Megaloh mit Tracklist und Features zu "Regenmacher"

Megalohs kommendes Album Regenmacher nimmt langsam Gestalt an. Vor einer Woche wurde das Cover veröffentlicht und jetzt gibt es die Tracklist mit allen Feature-Gästen. Und die sieht gut aus.

Trettmann, Patrice und Maxim werden wohl für einen Hauch von Reggae/Dancehall sorgen, aber auch Max Herre, Jan Delay, MoTrip und Tua finden ihren Platz. Außerdem ist Musa gleich doppelt auf dem 14 Tracks starken Album vertreten und auch Joy Denalane gibt sich die Ehre.

Ein Release Date ist noch nicht bekannt. Wenn Megaloh sich auf einen Rhythmus für seine Album-Infos festgelegt hat, könnten wir da aber in einer Woche schlauer sein.


Die komplette Tracklist und das Cover Artwork findest du hier

Letzte Woche gab es das Cover, hier nun die Tracklist von meinem neuen Album!#regenmacher

Posted by MEGALOH on Montag, 14. Dezember 2015

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Max Herre - Athen [Video]

Max Herre - Athen [Video]

Von Anna Siegmund am 01.06.2019 - 16:06

Mit "Athen" veröffentlicht Max Herre den Titeltrack seines Albums, das am 30. August dieses Jahres erscheinen soll.

Märchenhafte Bilder aus Athen

Produziert ist der Track von Samon Kawamura, Roberto Di Gioia sowie Max Herre selbst. Das Video ist von David Kilogöz produziert. Regie führten LeonelRuben, ein Regisseur-Duo, das märchenhafte Aufnahmen mit einem Dokumentationscharakter verbinden möchte.

Neben Max Herre tritt auch Violetta Schurawlow in dem Video auf. Die beiden werden durch eine Reise durch Athen begleitet. Das Video ist in gedeckten Farben und teilweise in Schwarz-Weiß-Aufnahmen gehalten.

Prominente Unterstützung für Max Herre

Nach der Veröffentlichung des Videos kommt auch Support von Kollegen des Rappers. Clueso und Joy Denalane teilen die erste Singleauskopplung aus "Athen".

Tua ist auf dem Track nicht nur selbst zu hören, sondern teilt das Video ebenfalls mit seinen Instagram-Followern. Er schreibt, er hatte "die große Ehre, an dem Track mitwirken zu dürfen" und feiere den Track stark.

Veröffentlichung entgegen des Trends

Der Rapper liefert den gewohnten ruhigen Sound und veröffentlicht den Track entgegen des aktuellen, erfolgreichen Rapsounds.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)