Yeezy Season 8: North West überrascht mit Live Performance

Die Yeezy Season 8 ist da – und damit auch die erste Rap-Performance des ältesten Kardashian-West Kindes. Nachdem die sechsjährige North schon im Video zu "Closed On Sunday" einen kurzen Einblick in ihre Vocal-Range geben durfte, hatte sie nun endlich auch ihren Live-Auftritt auf der Yeezy Modenschau und tritt damit kurzerhand in die Fußstapfen ihres Dads. 

Vor der Show bekamen die Paris Fashion Week Gäste relativ spontane (und auffällige) Einladungen mit (Prank-) Klapperschlangen-Eiern und Salbei, die die Stimmung von Wyoming übertragen sollten. Eine Überraschung war also zumindest abzusehen. 

 

North West als Überraschung auf der Yeezy Season 8 Show

Nach Kanyes Sunday Service Performance in Paris startete am gestrigen Abend seine knapp sieben Minuten lange Yeezy Season 8 Show. Zu sehen war viel vom typischen Yeezy-Raster: Weiche Stoffe, puffige Tops und natürlich die typischen Erdtöne. Die Show war vergleichsweise klein und die musikalische Untermalung wurde vom Hupen vorbeifahrender Autos ersetzt – bis North dann die Bühne betrat und sie für sich vereinnahmte.

Mal leise, mal lauter singt und ruft North ins Mikro und gibt Kanyes Show eine fast schon abstrakte Mood. Ihre Performance war ein Remix von ZaZas Song "What I Do?". Wer den nicht kennt, muss sich keine Sorgen machen – ZaZa ist ungefähr in der gleichen Altersklasse wie North und eine der ganz jungen Nachwuchsrapperinnen. Umso passender, dass North sich bei ihr inspirieren lässt. 

Im Gegensatz zu ihrem Vater, hat sie sich ihren Text aber (wahrscheinlich) selbst ausgedacht. So rappt sie: 

„Look at my shoes, they’re new and cool. See my school, I’m new, yeah yeah yeah.“

(„Schau meine Schuhe an, sie sind neu und cool. Ich bin jetzt neu auf meiner Schule, yeah yeah yeah.“)

Die Yeezy Season 8: Minimalistischer als je zuvor

Neben dem Überraschungs-Debüts des Musik-Nachwuchs gab es kleidungstechnisch gar nicht mal so viel zu sehen. Während frühere Modenschauen noch unzählige Models und Farbkombis boten, reduziert Kanye diese Saison auf die Kernelemente und führt damit seinen aktuell minimalistischen Anspruch fort. 

Wenn man aber nach Kanye geht, hängen bald übergroße Hausschuhe und Wollhosen in den Kleiderschränken der Streetwear-Fans. Außerdem werden vielleicht überlange Flechtzöpfe das neue Ding sein. Auch wenn so mancher behauptet, dass die Yeezy-Shows langweilig und redundant seien: Ihren Einfluss haben sie in der Streetwear Szene nach wie vor.

Norths Auftritt war auf jeden Fall ein kleines Highlight der Paris Fashion Week.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Neuer Twitter-Rant: Kanye West fordert Entschuldigung von Drake & J. Cole

Neuer Twitter-Rant: Kanye West fordert Entschuldigung von Drake & J. Cole

Von Till Hesterbrink am 15.09.2020 - 13:10

Kanye West schafft es, Woche für Woche in aller Munde zu sein. Im neuesten Exemplar seiner berüchtigten Twitter-Rants kündigt er an, keine Musik mehr zu veröffentlichen, bis seine Verträge mit Universal und Sony beendet seien.

Kanye West Twitter-Rant: Entschuldigung von Drake und Karrierepause

Kanye macht auf Twitter mal wieder seinem Unmut gegenüber der Musikindustrie Luft. Er hält fest, dass er kein Teil dieser Industrie sei und lediglich im Dienste Christis stehen würde. Außerdem erklärt er, dass ihm der Beef mit anderen Schwarzen Künstlern leidtue.

So lange er nicht aus seinen Verträgen mit Universal und Sony entlassen würde, gäbe es von ihm jedoch erst mal keine Musik mehr, lässt er in einem wieder gelöschten Tweet verlauten.

In einem weiteren gelöschten Tweet wünscht sich Kanye auch eine Entschuldigung von J. Cole und Drake für die jeweiligen Auseinandersetzungen.

"Ich erwarte als Erstes eine öffentliche Entschuldigung von J. Cole und Drake... Ich bin Nat Turner... Ich kämpfe für uns"

("I need a public apology from J Cole and Drake to start with immediately... I'm Nat Turner... I'm fighting for us")

Mit Drake streitet sich Yeezy schon länger, vor allem, weil dieser die Gerüchte über eine Affäre zwischen ihm und Kim Kardashian nicht dementierte. J. Cole hingegen hatte möglicherweise unterschwellig gegen Kanye auf seinen Songs "Middle Child" und "Flase Prophets" gestichelt.

Nat Turner war Anführer eines Sklavenaufstandes in den USA im Jahre 1831, der überzeugt war, Gott hätte ihn ausgewählt. Als Anlass für den Aufstand nahm er eine Sonnenfinsternis, welche er als Zeichen Gottes interpretierte.

Es sei laut Kanye außerdem wichtig, Land vom Geld der Regierung Geld zu kaufen.

Nachdem er sich in der Vergangenheit schon mit Jesus und Gott verglichen hatte, erklärt er sich nun zum "neuen Moses". Die Musikindustrie sowie die NBA sind für ihn die Sklavenschiffe der Gegenwart und er sei nun derjenige, der seine Leute aus diesen Verhältnissen befreien würde.

Kanye West & die Fake-Angestellte Lauren Greenfield

Vor seiner Tirade veröffentlichte Kanye außerdem den Namen und die Jobbezeichnung der angeblichen "Musik-Beraterin" Lauren Greenfield. Dazu schrieb er:

"Hat jemand schon mal von dieser Person gehört? Ich habe gerade eine Fake-Angestellte auf meiner Rechnung gefunden."


Foto:

Screenshot - https://youtu.be/doFZigS63cQ

Scheinbar hatte jemand unter dem Decknamen Lauren Greenfield Rechnungen an Kanye geschrieben und sich als Music Consultant ausgegeben, denn auch im Nachhinein konnte niemand die mysteriöse Frau identifizieren.

Wie HotNewHipHop berichtet, fanden Fans schnell heraus, dass es wohl eine berühmte Fotografin mit dem gleichen Namen gäbe. Diese hatte sogar in 90er Jahren bereits mit Kim Kardashian gearbeitet und in Kendall Jenners Haus hänge auch ein eingerahmtes Foto der echten Lauren Greenfield.

Schnell wurde spekuliert, ob es sich einfach um einen Fehler bei der Berufsbezeichnung halten würde oder ob wirklich jemand versucht hat, Mr. West mit dubiosen Mitteln um Geld zu erleichtern. Andere Fans stellten spaßeshalber die Theorie auf, Lauren Greenfield sei bis zum 24. Juli eine reale Person gewesen. Da sollte eigentlich Kanye Wests neues Album erscheinen. Tat es aber nicht und deshalb sei auch keine "Musik-Beraterin" mehr von Nöten.

Mittlerweile ist der Tweet wieder gelöscht worden. Vielleicht hat sich Frau Greenfield ja gemeldet und ein Missverständnis aufgeklärt.

Kanye Wests Twitter-Meltdown: Eine bipolare Störung ist kein Witz

Seit Kanye West seine Kandidatur für die US-Präsidentschaftswahl bekanntgegeben hat, sprudelt es nur so aus ihm heraus. Statements, Auftritte, Postings - Kanye sendet (und löscht) seine schwer greifbaren Botschaften in einer Taktung, der man nur noch bedingt folgen kann. Am kommenden Freitag soll sein neues Album "Donda" erscheinen - und ein Film, wie er nun eilig in die Welt heraustwitterte.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)