Papoose - Coming For The Spot
Papoose ist der am heißesten umworbene Rapper der gesamten Eastcoast. Das kann man sagen, ohne mit der Wimper zu zucken. Die Hoffnung New Yorks lastet auf seinen Schultern, doch Pap macht sich darüber wenig Gedanken, wie du im Interview nachlesen kannst. Außerdem gibt es Infos über Paps Herkunft und das Debütalbum "Nacirema Dream". The Pap-Hype is on...

Ich habe gelesen du hast das Tageslicht in Afrika erblickt. In welchem Land wurdest du geboren und wie lange lebtest du dort, bevor du in die USA kamst?

Also grundsätzlich ist es so: Jeder ist aus Afrika, der Ursprung des Lebens kommt von dort. Ich bin zwar auch dort geboren, habe davon aber relativ wenig mitbekommen, da mich meine Mom direkt nach der Geburt mit in die USA genommen hat.

Früher hast du straighte hardcore Musik gemacht. Wenn ich mir heute ein Mixtape von dir anhöre, ist es offensichtlich, dass deine Musik in eine kommerziellere Richtung geht. Ist das der Masterplan, deine Musik langsam an die Leute heran führen?

Ich mache eigentlich Musik wie ich Bock habe. Ich will nur so facettenreich sein, wie möglich. Da gehören natürlich auch kommerziellere Tracks dazu, was jetzt nicht heißen soll, dass ich keinen harcore Track mehr mache. Ich habe genug hardcore Tracks, die ich jederzeit veröffentlichen könnte. Aber ich finde jeder Rapper sollte die Musik an die Leute bringen, die er auch selbst mit sich vereinbaren kann.

Glaubst du dass es die einzige Chance für ein Untergrund-Talent ist, durch die Mixtape Industrie nach oben zu kommen, wie du das jetzt beispielsweise geschafft hast? Meinst du es gibt da auch noch andere Möglichkeiten?

Ich bin definitiv der Meinung, dass der Gang durch die Mixtape Industrie die beste Möglichkeit für unbekanntere Artists ist. Es stellt ein gutes Training dar. Wenn du diesen Prozess überstehst, bist du bereit für ein eigenes Album.

"Alphabetical Slaughter" ging wirklich rund um die Welt. Wie lange hast du für diesen Track gebraucht, ich habe gehört du hast damit bereits 1994 angefangen...


Das stimmt. Ich habe damit tatsächlich 1994 angefangen. Damals hat sich jedoch noch kein Mensch für diesen Track interessiert, also habe ich ihn in eine Schublade gelegt und erst vor gut 2 Jahren wieder raus geholt und fertig geschrieben. Es war definitiv schwierig den Track zu schreiben, er war aber seine Zeit wert. Er war damals auf jeden Fall weit seiner Zeit voraus. Das besondere an diesem Track ist auch, dass ich wirklich jedes Wort mit dem entsprechenden Buchstaben beginne. Andere MCs hätten das vielleicht so ähnlich gemacht, nur dass dann irgendwelche Füllwörter rein gekommen wären, was bei mir ja nicht der Fall ist.

Du hast unzählige Beiträge auf verschiedenen Mixtapes. Ich denke die Leute erwarten einen anderen Papoose auf deinem Debütalbum. Worin unterscheiden sich die Arbeitsmethoden auf "Nacirema Dream" von denen, der Mixtape Tracks?

Das kann man wirklich schwer mit einander vergleichen. Die Arbeitsmethoden waren so unterschiedlich. Wenn ich einen Track für ein Mixtape mache, kann ich ihn mir danach nicht mehr anhören, auf dem Album soll das aber anders sein. Die Mixtape Outputs sind reine Taktik. Ich habe viele Songs für mein Debütalbum schon geschrieben, bevor ich die vielen Mixtape Beiträge machte. Aber ich will jetzt auch nicht zuviel verraten.

Wie würdest du den Sound deines Debütalbums "Nacirema Dream" beschreiben und was hat der Titel genau zu bedeuten? Kannst du uns schon etwas über Features & Produktionen sagen?

Also der Titel bedeutet folgendes: Das Wort "Nacirema" ist "America" rückwärts. Unter dem amerikanischen Traum verstehe ich glücklich zu sein, reich zu sein und auf der ganzen Welt bekannt zu sein. Ich nehme den amerikanischen Traum und halte ihm einen Spiegel vor. Das ist die Bedeutung des Albumtitels. Die Produktionen stammen von ziemlich heftigen Produzenten. Viele Big Names. Mehr darüber erfahrt ihr in den nächsten Wochen. Ghostface Killah sagte kürzlich in einem Interview, dass er momentan einen F*ck auf New York gibt. Für ihn ist die New Yorker Szene am Ende. Busta Rhymes hingegen sagte, dass du die einzige Rettung für New York sein könntest. Wie gehst du damit um und verspürt du Druck?

Eigentlich verspüre ich keinen Druck. Ich mache Musik aus meinem Herzen. Ich mache das nicht, weil ich Geld damit verdienen will sondern weil ich Hiphop liebe. I'm a lyricist from tha heart.

Du kennst Nas persönlich, weil du schon einen Track mit ihm zusammen gemacht hast. Was ist deine Meinung zu der Reunion zwischen Nas und Jay-Z?

Das war ein historischer Moment für Hiphop. Wenn zwei Schwergewichte wie Nas und Jay den Beef beenden ist das etwas, was die ganze Szene bewegt. Ich denke damit haben sie ihre Meinung zementiert. Hiphop ist größer als dieser ganze Beef Shit.

Du hattest bereits Angebote von verschiedenen Major Labels auf dem Tisch, hast diese aber bis dato abgelehnt. Welche Voraussetzungen müssen für dich bestehen, dass du einen Deal unterschreibst?

Ich bin momentan mitten in den Gesprächen. In den nächsten Wochen wird dann auch eine Entscheidung feststehen. Der Grund, wieso ich bis jetzt noch keinen Deal abschloss ist einfach. Die Angebote waren einfach zu schlecht, ich bekam nicht das Geld, das mir zusteht und auch die Promotion muss besser sein, wenn mich jemand signen will. Das Album wird dann über Street Sweepers/Flipmode erscheinen mit Distribution-Deal eines Major Labels.

Welche Bedeutung hat das Wort "Thugication"?

Grundsätzlich bezeichnet "Thugication" einen gelehrten Thug. Wenn ich gelehrt sage meine ich street knowledge, Cleverness usw. Im Grunde ist man dann ein sozialer Außenseiter, der trotz allem gebildet ist.

Langlebigkeit ist im heutigen Rapgame nicht mehr selbstverständlich. Wie hast du vor, diesen Status aufrecht zu erhalten?

Sich selbst sein und großartige Musik machen. Das ist der Plan.

Ich habe gehört du bist mit Tony Yayo gut befreundet, ist da was dran? Wie hast du ihn kennen gelernt?

Als erstes muss ich sagen, dass mir das Yayo Album sehr gut gefallen hat. Tony ist mein Kumpel, weil er real ist. Er ging durch den gleichen Scheiß, durch den ich auch gehen musste. Er ist mir sehr ähnlich. Das Album war wirklich verrückt man!

Hast du noch Kontakt zu Kool G Rap? Du hast bereits einen Track mit ihm gemacht, was bedeutet es für sich, mit solch einer Legende zusammen zu arbeiten?

Klar, ich stehe in sehr gutem Kontakt mit ihm. Der Track hat mir echt viel bedeutet. Das war wie ein Traum, der wahr wurde. Ich bin mit seiner Musik aufgewachsen. Er ist einer der Größten. Ein Traum wurde da für mich wahr.

Wenn du die Chance hättest entweder einen Track mit Tupac oder mit Biggie zu recorden, wen würdest du wählen und warum?

Das ist eine sehr schwierige Wahl, man. Das kann ich dir so jetzt gar nicht sagen. Am liebsten würde ich mit beiden zusammen arbeiten. Ich mag Biggie genauso wie Pac, ich wünschte ich könnte mit beiden zusammen arbeiten.

Du bist ein Rapper der fest in New York verwurzelt ist. Was hältst du von der Westcoast?

Ich denke das Westcoast Movement ist sehr wichtig für Hiphop. Dr. Dre, Snoop Dogg, Ice Cube sind wichtig für Hiphop. Ich habe für die ganze Welt Liebe, es gibt bei mir keinen Streit. Jeder der einen Beitrag zu Hiphop leistet, sollte Anerkennung dafür bekommen.

Ich bin dann mit meinen Fragen durch, gibt es noch etwas, das die Leute noch unbedingt wissen sollten?

Vielen Dank für den Support. Danke auch, dass du dir Zeit für dieses Interview genommen hast, ich weiß das sehr zu schätzen. Haltet die Augen nach "Nacirema Dream" offen. Eine erste Single wurde gerade gedreht, im Video gibt es Shaquille O'Neill zu sehen und Bun B. ist auch dabei. Außerdem bin ich gerade mit M.O.P. im Studio und recorde einen Track. Papoose. 2007 wird es heiß! Peace.        
   
Vielen Dank für das Interview.

Umfrage

Eine kleine Umfrage zum Schluss

 

Groove Attack by Hiphop.de