Nach Disses: Nazar äußert sich zu Farid Bang

Nach längerer Abstinenz meldete sich Nazar kürzlich in der Öffentlichkeit zurück und kündigte sein neues Album Irreversibel an. In unserer neuen #waslos-Folge spricht Nazar dementsprechend über einige Themen aus der Vergangenheit. So auch über sein Verhältnis zu Farid Bang, welches zuletzt nicht mehr als das beste wahrgenommen wurde.

Nachdem die beiden zu JBG 2- sowie Killa-Zeiten noch videotechnisch zusammengearbeitet hatten, reagierte Farid 2014 wie einige andere Rapper auf Nazars "Alibi-Moslems"-Aussagen. Farid sei der einzige gewesen, den er privat gekannt habe, so Nazar. Deshalb habe er sich etwas gewundert, warum das Ganze öffentlich statt privat thematisiert wurde und zunächst abgewartet.

"Dann hat Farid mich gedisst auf Asphalt Massaka 3, glaube ich. [...] Ich habe wieder gar nichts gesagt", erzählt Nazar. Erst als Farid in darauffolgenden Interviews Dinge gesagt habe, die in Nazars Augen zu weit gegangen seien, habe er ihn kontaktiert: "'Farid, warum denn eigentlich? Ich hab' dir bis heute nichts geschrieben, keine Filme geschoben.' [...] Und da habe ich einfach wieder auch gesehen, warum ich ihn auch vorher schon so gern hatte, weil wir das innerhalb von zehn Nachrichten geklärt hatten."

Somit sei die Sache für Nazar erledigt gewesen.

Alle anderen Leute, mit denen es kriselte, unter anderem Bushido, hätten für Nazar keine große Rolle gespielt, da er zu keinem persönlichen Kontakt gehabt habe. Jene Streitigkeiten seien somit uninteressant.

Ab Minute 11:52 spricht Nazar über das Thema. Ab Minute 20:50 geht es konkret um Farid Bang:

Eine kurze Umfrage zum Schluss

Wir würden uns riesig freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest. Die Umfrage kann in 2 Minuten ausgefüllt werden und all deine Angaben werden uns anonym übertragen. Vielen Dank im Voraus!

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Bevor man Intrum Justitia einen Franken überweist, sollte man das Geld verbrennen oder spenden. Arbeitsort für gescheiterte Rechtsanwälte und sonstige ***********en.

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Summer Cem gründet sein eigenes Label

Summer Cem gründet sein eigenes Label

Von Till Hesterbrink am 08.06.2021 - 12:00

"Summer der Hammer, der Killer, der Chief" – und von nun an auch Summer der Labelboss. Auf Instagram kündigte Summer Cem an, mit Scorpion Gang sein eigenes Label gegründet zu haben. Außerdem sprach er über das erste Projekt und seine zukünftige Beziehung zu Banger Musik.

Scorpion Gang: Summer Cem gründet eigenes Label

Mit einem Insta-Post machte Summer Cem (jetzt auf Apple Music streamen) offiziell, womit einige Fans nach "Weee"bereits gerechnet hatten: Summer Cem gründet sein eigenes Label, welches den Namen Scorpion Gang tragen wird. Lange habe er gewartet, bis er sich sein "Dreamteam" habe zusammenstellen können und jetzt sei es endlich so weit. Diesen Freitag wolle er bereits das erste Signing bekannt geben.

Auf "Weee" hatte Summer bereits einige der Namen gedroppt, die Teil der Scorpion Gang sind.

"Ich hol' Geenaro, hol' Ghana plus Billy und Koza/
Yung Melez und Vogue hat die Chili Sauce"

Das erste Projekt des Labels soll dann auch gleich ein Labelsampler werden, der "Scorpion2Society" heißen wird. Ein Releasezeitraum für diesen gibt es allerdings noch nicht.

Summer Cem und Banger Musik?

"Um den Gerüchten mal ein Ende zu setzen", erklärt Summer zudem, wie er in Zukunft zu Banger Musik steht. Er wird das Label nämlich nicht verlassen und bleibt trotz eigener Gründung weiterhin ein Teil der Banger-Familie.

"Ich bin weiterhin bei Banger Musik! Die Gründung eines eigenen Labels bedeutet nicht, dass ich mich von meinem alten Label getrennt habe."

Neben den Glückwünschen vieler Szenegrößen, gratuliert auch Farid Bang seinem Signing zu diesem Schritt. Er fragt ihn dabei direkt, ob Summer sich bereits jemanden für seinen Schutz gesucht habe.

Scorpion Gang: Summer Cem stellt seine eigene Crew vor

Die Fans freuen sich in den YouTube-Kommentaren, dass Summer Cem (diesen Artist auf Apple Music streamen) den "alten Summer" wieder auspackt - weniger Autotune und mehr Bars. Währenddessen hat der Rheydter in seiner neuen Single "Weee" eine ganz andere Bombe gedroppt. Scheinbar ganz casual stellt er hier wohl die Mitglieder seiner Crew vor.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)