Nikes Air Max 180 "BLN" als Hommage an die Berliner Clubkultur

Am 26. März ist Air Max-Day. Zu diesem Anlass hat Nike sich was einfallen lassen: einen Air Max 180 im "BLN"-Colorway. Mit dem Schuh soll dem Berliner Nacht- und Clubleben und insbesondere der ansässigen Technoszene gehuldigt werden.

Nike Air Max 180: Erster Release kurz nach der Wiedervereinigung

Der Air Max 180 ist nicht zufällig ausgewählt worden. Erstmals wurde der Schuh 1991 releast - kurz nach der Wiedervereinigung Deutschlands im Oktober 1990 also.

Nun gibt es den Schuh 27 Jahre später zu Ehren der deutschen Hauptstadt.

Die besondere Outsole des Air Max 180

Im Jahr 1991 war die Air Max-Technologie vier Jahre alt. Auf dem 180 hatte Nike eine Neuerung parat. Erstmals wurde eine Air-Bubble in der Outsole verbaut. 

Wie bei den anderen Modelle blieb die Bubble in der Midsole dennoch erhalten. Bei dem neue "BLN"-Colorway spielt die Outsole erneut eine zentrale Rolle.

Freiheit, Einigkeit & eine aggressive Farbwahl zu Ehren der Berliner Clubkultur

Auf eben dieser transparenten Outsole sind die Begriffe "Freiheit" und "Einigkeit" zu lesen. Besonders im geeinten Berlin ab Anfang und Mitte der 1990er konnten Subkulturen in der Hauptstadt sich frei entfalten. Eine besonders gewichtige Rolle spielt seitdem die Berliner Technoszene.

An sie sollen auch die bunten, schrillen Farben des Schuhs erinnern. Zusätzlich gibt es noch einige weitere Details, die von zwei Institutionen in der Berliner Szene umgesetzt wurden.

Adam Port & Honey Dijon über den Release des Nike Air Max 180

Die beiden DJs Adam Port und Honey Dijon haben den Release des Colorways und seine Bedeutung gelobt. Adam Port erzählt rückblickend mit voller Begeisterung über die Zeit, in der sich Berlin zu einer der Techno-Metropolen entwickelte:

West-Berlin fühlte sich wie eine Enklave an, bis die Mauer fiel, es war wie ein Ort mit eigenen Regeln. Und nachdem die Mauer gefallen war, wurden die Mittel der Freiheit in beiden Teilen der Stadt in eine kreative 'Alles ist möglich'-Mentalität war an der Tagesordnung. Ein perfekter Nährboden für viele Subkulturen, wobei Techno eine der wichtigsten und stabilsten ist.

Honey Dijon berichtet von einer Zeit der Begegnung mit unterschiedlichen, spannenden Menschen, die sie nicht missen möchte. Sie erwachtet es als wichtig, in dieser Tradition weiterzumachen:

Ich bin in einer Zeit und an einem Ort der Clubkultur aufgewachsen, wo Künstler, Modedesigner und Musiker zusammenkamen, um eine Gemeinschaft von Gleichgesinnten aufzubauen. Es ist sehr wichtig, diese Tradition fortzusetzen.

Aus beiden Zitaten ist eine Leidenschaft für die Berliner Szene rauszulesen, die sich in den Details des Nike Air Max 180 "BLN" wiederfindet. Während der überwiegende Teil der Besucherinnen und Besucher, die es durch die Tür des Berghain schaffen, eher schwarz gekleidet ist, haben sich die Designer des Air Max 180 "BLN" für extrem laute Farben entschieden.

Die weiß-schwarze Grundierung des Schuhs wird durch neongrüne und neonpinke Farbelemente an der Ferse, der Zunge und den Air-Bubbles aufgewertet.


Foto:

Nike

Zusätzlich haben die beiden sich entschieden, an der Zunge und der Ferse ein Muster in Klangwellenoptik einzuarbeiten.


Foto:

Nike


Foto:

Nike

Die Outsole des Schuhs weist gleich zwei Details auf. Neben den bereits erwähnten Begriffen "Freiheit" und "Einheit", die auf der Outsole abgedruckt sind, haben sich die beiden ganz bewusst für die Farbe Grau entschieden. Der Bereich, auf der die Begriffe gedruckt sind, soll als farbliche Reminiszenz an die brutale, eher kalte Architektur der Stadt verstanden werden, die Berlin auszeichnet.


Foto:

Nike

Releasedate & Preis des Nike Air Max 180 "BLN"

Wie bereits oben erwähnt, wird dr Schuh in Berlin zum Air Max Day ab dem 26. März zu haben sein. Für alle, die es nicht nach Berlin schaffen, dauert es bis zum 30. März. Dann wird der Schuh europaweit über Nikes Sneakrs-App verfügbar sein. Er soll 150 Euro kosten. Wie gefällt dir die Umsetzung des Techno-Sneakers?

 

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Deutschrap-Treffen in Berlin: Was planen Farid Bang, Capital Bra, Samra, Luciano & Co?

Deutschrap-Treffen in Berlin: Was planen Farid Bang, Capital Bra, Samra, Luciano & Co?

Von Michael Rubach am 28.02.2019 - 13:54

In den USA sind Superstar-Kollabos über alle Label- und Campgrenzen hinweg schon lange der Standard (Shoutout an DJ Khaled). Ein Treffen in Berlin demonstriert nun, dass auch die Deutsche Szene in den letzten Jahren deutlich offener geworden ist.

Samra, Capital Bra, Luciano, Gringo, Nimo, Capo, Farid Bang, Azzi Memo, Sipo, Hasan.K und viele mehr haben sich dort offenkundig zu einer gemeinsamen Session zusammengefunden.

Deutschrap vereint: Banger Musik x SLS Music x Locosquad x 385ideal x Azzlackz

In den Instagram-Stories der beteiligten Künstler ist vor allem eines ersichtlich: Die Jungs machen dort kein Kaffeekränzchen, sondern rappen auch. Außerdem fallen Kameraleute und Studio-Equipment ins Auge. Darüber hinaus sind Songs von Capos und Nimos Album "Capimo" zu hören.

Statt gegeneinander zu arbeiten, scheint hier gemeinsam etwas zu entstehen. Was genau ist bisher nicht bekannt, aber eine Zusammenkunft in dieser Dimension hat in Deutschrap absoluten Seltenheitswert.

Update: Wie 385i auf Instagram bekanntgegeben hat, soll es sich bei dem Projekt nicht (!) um einen gemeinsamen Track handeln. Mehr dazu könne man in den nächsten Wochen auf dem YouTube-Kanal von 385i erfahren.

Kool Savas, Sido & mehr: Deutschrap & seine Mammut-Tracks

Allein der bloße Gedanke an einen gemeinsamen Track (oder an ein noch weitreichenderes Projekt) all dieser Szenegrößen dürfte die Vorstellungskraft einiger Rapfans sprengen. Natürlich gab es in der Geschichte von Deutschrap schon gigantische Kollabos. Die künstlerische Ausrichtung dieser Songs war jedoch eine andere.

Der Mammut Remix des Kool Savas-Songs "Der Beweis" ist legendär. Statt sich die populärsten Gesichter seiner Zeit auf den Song zu holen, handelte Savas aber mehr wie ein Talentförderer. Er verhalf noch eher unbekannteren Acts wie MoTrip, Vega und fast den gesamten Orsons (Tua fehlt) zu einer gewissen Reichweite. Erst im Nachhinein lässt sich klar erkennen, welchen Rohdiamanten Kool Savas damals auf seinem Track eine Plattform gegeben hat.

Sidos Monsterkollabo-Track "30-11-80" ist wohl einer der größten Songs seiner Art. 18 MCs aus unterschiedlichen Lagern sowie unterschiedlicher Generationen rappten für Siggi einen Part. Moderner Straßenrap war hier dennoch unterrepräsentiert.

SIDO - 30-11-80 (Official Video) prod. by DJ DESUE

Das neue Sido Album "30-11-80" ab jetzt im Handel. Jetzt geht´s los! Das Video "30-11-80" feat. 18 krasse Rapper, fast alle meine Lieblingsrapper! #DreissigElfAchtzig Sido Album "30-11-80" (Standard) http://amzn.to/18bfDXY Sido Album "30-11-80" (Boxset) http://amzn.to/14W0Y60 Sido Album "30-11-80" (iTunes) http://bitly.com/H65hAx Sido Album "30-11-80" (Mzee) http://bit.ly/1b7vufd Spotify: Alle SIDO Songs in einer Playlist: http://spoti.fi/29UAWZ8 Playlist folgen und nie wieder einen SIDO Song verpassen.

Auf dem Splash 2017 gab es im Nachgang noch eine eigene Azzlackz-Version des Tracks zu bestaunen. Auch Haftbefehl selbst hat einen Großteil seiner Gang schon einmal für den "Chabos wissen wer der Babo ist Remix" zusammengetrommelt.

Sollte jedoch tatsächlich ein Track aus dem aktuellen Treffen in Berlin entstanden sein, wäre dies ein gewaltiges Statement. Ein riesiges Ausrufezeichen, das die momentane Vormachtstellung Deutschraps in einen Song meißelt.

Um es nicht zu unterschlagen: Die letzte Demonstration einer künstlerisch offenen Deutschrapszene ist gar nicht so lange her. Samy Deluxe organisierte im Rahmen seines SaMTV Unplugged eine riesige Cypher, in der sämtliche Facetten Deutschraps abgebildet wurden:

Samy Deluxe, Megaloh, MoTrip, Chefket, Eko Fresh, Kwam.E, Chima Ede, Sylabil Spill, Morlockk Dilemma & mehr - Unplugged Cypher DLX [Video]

Von Michael Rubach am 23.02.2019 - 21:38 Die Ladung an neuer Musik war Freitag wieder massiv ( hier zum Überblick). Aria, Jonas und Clark haben sich das Material gegeben und liefern wie gewohnt eine pointierte Analyse. Neben Capital Bras Single "Je m'appelle" und den "Fragen" von Azet und Zuna steht MoTrips Track "Genau wie du" im Fokus.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)