Post Malone bricht 54 Jahre alten Beatles-Rekord

Mit seinem neuen Album "Beerbongs & Bentleys" hat Post Malone alles rasiert: Mit 461.000 abgesetzen Einheiten in der ersten Woche ging es auf Platz #1 der Charts, zudem brach der US-Rapper den Spotify-Streaming-Rekord für den ersten Release-Tag. Jetzt legt Post Malone aber noch einen drauf und stellt kurzerhand einen uralten Rekord ein, der ursprünglich von den Beatles aufgestellt wurde.

Post Malone kann momentan neun Singles in den Top 20 der Billboard-Charts verzeichnen. Die Beatles schafften es 1964, sechs Songs in den Top 20 unterzubringen, Rapper-Kollege J. Cole gelang dies vergangene Woche ebenfalls. Mit 9 Tracks legt Post Malone jetzt aber nochmal einen drauf und lässt neben dem Hype um seine Person Zahlen sprechen.

Post Malone - Psycho ft. Ty Dolla $ign

Psycho ft. Ty Dolla $ign (Official Video) Song Available Now! https://PostMalone.lnk.to/psychoYD Merch Available Here! https://postmaloneshop.com For More Post Malone Info https://postmalone.com Directed by James DeFina Produced by Ryan Hahn Edited by Ben Montemayor For HPLA Music video by Post Malone performing Psycho. © 2018 Republic Records, a division of UMG Recordings, Inc.

Als höchste Single kann der Rapper den Song "Psycho" ft. Ty Dolla $ign auf Platz #2 positionieren. Allein auf Spotify wurde der Track bisher über 353 Millionen Mal aufgerufen. Solltest du "Beerbongs & Bentleys" noch nicht gehört haben, legen wir dir ans Herz, das hier nachzuholen:

beerbongs & bentleys

beerbongs & bentleys, an album by Post Malone on Spotify

Eine kurze Umfrage zum Schluss

Wir würden uns riesig freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest. Die Umfrage kann in 2 Minuten ausgefüllt werden und all deine Angaben werden uns anonym übertragen. Vielen Dank im Voraus!

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

naja.. mal ganz ehrlich... wenn post malon, der vielleicht nicht unbekannt ist, aber dennoch keine weltweite anerkennung genießt, einen beatles rekord einstellt dann zeigt es eindeutig, dass streamen überbewertet wird bzw. eine eigene kategorie darstellt

dabei find ich es eigentlich nicht schlimm dass die künstler heutzutage auch ausgezeichnet werden usw. vor allem da die beatles z.B. auch weniger konkurenz hatten und quasi jeder laden gezwungen war eine platte von denen zu kaufen um dazu zu gehören
aber auch die heutigen artist schaffen es ihre höhrerschaft zu mobilisieren, jedoch finde ich den unterschied zu gravierend, denn jeder auf dieser welt kennt nun einmal die beatles in irgendeiner form (oder kannte sie zu ihrer zeit) aber ich wage zu bezweifel das dies auch für post malon gilt

Ich bezweifle hart das die Beatles heute noch dermassen bekannt sind. Die sind berühmt aber halt kein Elvis oder Jackson. Dein erster Satz ist totaler Hirnbrei, weil etwas besser ist als die beatles ist es also unwahr? Kleiner Fanboy, wa? Hör mal das spinnen auf!Und von diesem Malone hab ich 2 oder 3 mal in meinem Leben den Namen gehört und noch nie auch nur einen Song, soviel dazu falls du denkst ich wär ein Fanboy oder so.....

Würde sagen verstehst den ganzen vorherigen Post nicht.. und das Elvis und Jackson berühmter als beatles sind ist ja wohl Hirnbrei von dir?!

Oh ha, da kommt ja nur Dünnes aus deinem Mund. Kannst du ohne Fehler schreiben? Nehme dir Mal etwas Zeit am Wochenende und lese Mal nach was du so geschrieben hast. Da kommt ja weniger Dünnes bei meinem 4 Jährigen aus dem Mund. Traurig, aber wahr.

der erste typ mit seiner these hat komplett recht. der typ darunter ist ein mieser fisch.

spotify ist alles künstlich erstellt mit einem ziel: leute von*******rie (oder streamen über nicht-kommerzielle portale wie vimeo oder so) wegzutreiben, zurück in die arme der industrie.

wieviel leute mit spotify abo kennst du? wie machen die geld? beworbene playlists, lol? ja klar.
die haben bisher ca. 5 milliarden dollar ausgeschüttet. haha. wenn die bubble platzt...

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

DJ Khaled ft. Post Malone, Megan Thee Stallion, Lil Baby & DaBaby – I Dit It [Video]

DJ Khaled ft. Post Malone, Megan Thee Stallion, Lil Baby & DaBaby – I Dit It [Video]

Von Michael Rubach am 28.05.2021 - 13:10

DJ Khaled (jetzt auf Apple Music streamen) lässt es wieder mal krachen. Sein Track "I Did It" führt erneut diverse US-Stars auf einem Track zusammen. Die Hook kommt von niemand Geringerem als Post Malone. Die Parts gehen auf die Kappe von Megan Thee Stallion, Lil Baby und DaBaby.

DJ Khaleds neues Album "Khaled Khaled" ist vor kurzem erschienen.

DJ Khaled - Khaled Khaled


DJ Khaled - I DID IT (Official) ft. Post Malone, Megan Thee Stallion, Lil Baby, DaBaby

Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)