Lil Pump unterbricht sein Konzert für kollabierten Fan

Lil Pump ist am Sonntag im Rahmen des Wireless Festivals in London aufgetreten. Als er auf der Pepsi Max Stage mitten im Turnup mit den Publikum war, erlitt ein Fan mitten in der Menge einen epileptischen Anfall. Doch Lil Pump reagierte geistesgegenwärtig. Der Fan konnte von Sanitätern abtransportiert werden.

Als Lil Pump die Situation bemerkt hatte, unterbrach er sein Konzert, rief Sanitäter herbei und sorgte dafür, dass die Menge den epileptischen Fan nach vorne über den Wellenbrecher in die Arme der Sanitäter schaffte. Doch damit nicht genug. Als der Fan neben die Bühne getragen wurde, folgte Lil Pump den Sanitätern, um sicherzustellen, dass es dem Fan den Umständen entsprechend gut geht. Erst als die Sanitäter ihm versicherten, die gesundheitlichen Situation des Fans unter Kontrolle zu haben, kehrte Pump auf die Bühne zurück. Dort teilte er der Crowd mit, dass es dem jungen Mann gut ginge:

Ppl are always quick to slander and say bad stuff about Lil Pump.. but forget he's the most caring and thoughtful rapper in the game .. he stopped his whole performance to get medical help for a fan having a seizure.

103.7k Likes, 2,947 Comments - DJ Akademiks (@akadmiks) on Instagram: "Ppl are always quick to slander and say bad stuff about Lil Pump.. but forget he's the most caring..."

NEW | Lil Pump Saved His Fan's Life At His Concert - follow @worldofpump

62 Likes, 5 Comments - WorldOfPump (@worldofpump) on Instagram: "NEW | Lil Pump Saved His Fan's Life At His Concert - follow @worldofpump "

Erst danach ging das Konzert weiter. Lil Pumps Umgang mit der Situation hätte besser nicht sein können und zeigt, wie solche Situationen, in denen durchaus Panik entstehen könnte, mit Hilfe der Artists auf der Bühne gelöst werden können. So sah es auch dieser Twitter-User, der zudem versicherte, der Turnup sei danach trotzdem nicht zu kurz gekommen:

on Twitter

Someone had a seizure in front of me at lil pump and was turning purple. Had me thinking the worst. Hope my guy is okay. We turned up in his honour

In seiner Instagram-Story stellt Lil Pump klar, dass es für ihn eine Selbstverständlichkeit sei, für die Sicherheit seiner Fans zu sorgen und verbreitet nur Liebe:

Eine kurze Umfrage zum Schluss

Wir würden uns riesig freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest. Die Umfrage kann in 10 Minuten ausgefüllt werden und all deine Angaben werden uns anonym übertragen. Vielen Dank im Voraus!

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

"Ich trage keine Maske": Lil Pump wird von Fluglinie auf Lebenszeit verbannt

"Ich trage keine Maske": Lil Pump wird von Fluglinie auf Lebenszeit verbannt

Von Alina Amin am 29.12.2020 - 14:20

Lil Pump war 2020 ziemlich gut darin, mit Negativschlagzeilen auf sich aufmerksam zu machen – das ändert sich auch zum Jahresende hin nicht. Am Montag soll der Rapper sich mit der amerikanischen Fluglinie JetBlue angelegt haben. Das geht aus bereits gelöschten Instagram-Stories von Pump sowie Berichten der Fluggesellschaft hervor. Grund: An Board des Flugzeugs weigerte sich Lil Pump, einen Mund-Nasen-Schutz aufzusetzen und beleidigte die Mitarbeiter. 

Lil Pump weigert sich einen Mundschutz aufzusetzen & wird verbannt

Lil Pump war am Montag ohne Mundschutz an Board eines Inlandfluges von Fort Lauderdale nach Los Angeles. Als er von den Mitarbeitern mehrere Male darauf hingewiesen wurde, dass er eine Maske tragen müsse, weigerte sich dieser und fing kurze Zeit später an "laut zu husten und zu niesen".

Ein Repräsentant der Firma erklärt dem XXL Mag, dass die Sicherheit aller Kunden und Mitarbeiter höchste Priorität habe. Nach den Firmenregulierungen müsse deshalb jeder Passagier, der älter als zwei Jahre ist, während des Fluges eine Maske tragen.

In Los Angeles angekommen soll die Fluglinie die Polizei gerufen haben. Lil Pump wurde nicht verhaftet, dafür aber von JetBlue für weitere Flüge verbannt. 

"Ich trage keinen Mundschutz, weil der Coronavirus fake ist"

In einer nun gelöschten Instagram-Story erklärt der Rapper, dass er keine Maske tragen würde, da der Coronavirus nicht echt sei. 

"F*ick JetBlue, f*ck jeden, der da arbeitet. Über 2020 und 2021 werde ich keine Maske tragen, ich werde keine f*cking Maske tragen. Corona ist fake. Bye."

('F*ck JetBlue, f*ck everybody that work in there. All 2020-21, I ain't wearing no mask, I ain't gotta wear no f*cking mask b*tch, Corona's fake. Bye')


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)