Midweek-Charts mit 187 Strassenbande & Azad: Der "Sampler 4" bleibt auf Kurs

 

Nach Platz 1 folgt für viele deutschsprachige Rapper der Absturz in den Charts, da der Umsatz durch den monatelangen Vorverkauf inklusive Deluxe-Boxen nur zur ersten Verkaufswoche gezählt wird. Aber bei 187 läuft eh vieles anders als bei der Konkurrenz.

Nachdem letzte Woche drei charts-relevante Tage für Platz 1 reichten, sieht es auch in der zweiten Woche nach einer Spitzenposition aus: In den Midweek-Charts steht der Sampler 4 auf Platz 2 vor Azads neuem Album NXTLVL auf der 3. Die Pole Position gehört aktuell der kürzlich verstorbenen Schlagersängerin Andrea Jürgens.

Kollegahs Best-of Legacy rutscht in der zweiten Woche einige Plätze herunter auf Position 23 und Tyler The Creator peilt mit seinem neuen Album Flower Boy (#52) einen Platz im Mittelfeld an.

Außerdem steigen gleich acht alte Releases von Linkin Park neu in die Charts ein und die aktuelle Platte One More Light schießt weit nach oben. Chester Bennington, der Sänger der Band, ist letzte Woche verstorben.

Die endgültigen Charts erscheinen am Freitag. Hier sind die Midweek-Top100 im Überblick:

Midweek Album Top 100 - Charts - VIVA

Alle Plätze der Midweek Album Top 100 mit Musikvideos und mehr

Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de