Mero stellt mit "Hobby Hobby" Rekord von Capital Bra und Juju ein

Meros Hype nimmt auch bei seiner zweiten Single "Hobby Hobby" kein Ende. Mit dem dazugehörigen Video hat er einen neuen YouTube-Rekord aufgestellt.

Innerhalb von nur 24 Stunden konnte das "Hobby Hobby"-Video unfassbare 3,1 Millionen Klicks sammeln. Somit verdrängt er Capital Bra und Juju, die im vergangenen August mit "Melodien" 2,5 Millionen Klicks in 24 Stunden holten.

Mero knackte diese Zahl deutlich mit etwa 600.000 Aufrufen mehr. Inzwischen steht "Hobby Hobby" bei über 5,5 Millionen Views und unangefochten an der Spitze der deutschen YouTube-Trends.

Immer automatisch die neusten Artikel zu Mero, Capital Bra, Juju und Co. bekommen! Abonniere jetzt unseren kostenlosen täglichen Deutschrap-Newsletter!

Globaler Erfolg und Unterstützung von Mesut Özil

Nicht nur bei YouTube darf Mero sich über unglaubliche Zahlen freuen. Bei Spotify sammelte "Hobby Hobby" in nur zwei Tagen mehr als 4,4 Millionen Streams, was zurzeit Platz 35 in den weltweiten Spotify-Charts bedeutet. Der Song ist auch bei Mesut Özil angekommen. Der Arsenal London-Star mit über 18,7 Millionen Followern postete den Track gleich zweimal in seiner Instagram-Story.

MERO - Hobby Hobby (Official Video)

HOBBY HOBBY - JETZT ÜBERALL STREAMEN: https://MERO.lnk.to/HobbyHobby JETZT bei Spotify STREAMEN: http://bit.ly/spotifyhobbyhobby JETZT auf Apple Music anhören: https://apple.co/2DgR4RN JETZT auf Amazon Music STREAMEN: https://music.amazon.de/playlists/B07MM7XQ53?do=play JETZT bei Deezer STREAMEN: http://bit.ly/deezerhobbyhobby YA HERO YA MERO ALBUM BOX JETZT VORBESTELLEN: https://mero.lnk.to/YAHEROYAMERO Folge MERO: ► https://www.instagram.com/mero_428https://www.facebook.com/mero428/ Produziert von Josh Petruccio.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Release Friday: Alle Folgen jetzt auch als Podcast reinziehen

Release Friday: Alle Folgen jetzt auch als Podcast reinziehen

Von Robin Schmidt am 27.12.2019 - 12:48

Der Freitag hat sich für Musik-Junkies zum heiligsten Tag der Woche entwickelt: Künstler nutzen diesen Tag gewöhnlich, um ihre Singles und Alben zu veröffentlichen. In unserem Format Release Friday diskutieren Jonas, Clark und in aller Regel Aria über die wöchentliche Flut an neuen Rap-Songs. 

Was bleibt im Ohr hängen? Welcher Track hat einen Impact auf die Szene? Welcher Künstler muss sich Kritik gefallen lassen? 2019 gab es tonnenweise musikalische Highlights - genauso oft wurde in der Runde auch kontrovers über Rap gesprochen. 

Release Friday auch über Streamingportale abrufbar

Bei dem Talk der drei immer mit dabei ist die Kamera. Ihr kennt das: entweder könnt ihr die Gespräche live bei Twitch verfolgen oder aber am darauffolgenden Wochenende als Video bei YouTube. Wer das Bild dazu im Kopf lieber über die Stimmen entstehen lässt oder gerade einfach in Bus, Bahn oder sonst wo unterwegs ist, findet alle Folgen von Release Friday jetzt auch im Stream. 

Über Apple Music, Spotify und bei Soundcloud könnt ihr zum Beispiel noch einmal anhören, warum Apache 207 in diesem Jahr so durchgestartet ist, was Max Herre oder Sido so ausgezeichnet hat oder von welchen Künstlern in der nächsten Zeit noch viel mehr erwartet wird. 

Hier findet ihr alle Streaminganbieter und weitere Möglichkeiten, um bei Release Friday mitreden zu können: 

@ReleaseFriday | Linktree

Linktree. Make your link do more.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!