Weiterer Tupac-Film angekündigt: Oscar-Preisträger mit an Bord

Das 2Pac-Biopic All Eyez on me ist noch nicht mal in den Kinos und schon steht ein weiteres Filmprojekt über das Leben und Sterben des Tupac Shakur in den Startlöchern.

Wie das Billboard-Magazin berichtet, ist eine Dokumentation in Planung. Dabei handelt es sich nicht um irgendeine Dokumentation, sondern um eine "fully authorized documentary". Mit im Boot ist nämlich Amaru Entertainment. Dabei handelt es sich um ein Unternehmen, das sich ganz offiziell um den Nachlass kümmert und von Pacs Mutter Afeni Shakur gegründet wurde.

Den Rapfan erwarten also authentische Einsichten mit Originalmaterial aus der Sammlung von Tupacs leider auch bereits verstorbener Mom. Als Regisseur ist kein Geringerer als Oscar-Preisträger Steve McQueen vorgesehen. Mit dem Historiendrama 12 Years a Slave ist ihm vor vier Jahren der internationale Durchbruch gelungen. Nun also eine Dokumentation, auf die er ziemlich Bock zu haben scheint.

In einem Statement, das auch auf Billboard zu finden ist, erklärt McQueen, dass er seit seiner Zeit an der Filmschule 1993 von der Hiphop-Welt und speziell Tupac beeinflusst sei. Er freue sich auf die enge Zusammenarbeit mit der Familie und sei bereit, die Story dieses talentierten Mannes zu erzählen.

Wer jetzt wiederum richtig Bock auf Filmszenen mit Pac hat, kann sich hier nochmal den Trailer zu All Eyez on me geben.

Erster offizieller Trailer zum 2Pac-Film "All Eyez On Me" online

Einige Teaser wurden den Fans immer wieder als Appetizer gegeben, aber jetzt ist endlich der erste offizielle Trailer zum 2Pac-Biopic All Eyez On Me online. In Amerika startet der Film am 16. Juni, Pacs Geburtstag, an den Kinokassen. Für Deutschland ist noch kein Termin bestätigt worden.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Amura Entertainment? :)der Gute hiess Tupac Amaru Shakur... deswegen wäre dann wohl auch Amaru Ent. richtig.

Es ist eher unwahrscheinlich, dass Pacs Mutter dort mitwirken wird..

AMARU Entertainment, nicht Amura. Weiß nicht wie der Boi mit 2.tem Namen heisst. Tse tse tse....

Heißt Amaru ent. nicht Amura ent...

1. Es heisst Amaru Entertainment
2. Tupacs mum wird kaum mitwirken können, die ist leidee bereuts verstorben

Bitte die Beiträge gegenlesen bevor man sowas veröffentlich...

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

"Die Wiedergeburt von 2Pac": Polo G zieht provokanten Vergleich

"Die Wiedergeburt von 2Pac": Polo G zieht provokanten Vergleich

Von Alina Amin am 31.03.2021 - 16:00

Der XXL-Freshman Polo G hat auf Instagram mit einer kontroversen Aussage auf sich aufmerksam gemacht. Kürzlich postete der junge Rapper ein Bild von sich in einer Jeansjacke und einem Bandana - eine Reminiszenz an 2Pacs Stil - und verglich sich kurzer Hand mit dem verstorbenen Musiker.

Polo G bezeichnet sich als 2Pacs Wiedergeburt und erntet Kritik

Unter seinem Post haute Polo G ein paar Lines raus, in welchen er erklärte, dass man ihn als 2Pacs Wiedergeburt bezeichne und er nie eine schwachen Line rausgehauen hätte.

('They say I'm Pac rebirthed. Never put out a weak verse. Homicides When we lurk imma step til my feet hurt')

Seine Fans nahmen den Vergleich mit gemischten Gefühlen auf. Einerseits gab es diejenigen, die ihren Lieblingsrapper feierten und verkündeten, dass er eigentlich noch viel besser sei als 2Pac.

Dann gibt es noch die, die den Vergleich absolut nicht sahen. So kommentierte ein User: "Niemand nennt dich 2Pac" und einer "Niemals. Nehmt ihm sein Handy weg". Ein anderer erklärte, dass Polo G cool sei aber nicht an 2Pac herankomme.

Polo G selbst scheint überzeugt zu sein. Schon 2020 stellte er die Verbindung zu 2Pac auf seiner Single "Wishing for a Hero" her, indem er dem Klassiker "Changes" einen modernen Sound verlieh.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)