Nicki Minaj bricht Rekord von Michael Jackson

Völlig überraschend schrieb Nicki Minaj diese Woche Geschichte. Es begann alles mit einer gewöhnlichen Meldung. Mit ihrer neuen Single Anaconda stieg Nicki auf Platz 19 der Billboard Hot 100 Charts ein.

Jetzt der Hammer: Es war der 51. Eintrag in die Hot 100 Charts und damit hat sie den Rekord mit den der meisten Chart-Platzierungen gebrochen. Und der kam von keinem Geringeren als Michael Jackson.

Ein Grund für diesen plötzlichen Rekord könnte sein, dass Billboard inzwischen auch Feature-Songs mitzählt und Nicki Minaj dadurch diese Zahl in den letzten Jahren relativ schnell erreichen konnte.

Auch Nicki selbst schien überrascht von dem Erfolg:

Das Video zu Anaconda soll übrigens Anfang nächster Woche erscheinen.