PA Sports stellt neues Life Is Pain-Signing vor

PA Sports hat in einem Video das neue Life Is Pain-Signing Hamzo 500 vorgestellt. Der knapp dreiminütige Clip dient als Teaser für die am Freitag erscheinende Single "Ich kenne mich aus".

PA Sports erfüllt sich mit Hamzo 500 einen Wunsch

Das Video zeigt PA und den frischen Life Is Pain-Member bei Businessgesprächen. PA braucht Budget für seine Neuentdeckung. Sein Gesprächspartner aus der Industrie scheint jedoch nicht so begeistert von Gangstarap und wünscht sich lieber "futuristischen Fashion-Scheiß". Diese Einstellung und das Angebot von 50.000 Euro pro Album gefallen wiederum Hamzo 500 überhaupt nicht. Zum Glück hat er selbst noch eine stabile Menge Bargeld im Kofferraum. Wohin die musikalische Reise von Hamzo 500 und seinem Labelboss führt, erfahren wir dann in der Nacht zum Freitag.

Schon vor der Enthüllung des Signings, sprach PA über seinen neuen Künstler. Der Essener sparte dabei nicht mit Lob. Nachdem mit Jamule und Fourty zwei Künstler in die Life is Pain-Gang aufgenommen wurden, die mit ihrer Kunst für die neue Deutschrap-Welle einstehen, war es für PA ein Anliegen das "Gleichgewicht wiederherzustellen".

"Ich hatte auch immer den persönlichen Wunsch, irgendwann einen richtig krassen Gangstarapper zu signen. Die Betonung liegt auf krass.Ich rede von einer Person, die kredibil und authentisch ist, raptechnisch auf dem höchsten Niveau mitf*cken kann und zeitgleich noch den Nerv der Zeit versteht."

Damit besetzt Hamzo 500 den Platz, der jüngst von Sänger Moe Phoenix geräumt wurde. Life Is Pain setzt sich somit vorerst aus den Künstlern aus PA Sports, Kianush, Jamule, Fourty und Hamzo 500 zusammen.

Moe Phoenix gibt Trennung von PA Sports Label bekannt

Änderung im Kader von Life is Pain: Moe Phoenix hat via Instagram bekanntgegeben, dass mit dem Drop seines nächsten Albums sein persönliches Kapitel bei PA Sports Label enden werde. Das kommende Release "Moeses" wird die vorerst letzte Veröffentlichung in den Strukturen sein.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Bushido kündigt neues EGJ-Signing an

Bushido kündigt neues EGJ-Signing an

Von Michael Rubach am 15.02.2021 - 15:52

Bushido hat für den kommenden Freitag einen Neuzugang bei seinem Label ersguterjunge in Aussicht gestellt. Außerdem liefert der 42-Jährige in einem längeren IGTV-Video ein paar Infos zum Release seines Albums "Sonny Black II" und geht auf seine Vertriebssituation ein.

EGJ-Signing: Bushido verspricht "Riesen-Überraschung"

In der Nacht zum 19. Februar dürfte das neue EGJ-Signing spätestens bekannt sein. Dann droppt offenbar ein Track, der die Frage nach dem Act zwangsläufig beantwortet. Bisher zählen neben Bushido noch Animus und wohl auch wieder Baba Saad zur aktuellen EGJ-Besetzung. Ersterer schickt schon mal voraus, dass er am kommenden Freitag "hart feiern" werde und das Ganze eine "Riesen-Überraschung" sei:

"Wir haben am kommenden Freitag ein Release, einen Song, ein Video und es wird ein neues Signing auch bekanntgegeben. Das, was dort dann zu hören und sehen ist, das ist dann auch das nächste offizielle und sehr nice Signing bei ersguterjunge."

In Bezug auf die Veröffentlichung des Albums "Sonny Black II" bekommen Bushido-Fans ebenfalls ein Update. Der zuletzt in den Raum gestellte April-Termin kann nicht eingehalten werden. Allerdings erklärt Bushido, dass das Projekt dafür voraussichtlich während des laufenden Prozesses gegen Arafat Abou-Chaker erscheine. Dort tritt der Berliner Rapper seit Monaten als Nebenkläger und Zeuge auf. Die gesamte Verhandlung sei zudem bis zum 29. September verlängert worden. 

"Dieses Album wird definitiv dieses Jahr erscheinen. Dieses Album wird dann wahrscheinlich auch während des Prozesses erscheinen. [...] Ich würde jetzt in der kommenden Woche nochmal die Daten fertigmachen – ein wirklich festes Release-Datum aussuchen."

Auf Vertriebsebene geht Bushido darüber hinaus demnächst andere Wege: "Ich werde die Sony verlassen. Gott sei Dank." So soll es ältere Werke des EGJ-Bosses bald auf Streaming-Services zu hören geben. Zuletzt releaste Bushido einen gemeinsamen Track mit dem Rapper Smokey. Die Kollabo erschien über ersguterjunge.

Smokey ft. Bushido - Mr. IDGAF [Video]


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!