Nach turbulentem Jahr: Xatar deutet an, sein Schweigen zu brechen

 

Xatar hat auf Facebook angedeutet, bald mit Statements das Schweigen über sein bewegtes Jahr 2016 zu brechen.

Hinter den Hashtags #auflagenweg, #haftbefehlaufgehoben und #maulkorbab in seinem neuen Beitrag stehen Fragezeichen, während #schweigen und #statements den Eindruck erwecken, dass man die vermeintlichen Fragen mit Ja beantworten kann.

Um nochmal zu rekapitulieren, worum es in diesen Statements gehen könnte: Im Sommer erklärte Xatar, KC Rebell hätte bei Alles oder Nix Records einen Vertrag unterzeichnen wollen. Daraufhin entbrannte ein Beef zwischen den beiden, in dem der Banger bislang mit seinem Disstrack Dizz da das letzte Wort hatte.

Außerdem kam es im August zu einer gewaltsamen Auseinandersetzung vor Xatars Kölner Bar Noon, die Schlagzeilen machte. Als die Polizei wegen des Vorfalls auch gegen ihn ermittelte, stellte der Rapper sich. Kurz darauf soll er schon wieder auf freiem Fuß gewesen sein.

Im November wurde dann bekannt, dass AON-Rapperin Schwesta Ewa unter dem Verdacht der Zuhälterei und weiterer Straftaten verhaftet wurde. Aktuell befindet sie sich laut aktueller Angaben in einer Frankfurter JVA und will bald ein persönliches Statement abgeben.

Zu welchen dieser Themen Xatar nun Statements abgeben wird, ist unklar. Zumindest lässt der Labelchef es so aussehen, als würde uns eine große Ansage erwarten.

Alles oder Nix ist die Crü! #auflagenweg? ...

Alles oder Nix ist die Crü! #auflagenweg? #haftbefehlaufgehoben? #maulkorbab? #schweigen #statements #balance #2k17 #lifafa

Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de