, die zu Durchblutungsstörungen und kleineren Organinfarkten führen kann, galt bis jetzt auch als Grund für sein doch sehr plötzliches Ableben.

Laut dem Portal TMZ ist die Sachlage aber eine andere. Nach Untersuchung aller Begleitumstände stehe fest, dass die Krankheit nicht unmittelbar für den Tod der einen Hälfte von Mobb Deep verantwortlich war. Hingegen soll das Verschlucken an einem Ei während des Krankenhausaufenthalts zum Tode geführt haben. Was auch immer in welchem Ausmaß Einfluss genommen hat. R.I.P. Prodigy!

Den Nachruf von Aria auf einen "der größten Rapper aller Zeiten" kannst du hier nachlesen:

R.I.P. Prodigy: Einer der größten Rapper aller Zeiten geht von uns.

Albert Johnson ist heute im Alter von 42 Jahren gestorben. Besser bekannt war er unter seinem Künstlernamen Prodigy, die eine Hälfte des legendären Rap-Duos Mobb Deep. Als ich Prodigy kennenlernte, galt er schon als "Oldschool". Mit einer Aura, wie Rapper sie haben müssen. Zu gerne hätte ich ihn auch zu Beginn seiner Karriere erlebt.

Kategorie
Genre

Groove Attack by Hiphop.de