Mahlzeit Jungs.

Erinnert ihr euch noch an meine Ankündigung zum Ende der Hinrunde? "Ab jetzt werde ich vorerst nur alle zwei Wochen die Kolumne schreiben, bis der Albumstress durch ist." Is' klar, Pillath... Naja, was soll ich euch sagen? Gab tatsächlich viel zu tun in den letzten Monaten, aber nichtsdestotrotz kann ich mir es, bei dem spannenden Saisonfinale, natürlich nicht nehmen lassen, nochmal eine (oder vielleicht sogar zwei) Ausgaben von Pillaths Bundesliga zu publizieren. Und wenn ich spannend sage, dann meine ich nicht nur den Titelkampf Bayern vs. Schalke . Auch die Duelle um die Europatickets und den klassenerhaltenden Platz 16 sind interessanter denn je. Aber bleiben wir vorerst bei der Quintessenz des deutschen Fußballs. Dem Grund, aus dem die 18 Erstligaclubs des Landes jedes Wochenende die Stiefel schnüren und Hundertausende an Samstagen bereits um 13 Uhr den Arsch voll haben. Der deutschen Meisterschaft.

Bayern München vs. Schalke 04 . Louis van Gaal vs. Felix Magath . Champions League -Finalisten vs. Kampfbetonte Fußballmalocher. Jetzt wird von mir als Schalker natürlich erwartet, dass ich - genau wie Felix Magath - glaube, dass die Bayern in ihren letzten beiden Spielen noch Punkte liegen lassen werden und Schalke mit zwei Siegen gegen Bremen und Mainz den Deckel drauf macht. Und insgeheim wünsche ich mir das natürlich, wie jeder andere Schalker auch, von ganzem Herzen. Aber wer heute gesehen hat, wie die Bayern in der CL (ohne Ribery ) aufgetreten sind und Lyon aber sowas von keine Chance gelassen haben, der muss ganz klar einsehen, dass es schon mit dem Teufel zugehen müsste, sollten die Bayern die Meisterschaft tatsächlich vergeigen. Aber sein wir mal ehrlich. Sollte sich Schalke mit dieser jungen und perspektivischen Mannschaft für Platz 2 etwa schämen? Sollte man, wenn es nicht klappt, ähnlich frustriert sein wie 2001 oder 2007? Auf keinen Fall!!! Wer hätte gedacht, dass diese Truppe bereits zwei Spieltage vor Saisonende die direkte Qualifikation für die Champions League klarmacht? Wenn man sieht, dass man nach 32 von 34 Spieltagen die meisten Spiele aller Proficlubs gewonnen hat und die beste Abwehr der Liga stellt; dass man No Name Spieler wie Joel Matip , Lukas Schmitz und Christoph Moritz in die Mannschaft integriert und teilweise sogar etabliert hat; dass man nicht nur erreicht hat, dass ein Kevin Kuranyi 18 Tore in einer Saison schießt, sondern es soweit geht, dass ein Bilderbuch-Sturkopf wie Jogi Löw darüber nachdenkt, jenen Stürmer zu begnadigen (auch wenn ich glaube, dass er ihn zuhause lässt), dann kann und muss man nicht nur zufrieden, sondern auch gehörig stolz auf diese Mannschaft sein. Wem man das zu verdanken hat, brauche ich glaube ich nicht zu erwähnen. Und wenn derjenige in den nächsten drei Jahren, in denen sein Vertrag auf Schalke noch läuft, nicht mindestens einmal die Schale hochhält, dann müsste das ebenfalls mit vorhin erwähntem Teufel zugehen. Von daher freue ich mich darauf, in der kommenden Spielzeit, Dienstags oder Mittwochs Abends um 20:45 Uhr, in einem der schönsten Stadien Europas zuzusehen, wie sich der FC Schalke 04 gegen die europäische Fußballelite schlägt!

Zu der gehört diese Saison auch der FC Bayern München . Und schon sind wir bei den Triplechancen des CL Finalisten. (War das eine DSF -Doppelpass-würdige Überleitung oder nicht?) Die Meisterschaft haben wir ja gerade schon besprochen. Im DFB Pokal Finale wartet mit Werder Bremen allerdings ein schwerer Brocken bzw. eine echte Pokalmannschaft. Die haben in der Vergangenheit schon oft genug bewiesen, dass sie in solchen K.O. Spielen über sich hinauswachsen können. Zuletzt geschehen vor ein paar Wochen im Europa League Viertelfinale gegen Valencia. Da war es einzig und allein die unglaubliche Klasse und Qualität von David Villa , die den Bremern die Suppe versalzen hat. Und ich glaube, dass auch im Pokalfinale die hohe Klasse eines Robben oder Ribery den Unterschied machen wird, und die Bayern sich so den zweiten von drei Titeln sichern werden. Und dann kommt die Kür. Das Champions League Finale. Ich muss zugeben, dass ich zu Saisonbeginn das Gerede aus der Chefetage an der Säbenerstrasse, über einen möglichen Champions League Sieg, als lächerlich und realitätsfern abgestempelt habe. Jetzt stehen die Bayern im Finale und ich mit halbem Hemd dar. Hut ab vor den Leistungen in Manchester und Lyon! Wer im Finale wartet werden wir morgen wissen. Deshalb lass ich jetzt erst einmal für heute gut sein und mache morgen nach dem Halbfinalknaller Barca gegen Inter weiter...

Seiten

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Register Now!