Lupe Fiasco: Neues zu Lasers und Food & Liquor II
Während eines Interviews mit dem US-amerikanischen Online Magazin Complex sprach Lupe Fiasco über sein mehrmals verschobenes Album Lasers und dem parallel dazu laufendem Projekt Food & Liqour II . Wie die Projekte vieler anderen Artists, steckt Lupe s Lasers in der schwer durchzublickenden Maschinerie eines Major Labels fest. Das ursprünglich für 2009 angekündigte Album Lasers   wurde bereits mehrmals verschoben. Die Platte machte an jeder erdenklichen Station halt. Anfangs vom Artist verschoben, anschließend vom Label verschoben und nun stellt sich Lupe Fiasco die berechtigte Frage: "Kommt die Platte irgendwann auch mal raus?" Während des Interviews ließ Lupe Fiasco verlauten, dass die Gerüchte um eine endgültige Nichtveröffentlichung nicht unberechtigt sind: "Es ist gut möglich das Lasers gar nicht mehr erscheint. Ich und mein Label befinden uns derzeit in einer schwierigen Situation. Wir sind an einem Punkt angelangt, an dem wir uns am Ende unserer Möglichkeiten befinden. Es gibt Leute die behaupten, dass es an mir liegt und ich kein Gespür für massentaugliche Musik habe, oder aber, dass mein Label verständlicherweise ein Album haben will das sich verkaufen lässt, es aber bisher nicht von mir bekommen hat. Es gibt nur eine Hand voll von Leuten, die wirklich wissen was gerade abgeht und wieso Lasers so lange auf sich warten lässt. Wir sind nach wie vor in einer Verhandlungsphase und im Rahmen dieser, werden Informationen behandelt die nicht für die Öffentlichkeit bestimmt sind." Lupe Fiasco gründete kürzlich die Punk-Rock Band  Japanese Cartoon . Diese besteht nebst Lupe Fiasco , der bürgerlich Wasalu Muhammad Jaco heisst, aus dem Bassisten  Graham Burris , dem Produzenten Le Messie und Matt Nelson der am Keyboard sitzt. Lupe kommentiert die Gründe für den musikalischen Uferwechsel folgendermaßen: "Meine Lieblingssongs entstammen nicht dem Hiphop Genre. Ich feier Nummern wie Somebody To Love von Queen . Der Grund wieso ich Hiphop mache ist einfach der, dass ich weiss wie er funktioniert und gut mit dem Genre umgehen kann. Ich verspürte aber schon von jeher immer den Drang etwas außerhalb des Hiphops zu machen. Meine künstlerische Seite drängte mich schon immer zu Gedanken wie: So, jetzt machst du etwas Rock-lastiges. So enstand der Gedanke zur Gründung Japanese Cartoons . Und um abschließend auch noch was zu Food & Liqour II zu sagen: Ich lasse es ehrlich gesagt nicht unbedingt auf ein Release ankommen. Von meinen Fans bekomm ich zu hören, dass sie eine Lupe Platte haben wollen. Die haben sie mit In The  Jaws of The Lords of Death bekommen. Dies ist das erste Projekt, bei dem ich in jeder Hinsicht die Kontrolle hatte ohne das mir jemand während der Aufnahmen auf die Finger geschaut hat." Beim ersten Release Japanese Cartoon s handelt es sich um die Free EP In The Jaws of The Lords of Death . Der Track Army , welcher auch auf der EP vertreten ist, bekam bereits ein Video verpasst. Den Clip zum Track Army findest du auf der zweiten Seite.