Money, Mula, Para: Welche Ami-Rapper in Zukunft die ganz große Kohle scheffeln!

Immer diese Geld diese! Unter diesem Motto hat sich eine ausgewählte Jury zusammengesetzt und die Top 10 der Forbes Hip Hop Cash Princes der sogenannten Class of 2016 zusammengestellt.

Teilweise tummeln sich darunter relativ erwartbare Sprechgesangsartisten wie Fetty Wap und G-Eazy. Der Erste hat im letzten Jahr mit seinem Song Trap Queen alles auseinandergenommen, Letzterer macht zurzeit international Welle mit seinem Hit Me, Myself & I.

Aber dass sich der 29-jährige Boi-1da mal ganz locker die Eins klarmacht, war nicht wirklich zu erwarten. Der kanadische Produzent hat sich mit 15 Jahren zum ersten Mal am Beatprogramm FruityLoops probiert – der Rest ist Geschichte.

Seit 2006 arbeitet er mit Drake zusammen und hat für ihn unter anderem die Beats für Best I Ever Had, ForeverHeadlines, No New Friends oder 0 to 100/The Catch Up aus dem Ärmel gezaubert.

Außerdem ist Boi-1da dieses Jahr für zwei Grammys nominiert: Für Drakes Energy als "Best Rap Song" und für seine Mitarbeit an Kendrick Lamars Platte To Pimp A Butterfly in der Kategorie "Album of the Year".

Hier die Übersicht der Forbes Top 10 Hip Hop Cash Princes – Class of 2016:

1. Boi-1da
2. Dej Loaf
3. Fetty Wap
4. G-Eazy
5. Joey Bada$$
6. Little Dicky
7. Little Simz
8. Logic
9. Metro Boomin
10. Young Dolph

Um es als Künstler in dieses Ranking zu schaffen, muss man aus dem Hiphop-Bereich kommen, unter 30 Jahren alt sein und darf nicht schon einmal in dieser Liste aufgetaucht sein. Die Top 10 beinhaltet die Hiphop-Künstler, die eines Tages höchstwahrscheinlich auch den Sprung von den "Cash Princes" zu den "Cash Kings" schaffen werden.

Teil der Jury waren Atlantic Records CEO Craig Kallman, Hiphop-Pionier Lovebug Starski, Produzent und Rapper Hit-Boy, Radio- und TV-Persönlichkeit Charlamagne tha God und drei Mitarbeiter der Forbes.

Die Argumente und Begründungen für die Künstler dieser Liste erfährst du hier im Video:

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Cardi B schildert sexuelle Belästigung durch Fotografen

Cardi B schildert sexuelle Belästigung durch Fotografen

Von Michael Rubach am 26.09.2019 - 12:01

Cardi B hat in einem Interview für das WE tv-Format "Untold Stories of Hiphop" über einen traumatischen Vorfall gesprochen, der ihr in der Vergangenheit widerfahren ist. Bei einem Shooting für ein Magazin sei sie von einem Fotografen sexuell belästigt worden.

Cardi B wurde bedrängt & ignoriert

Die US-Rapperin erzählt in einem Snippet des Interviews, was bei ihrem persönlichen #MeToo-Erlebnis vorgefallen und wie sie damit umgegangen ist. Dabei bezieht sie sich auf eine Zeit, als ihre steile Rapkarriere noch nicht absehbar war und sie unter anderem für Modeljobs gebucht wurde. Der zuständige Fotograf habe sie gefragt, ob sie wirklich in diesem Magazin stattfinden wolle. Dann holte er laut Cardi seinen Penis aus der Hose.

"Ich werde nie vergessen, wie ich zu diesem Magazin-Shoot ging und der Fotograf versucht hat, sich mir anzunähern"

Aufgrund dieses Vorfalls habe sie das Set schlagartig verlassen. Der Chef des Magazins interessierte sich scheinbar überhaupt nicht für Cardi. Er kommentierte das Geschehene demnach mit: "Okay. Und?"

Big Bardi

2.7m Likes, 20.1k Comments - Iamcardib (@iamcardib) on Instagram: "Big Bardi"

Cardi B hat schon 2018 über ihre Erfahrung gesprochen

Es ist nicht das erste Mal, dass Cardi B ihre Stimme erhebt und über sexuelle Belästigung in der Showbranche auspackt. 2018 deutete sie den Vorfall in einem Interview in der Cosmopolitan bereits ziemlich konkret an. Auch dort beschrieb sie eine Szene mit einem Mann, der ihr seinen Penis zeigte, aber setzte das Szenario noch in einen allgemeineren Kontext. Damals zweifelte sie daran, dass ein Aufschrei von Frauen, die sich in Rap-Videos oder auf Fotos eher aufreizend präsentieren, ernst genommen werden würde.

Heute sehe sie im Zuge der #MeToo-Bewegung Frauen aus der Hood, denen das Gleiche zugestoßen sei wie ihr. Cardi erklärt, dass solche Dinge weiterhin jeden Tag geschehen. Auf Nachfrage der Moderatorin Angie Martinez, ob Cardi selbst noch einmal in so eine Situation geraten könne, antwortet die Rapperin überzeugt mit einem "Nein". Derjenige, der sich das herausnehme, werde direkt auf Instagram gegrillt.

"Untold Stories of Hiphop" feiert heute Premiere

Warum Cardi gerade in diesem Rahmen zum wiederholten Male über ihren persönlichen #MeToo-Vorfall spricht, erklärt sich durch den Titel. Berühmte Hiphop-Artists erzählen Geschichten, die bisher so nicht an die Öffentlichkeit geraten sind.

Mit Angie Martinez führt eine New Yorker Radio-Legende durch das Talk-Format. In weiteren Episoden werden unter anderem ASAP Rocky, DJ Khaled, Snoop Dogg und Ice-T mitunter intime Details aus ihrem Leben preisgeben. Einen Trailer kannst du hier sehen:

Untold Stories of Hip Hop Official Trailer Premieres Sept 26

From iconic rap verses to historic artist beefs, legendary radio host Angie Martinez sits down with hip hop royalty as they reveal never-before-told tales that will change hip hop history forever. Untold Stories of Hip Hop premieres Thursday, September 26 at 10/9C!


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!