Nelly verliert angeblich $300.000 und geizt beim Finderlohn
Nelly

Eine Frau konnte ihren Augen wohl kaum trauen, als sie beim Besuch einer Bowlingbahn eine Tasche voll mit Geld gefunden haben soll. Angeblich seien in dieser knapp 300.000 Dollar gewesen sein. Doch als sie die Tasche an den Besitzer, Nelly, zurückgab, soll dieser beim Finderlohn gegeizt haben. Nelly dementiert die ganze Geschichte.

Nelly spart angeblich bei Finderlohn

In einem mittlerweile viral gegangenen Video dokumentieren die vermeintliche Finderin und ein Mann das Geschehene. So soll die Frau Nellys Tasche gefunden und an den "Country Grammar"-Rapper zurückgegeben haben.

Angeblich wollte sich Nelly (jetzt auf Apple Music streamen) auch erkenntlich zeigen und soll der Dame einen Finderlohn gegeben haben 100 Dollar. In der Tat wäre dies recht wenig dafür, dass die Finderin Nelly den Verlust einer sechsstelligen Summe erspart habe. In Deutschland beispielsweise wäre Nelly in diesem Fall gesetzlich dazu verpflichtet, der Dame 9.010 Dollar zu zahlen.

Die Frau und ihre Begleitung zeigen sich definitiv belustig darüber und lege nahe, dass es wohl die bessere Entscheidung gewesen wäre, das Geld einfach zu behalten. Außerdem verleihen sie Nelly den "Donkey Of The Day", bekannt aus der Radioshow "The Breakfast Club". Ein Award für besonders dämliche Aktionen.

Nelly selbst kommentierte das Video ebenfalls. Er behauptet, dass die Frau in dem Video lüge. Dabei lässt er offen, ob er damit die ganze Story meint oder nur die Höhe des Finderlohns.

Nellys Kommentar
Genre
Artist
Kategorie

Umfrage

Eine kleine Umfrage zum Schluss

 

Groove Attack by Hiphop.de