Völlig überraschend schrieb Nicki Minaj diese Woche Geschichte. Es begann alles mit einer gewöhnlichen Meldung. Mit ihrer neuen Single Anaconda stieg Nicki auf Platz 19 der Billboard Hot 100 Charts ein.

Jetzt der Hammer: Es war der 51. Eintrag in die Hot 100 Charts und damit hat sie den Rekord mit den der meisten Chart-Platzierungen gebrochen. Und der kam von keinem Geringeren als Michael Jackson.

Ein Grund für diesen plötzlichen Rekord könnte sein, dass Billboard inzwischen auch Feature-Songs mitzählt und Nicki Minaj dadurch diese Zahl in den letzten Jahren relativ schnell erreichen konnte.

Auch Nicki selbst schien überrascht von dem Erfolg:

Das Video zu Anaconda soll übrigens Anfang nächster Woche erscheinen.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Arme Welt wenn so eine wie die so oft gekauft wird.

opfer

Blödsinn, wenn es nun eine neue Regelung gibt.

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Vater von Nicki Minaj stirbt nach Autounfall
Tod

Vater von Nicki Minaj stirbt nach Autounfall

Von Michael Rubach am 15.02.2021 - 10:48

Der Vater von Nicki Minaj ist an den Folgen eines Autounfalls gestorben. Schon am vergangenen Freitag wurde der 64-jährige Robert Maraj als Fußgänger von einem Wagen erfasst. Er erlag später seinen Verletzungen, wie die Polizei mitteilte.

Vater von Nicki Minaj kommt ums Leben

Robert Maraj soll in Mineola (New York) von einem Auto angefahren worden sein. Der Fahrer oder die Fahrerin des Wagens habe nicht angehalten, sondern sich vom Unfallort entfernt. Der Vater von Nicki Minaj sei daraufhin in ein Krankenhaus gekommen. Dort wurde am Samstag sein Tod festgestellt. Die Polizei sucht aktuell nach Personen, die den Vorfall beobachtet haben.

Gegenüber TMZ hat das Team von Nicki Minaj den Tod bestätigt. Weitere Angaben erfolgten nicht. Die US-Rapperin hat sich noch nicht persönlich zu dem Todesfall geäußert.

Nicki Minaj & ihr Vater hatten ein schwieriges Verhältnis

Wie genau es gegenwärtig um die Beziehung zwischen Nicki Minaj und ihrem Vater stand, ist unklar. Das Verhältnis galt als kompliziert. 2018 schilderte die US-Künstlerin erneut Vorfälle von häuslicher Gewalt. Sie habe im Kindesalter miterlebt, wie ihre Mutter unter den Wutausbrüchen von Robert Maraj gelitten habe.

In einem Interview 2012 bei ABC's Nightline beschrieb die US-Rapperin ihren Vater als "Drogenabhängigen und Alkoholiker". Auch habe sie als Kind den Wunsch verspürt, ihre Mutter mit allen Mitteln vor ihm zu beschützen: "Ich wollte meinen Vater töten. Ich wünschte immer, er wäre tot". Gleichzeitig erklärte die US-Künstlerin jedoch, dass sie ihrem Vater verzeihen konnte. Gemeinsame Fotos aus den vergangenen Jahren deuten ebenfalls daraufhin.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!