Warum Loredana heute auf "Weltfrauentagpostings" verzichtet

Heute ist Internationaler Frauentag. Loredana will ihren fast drei Millionen Follower*innen auf Instagram keinen Extra-Content präsentieren, der speziell auf den 8. März zugeschnitten ist. Die Rapperin schickte bereits gestern in einem Statement vorweg, dass sie sich nicht an den "Weltfrauentagpostings" beteiligen werde. Sie sei dahingehend "raus". Gedanken zum Weltfrauentag hat sich die Schweizerin dennoch gemacht.

Loredana: "Jeder Tag ist Weltfrauentag"

Zunächst stellt Loredana klar, dass der Weltfrauentag auch für sie ein "wichtiger Tag" sei. Ihre bisherigen Karriereleistungen möchte sie dabei nicht in den Vordergrund rücken. Ihr persönlicher Flex sei ein anderer: die Mutterrolle, die Geburt ihrer Tochter und die Vision einer großen Familie "mit ganz vielen Kids". Was Loredana hingegen abzulehnen scheint, ist die starke Fokussierung auf den einen Tag, der die Rolle der Frau in den Mittelpunkt rückt.

"Ich habe die Nase voll von diesen speziellen Tagen [,] die von irgendeinem angesetzt worden sind und trotzdem nichts geändert wird, ich kotze!! Denn: Ich bin jeden Tag eine Frau und wenn du verdammt nochmal was erreichen willst, wirst du es auch schaffen!"

Im Zuge ihres Statements zeigt sich die Rapperin zudem solidarisch mit all ihren Kolleginnen. Vorgeschichten samt kleinen Reibereien blendet sie dabei aus.

"Auch wenn es in der Vergangenheit immer wieder Differenzen gab mit anderen weiblichen Künstlerinnen. Wie sind alle Frauen!! Und ja man, ich bin verdammt stolz auf mich! – nein nicht auf Geld, Fame und Erfolg, sondern dafür auch[,] dass ich Mutter bin."

Explizit bedankt sich Loredana bei Özlem Türeci – eine der Gründer*innen von Biontech. Das Mainzer Unternehmen entwickelte letztes Jahr einen Impstoff gegen Covid-19. Anschließend erinnert Loredana noch an die bisher geleistete Arbeit der "Ärztinnen und Pflegerinnen" während der Pandemie. Ihr Schlusswort: "[...] jeder Tag ist Weltfrauentag. Ciao!"

Shirin David vertrat kürzlich in ihrer Insta-Story den gleichen Ansatz. Sie schrieb dort:

"Frauen existieren, ob ihr es glaubt oder nicht, 365 Tage im Jahr und nicht nur am Weltfrauentag. Ladet mich und meine Kolleginnen doch mal ein, wenn es um wichtige Diskussionen zu Themen wie Kultur und Politik geht."

Das komplette Statement von Loredana kannst du hier sehen:

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

"Was ist eine Hoe?": Shirin David beantwortet Kinderfragen

"Was ist eine Hoe?": Shirin David beantwortet Kinderfragen

Von Renée Diehl am 14.04.2021 - 18:00

Mit Shirin David sitzt nun die erste Frau auf dem heißen Stuhl des Formats "Kinder fragen Rapper" im Rahmen der TV-Show "Late Night Berlin". Ging es bei den Fragen der Nachwuchsreporter Pauline und Romeo bisher eher um Drogen und fragwürdige Lines ihrer männlichen Kollegen, so geht es bei Shirin eher um den Körperkult innerhalb ihrer Musik.

Shirin David erklärt die Begriffe "Bubble Butt" und "Hoe"

Der Einstieg in das Gespräch sitzt: Paulines erste Interviewfrage lautet nämlich "Was ist eine Hoe?". Im Gegensatz zu den Rappern, die bisher von den beiden Kids interviewt wurden, nimmt sich Shirin der Frage recht souverän an und hat eine gute Erklärung für den Ausdruck:

"Das sind meistens Frauen, die sehr selbstbestimmt leben. Also in irgendeine Richtung. Und wir als Frauen, die zum Beispiel Hoe genannt werden, nehmen uns den Begriff zurück und machen daraus etwas Positives. Also: 'Hoes Up, Gs Down'. Die ganzen Gangster, die auf heftig machen, sollen sich jetzt mal hinsetzen und jetzt sind wir dran."  

Woher genau sich Frauen diesen Begriff nun zurücknehmen, lässt sie dabei allerdings offen. Danach schauen die beiden Romeo und Pauline, die Shirin in einer Insta-Story übrigens als die wahrscheinlich einzigen Journalisten, die sie vollauf respektiert, bezeichnet, gemeinsam mit der Rapperin ihr Musikvideo zu "Hoes Up, Gs Down". Der Clip scheint ihr dann doch etwas unangenehm zu sein und sie schaut peinlich berührt zu Boden. Damit aber nicht genug: Es folgt die Frage von Romeo, was eigentlich ein "Bubble Butt" sei. "Das ist einfach ein sehr großer Po", erklärt Shirin daraufhin.

Deutschrap kindgerecht erklären: Auch Sido und Celo & Abdi scheiterten 

Vor Shirin David waren bereits einige Deutschrap-Größen bei "Kinder fragen Rapper" zu Gast. Celo & Abdi rutschte dabei unter anderem das Wort "Sharmuta" raus, während Sido die Hook seines "Ar****icksongs" sang. Daran sieht man: Deutschrap ist nicht unbedingt etwas für Kinder. Umso lustiger ist es allerdings, wenn Romeo und Pauline die Rapper damit konfrontieren.

"Schämst du dich?": Yung Hurn beantwortet Kinderfragen

Von Renée Diehl am 10.03.2021 - 12:16 Erneut schlägt die TV-Show "Late Night Berlin" mit ihrem Format "Kinder fragen Rapper" zu und beschert uns, irgendwo zwischen Beefs und Releases, mal wieder ein Schmunzeln.

Sido singt "Ars***icksong"-Hook für Kids bei "Late Night Berlin"

Erneut schlägt die TV-Show "Late Night Berlin" mit ihrem Format "Kinder fragen Rapper" zu und beschert uns, irgendwo zwischen Beefs und Releases, mal wieder ein Schmunzeln. Nachdem bereits Rapper wie Dardan, Bozza, Capital Bra, Veysel und zuletzt Celo & Abdi bei den Nachwuchs-Journalisten Romeo und Pauline zu Gast waren, ist diesmal Sido an der Reihe, den beiden Frage und Antwort zu stehen.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!